Abo
  • Services:

NGI jetzt auch mit 1500-DSL-Flatrate und Volumentarifen

Internetzugang für unterschiedlichstes Nutzungsverhalten

Ab sofort stehen NGI-Kunden, neben der bisher bereits angebotenen Flatrate für T-DSL 768, auch Volumentarife und eine T-DSL-1500-Flatrate zur Verfügung. Je nach dem eigenen Nutzungsverhalten kann man mit den Volumentarifen schon recht günstig online gehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Neben dem Zugangsprodukt NGI T-DSL by call gibt es NGI T-DSL basic, NGI T-DSL premium sowie NGI T-DSL Flat 1500. Das Call-Angebot erlaubt einen Internetzugang für 0,9 Cent pro MByte. Eine Grundgebühr und ein Mindestumsatz fallen nicht an. Das Basic-Angebot kostet monatlich 3,99 Euro Grundgebühr. Darin enthalten sind ein GByte Transfervolumen. Jedes weitere MByte kostet 0,8 Cent.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. KMS GmbH & Co. KG, Denkingen

Beim Premium-Angebot fallen 9,99 Euro monatliche Grundgebühr an, für die man 3 GByte Transfervolumen erhält. Ein weiteres MByte kostet 0,7 Cent. Die 1500er-Flatrate kostet eine monatliche Pauschale von 48,- Euro und eine einmalige Einrichtungsgebühr von 19,99 Euro. Bei allen Angeboten gibt es 20 POP-3-Mail-Adressen dazu.

Die Volumentarife sind mit T-DSL 768 und T-DSL 1500 nutzbar. Die Mehrplatznutzung ist in den Volumentarifen ausdrücklich gestattet. Grundvoraussetzung für die Nutzung sämtlicher T-DSL-Tarife ist ein entsprechender T-DSL-Zugang der Deutschen Telekom, durch den weitere Kosten entstehen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate kaufen
  2. beim Kauf ausgewählter Z370-Boards mit Intel Optane Speicher + Intel SSD
  3. ab 349€

neoClassRip 18. Feb 2004

Nicht wirklich Knock! Es gibt methoden und Anbieter (z.B. Verschiedene Universitäten) die...

knock 31. Okt 2003

Da machst Du Dir wohl was vor. ISDN sind genau 64.000 Bit d.h. 8000 Byte also streng...

dirk müller 31. Okt 2003

Ich war auch damals NGI ISDN Flatrate Kunde der Service war super! Der Speed war auch...

Martin 30. Okt 2003

Nein, gibt es nicht. Das ist meine und die behalte ich! Martin

knock 30. Okt 2003

Gibts die bei eBay? Möchte ich auch haben ;-)


Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

    •  /