• IT-Karriere:
  • Services:

NEC und RIKEN melden Fortschritte bei Quantencomputern

Elementarer Schaltkreis für Quantencomputer demonstriert

NEC hat zusammen mit dem "RIKEN Institute of Physical and Chemical Research" ein experimentelles Quanten-Logik-Gatter in einem Festkörperbauteil demonstriert, das aus zwei gekoppelten Qubits (Quanten-Bits) besteht. Die Forscher sehen dies als einen wichtigen Schritt auf dem Weg zur praktischen Realisierung eines Quantencomputers.

Artikel veröffentlicht am ,

Ein Quantencomputer profitiert von den verschiedenen möglichen Quantenzuständen eines Atoms oder Kerns, die es ihnen erlauben, als Quanten-Bits bzw. "Qubits" zu arbeiten. Diese dienen gleichzeitig als eine Art Prozessor und Speicher. Durch die Beeinflussung der Interaktion zwischen den Qbits, während sie dennoch von der Außenwelt isoliert sind, ist es möglich, Quantencomputer dazu zu bringen, bestimmte Berechnungen, wie z.B. die Faktorisierung, deutlich schneller durchführen zu lassen als konventionelle Computer.

Stellenmarkt
  1. Debeka Betriebskrankenkasse, Koblenz
  2. Deutsche Nationalbibliothek, Frankfurt am Main

Dabei seien nur zwei Arten von Gatter-Operationen für Quanten-Berechnungen vonnöten, mit denen sich auch komplexe Algorithmen ausführen lassen sollen, so die Forscher von NEC und RIKEN: ein Ein-Qubit-Rotations-Gatter, das den Zustand eines Qubit kontrolliert und ein Controlled-NOT-(C-NOT-)Gatter, das als Konditional-Gatter für zwei Qubits fungiert. Beide konnten die Forscher von NEC und RIKEN jetzt herstellen.

Details zu den Fortschritten auf dem Weg zum Quantencomputer sollen heute, am 30. Oktober 2003, in dem Wissenschafts-Journal "Nature" veröffentlicht werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Zotac Gaming GeForce RTX 3090 Trinity für 1.787,33€)
  2. (u. a. Sony DualSense Wireless-Controller für 67,89€)

Dome 20. Nov 2003

hm, erinnerst dich vielleicht noch an diesen tollen superdupper Rechner Z3, ein raum...

master_is_back ... 30. Okt 2003

hallo, ich grüße alle tw-ler

Namek 30. Okt 2003

Schafft dein AMD doch locker... sorry, aber Wissenschaft soll eigentlich für Grundlagen...

Silent One 30. Okt 2003

schon klar, nur wird das ganze in der praxis wohl durch die umgebung begrenzt werden...

Morgoth 30. Okt 2003

Zum Thema Geschwindigkeit: Wenn wir Ray Kurzweil glauben dürfen - und der Mann hat sicher...


Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben (März-August 2020)

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben (März-August 2020) Video aufrufen
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

Radeon RX 6800 (XT) im Test: Die Rückkehr der Radeon-Ritter
Radeon RX 6800 (XT) im Test
Die Rückkehr der Radeon-Ritter

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Radeon RX 6800 (XT) Das Unboxing als Gelegenheit
  2. Radeon RX 6000 AMD sieht sich in Benchmarks vor Nvidia
  3. Big Navi (RDNA2) Radeon RX 6900 XT holt Geforce RTX 3090 ein

Astronomie: Arecibo wird abgerissen
Astronomie
Arecibo wird abgerissen

Das weltberühmte Radioteleskop ist nicht mehr zu retten. Reparaturarbeiten wären lebensgefährlich.

  1. Astronomie Zweites Kabel von Arecibo-Radioteleskop kaputt
  2. Die Zukunft des Universums Wie alles endet
  3. Astronomie Gibt es Leben auf der Venus?

    •  /