• IT-Karriere:
  • Services:

MPEG-2-Videokompression für Notebook und PC (Update)

Neue MPEG-2- und Videoschnitt-Hardware von ADS und TerraTec

Sowohl ADS Technologies als auch TerraTec haben neue Videodigitalisierungslösungen für Notebooks und PCs vorgestellt: Während ADS mit "DVD Xpress" eine externe USB-2.0-Lösung zur Echtzeit-MPEG-2-Kompression liefert, ist TerraTecs "Cameo 400 AV mobile" für die PC-Card-Schnittstelle gedacht. Bei der Cameo 200 RT handelt es sich um ein weiteres Videoschnitt-Paket inkl. Firewire-Karte.

Artikel veröffentlicht am ,

ADS DVD Xpress
ADS DVD Xpress
Sowohl mit der ADS DVD Xpress als auch mit der Cameo 400 AV mobile lassen sich analoge Videos, etwa vom an die S-Video-/Composite-Schnittstellen und Stereo-Audio-Eingänge angeschlossenen Videorekorder, ins MPEG-1- (VCD) oder MPEG-2-Format (SVCD, DVD) wandeln und entweder auf die Festplatte, DVD oder CD schreiben. ADS verspricht zusätzliche Filter in seiner Hardware, die störendes Rauschen aus alten Videoaufnahmen eliminieren sollen. Beide Hersteller legen ihren MPEG-2-Videodigitalisierern Uleads Videoschnitt-Software Video Studio 7 SE bei, mit der sich etwa Filter, Übergänge, Overlays, Zeitlupen- oder Zeitraster-Effekte in die auf der Festplatte liegenden Videos integrieren lassen. Bei TerraTec liegt zusätzlich Uleads DVD MovieFactory 2 SE zur Echtzeit-DVD-Erstellung bei.

Stellenmarkt
  1. aluplast GmbH, Karlsruhe
  2. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main

Cameo 400 av mobile
Cameo 400 av mobile
Der ADS DVD Xpress für die USB-2.0-Schnittstelle (die Stromversorgung erfolgt per externem Netzteil) soll seit Ende Oktober 2003 zu einem Preis von 149,- Euro erhältlich sein, während TerraTecs Cameo 400 AV mobile im November 2003 für 199,- Euro folgen soll. Der zuerst kommunizierte Preis von 299,- Euro war falsch, wie der Hersteller mitteilte.

Für Echtzeit-Videoschnitt-Einsteiger liefert TerraTec ebenfalls im November das "Cameo 200 RT"-Paket, welches neben Software auch eine Firewire-PCI-Karte sowie eine Frontblende mit nach vorne ausgeführten Firewire-Schnittstellen für den Einbau in den PC enthält. Damit lassen sich DV-Kameras oder auch andere Firewire-Geräte nutzen, analoge Videoquellen finden keinen Anschluss. Die Berechnungen für den Echtzeit-Digitalvideoschnitt erledigt ein ausreichend schneller PC-Prozessor (Pentium 4 oder Athlon XP) in Verbindung mit der Ulead-Software, wie beim Cameo 400 AV mobile handelt es sich um Ulead VideoStudio 7 SE DVD und DVD MovieFactory 2 SE, zusätzlich liegen dem Paket aber 300 Videoeffekte ("Adorage Magic") bei.

TerraTecs Cameo 200 RT soll ab November 2003 für rund 100,- Euro verfügbar sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. INNO3D GeForce RTX 3060 Ti Twin X2 OC Grafikkarte für 519€)
  2. (u. a. AMD Ryzen 7 5800X, Prozessor für 509€)
  3. (u. a. ZOTAC Gaming GeForce RTX 3060 Ti Twin Edge für 523,18€)
  4. (u. a. ZOTAC GAMING GEFORCE RTX 3060 TI TWIN EDGE 8GB GDDR6 für 411,56€)

Franz 02. Nov 2003

Wie siehts denn mit tests aus, ich bin interessiert an Fehlerquote oder Bildqualität. Ich...

Sourcecodecheck... 01. Nov 2003

bei echtzeit videobearbeitung spielt auch die geschwindigkeit der HD ne große rolle...

peter 31. Okt 2003

hi ja Rendern musst du fast immer.. das ist aber abhängig mit welchen Codecs du...

Schnittschen 31. Okt 2003

Sieht aus als wenn zumindest die PCMCIA Lösung nur Eingänge hat. Wofür willst Du es denn...

thomi 31. Okt 2003

.. ich such schon seit lägerem ein hardware teil.. mit dem ich einerseits video von einer...


Folgen Sie uns
       


Watch Dogs Legion - Fazit

Mit Legion liefert Ubisoft das bisher mit Abstand beste Watch Dogs ab.

Watch Dogs Legion - Fazit Video aufrufen
Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

Next-Gen: Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S
Next-Gen
Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S

Kaum ein unabhängiger Entwickler hat Dev-Kits für PS5 und Xbox Series X/S - aber The Pathinder und Falconeer sind tolle Next-Gen-Indiegames!
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Raumschiffknacker im Orbit
  2. Rollenspiel Fans übersetzen Disco Elysium ins Deutsche
  3. Indiegames-Rundschau Einmal durchspielen in 400 Tagen

    •  /