Abo
  • Services:

Open-Source-CMS Contenido in Version 4.4.0 erschienen

Mehr Performance und Stabilität versprochen

Contenido, ein Content-Management-System auf Open-Source-Basis, ist nun in der neuen Version 4.4.0 erschienen. Damit wurden weitere Sprachen für die Bedienung des Systems bereitgestellt, dazu gehören neben Deutsch auch Englisch und Niederländisch. Die neue Version 4.4.0 ist eine Weiterentwicklung der Vorgängerversion, die als Beta seit Mai 2003 zur Verfügung steht.

Artikel veröffentlicht am ,

In der neuen Version wurden in erster Linie Funktionen optimiert, welche die Performance und Stabilität von Contenido erhöhen sollen. Auch die Mandantensteuerung zur Verwaltung mehrerer Websites wurde noch einmal grundlegend überarbeitet. Über die neue Contenido-API soll zudem Entwicklern die Möglichkeit gegeben werden, das CMS individuell anzupassen und weiterzuentwickeln.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart
  2. VIRES Simulationstechnologie GmbH, Bad Aibling

Contenido ist in PHP4 entwickelt und benötigt eine MySQL-Datenbank. Als Webserver ist der Apache empfohlen, das System arbeitet aber auch mit dem IIS oder anderen Webservern.

Weitere Informationen, ein Anwenderforum und Downloadmöglichkeiten gibt es unter www.contenido.de.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,49€
  2. 5,99€
  3. (u. a. Life is Strange Complete Season 3,99€, Deus Ex: Mankind Divided 4,49€)
  4. (-90%) 4,75€

Markus Trumann 06. Nov 2003

Wer mit dem gedanken spielt eine Seite mit Contenido aufzubauen, sollte sich auf jeden...

Alexander Schlegel 03. Nov 2003

Die spielen auf jeden Fall in verschiedenen Ligen. Allein was die Anforderungen des...

Lughwyn 03. Nov 2003

@Alex : Wie schaut Contendio im Vergleich zu Typo3 aus? Fàilte, Lughwyn Shor Gormalin

Alexander Schlegel 03. Nov 2003

Bei Contenido schlagen zwei Seelen in meiner Brust: auf der einen Seite ist es für...

Umfragemacher 03. Nov 2003

Was denkt Ihr? Lieber ein CMS wie Contenido umbasteln (und viel zu viel Funktion zu...


Folgen Sie uns
       


Raytracing in Metro Exodus im Test

Wir schauen uns Raytracing in Metro Exodus genauer an.

Raytracing in Metro Exodus im Test Video aufrufen
WD Black SN750 ausprobiert: Direkt hinter Samsungs SSDs
WD Black SN750 ausprobiert
Direkt hinter Samsungs SSDs

Mit den WD Black SN750 liefert Western Digital technisch wie preislich attraktive NVMe-SSDs. Es sind die kleinen Details, welche die SN750 zwar sehr gut, aber eben nicht besser als die Samsung-Konkurrenz machen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  2. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte
  3. Western Digital My-Cloud-Lücke soll nach 1,5 Jahren geschlossen werden

Klimaschutz: Energieausweis für Nahrungsmittel
Klimaschutz
Energieausweis für Nahrungsmittel

Dänemark will ein Klimalabel für Lebensmittel. Es soll Auskunft über den CO2-Fußabdruck geben und dem Kunden Orientierung zu Ökofragen liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Standard Cognition Konkurrenz zu kassenlosen Amazon-Go-Supermärkten eröffnet
  2. Amazon-Go-Konkurrenz Microsoft arbeitet am kassenlosen Lebensmittel-Einkauf

Emotionen erkennen: Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
Emotionen erkennen
Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn

Wer lächelt, ist froh - zumindest in der Interpretation eines Computers. Die gängigen Systeme zur Emotionserkennung interpretieren den Gesichtsausdruck als internes Gefühl. Die interne Gefühlswelt ist jedoch sehr viel komplexer. Ein Projekt des DFKI entwickelt ein System, das Gefühle besser erkennen soll.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Magnetfeld Wenn der Nordpol wandern geht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

    •  /