Abo
  • Services:

Open-Source-CMS Contenido in Version 4.4.0 erschienen

Mehr Performance und Stabilität versprochen

Contenido, ein Content-Management-System auf Open-Source-Basis, ist nun in der neuen Version 4.4.0 erschienen. Damit wurden weitere Sprachen für die Bedienung des Systems bereitgestellt, dazu gehören neben Deutsch auch Englisch und Niederländisch. Die neue Version 4.4.0 ist eine Weiterentwicklung der Vorgängerversion, die als Beta seit Mai 2003 zur Verfügung steht.

Artikel veröffentlicht am ,

In der neuen Version wurden in erster Linie Funktionen optimiert, welche die Performance und Stabilität von Contenido erhöhen sollen. Auch die Mandantensteuerung zur Verwaltung mehrerer Websites wurde noch einmal grundlegend überarbeitet. Über die neue Contenido-API soll zudem Entwicklern die Möglichkeit gegeben werden, das CMS individuell anzupassen und weiterzuentwickeln.

Stellenmarkt
  1. ElringKlinger AG, Reutlingen
  2. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

Contenido ist in PHP4 entwickelt und benötigt eine MySQL-Datenbank. Als Webserver ist der Apache empfohlen, das System arbeitet aber auch mit dem IIS oder anderen Webservern.

Weitere Informationen, ein Anwenderforum und Downloadmöglichkeiten gibt es unter www.contenido.de.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-31%) 23,99€
  3. (-58%) 23,99€

Markus Trumann 06. Nov 2003

Wer mit dem gedanken spielt eine Seite mit Contenido aufzubauen, sollte sich auf jeden...

Alexander Schlegel 03. Nov 2003

Die spielen auf jeden Fall in verschiedenen Ligen. Allein was die Anforderungen des...

Lughwyn 03. Nov 2003

@Alex : Wie schaut Contendio im Vergleich zu Typo3 aus? Fàilte, Lughwyn Shor Gormalin

Alexander Schlegel 03. Nov 2003

Bei Contenido schlagen zwei Seelen in meiner Brust: auf der einen Seite ist es für...

Umfragemacher 03. Nov 2003

Was denkt Ihr? Lieber ein CMS wie Contenido umbasteln (und viel zu viel Funktion zu...


Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /