• IT-Karriere:
  • Services:

Festplatten-Videorekorder Prime_Timer II kommt später

Gerät voraussichtlich erst ab Ende November 2003 im Handel

Der auf der IFA 2003 bereits in Aktion zu sehende Festplatten-Videorekorder Prime_Timer II von Schneider Electronics sollte eigentlich Anfang November 2003 in den Handel kommen. Wer mit dem Gerät liebäugelt, das von der Fast TV Server AG und Schneider gemeinsam entwickelt wurde, muss sich allerdings wegen einer Verspätung noch ein klein wenig länger gedulden.

Artikel veröffentlicht am ,

Laut Schneider soll der Prime_Timer II erst ab der vorletzten oder letzten November-Woche erhältlich sein. Wie bereits angekündigt, wird es das Standardgerät mit 80-GByte-Festplatte für 750,- Euro oder ohne vorinstallierte 3,5-Zoll-Festplatte zum Selbstaufrüsten für etwa 600,- Euro geben. So können auch größere Festplatten verbaut werden, um die Aufzeichungsdauer anzuheben. Von Hause aus sind bis zu 100 Stunden Fernsehaufzeichnung möglich, vorausgesetzt man nimmt nicht alles in höchstmöglicher Qualität auf.

Näheres zum Prime_Timer-Nachfolger findet sich in der Golem.de-Meldung zum Gerät anlässlich der IFA 2003.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.749€

Ron Sommer 30. Okt 2003

Von Otto-Normalverbraucher gekauft + sofort benutzt werden! Schön, wenn Du Dein Hobby...

Ron Sommer 30. Okt 2003

Ist sie auch: Eingebaut! Erstaunlich doch offensichtlich für das Genre üblich, dass...

easy 30. Okt 2003

Sie sind nicht zufällig bei Premiere beschäftigt...? ;-) easY

Ritschie 30. Okt 2003

Hallo Leute, sicehr fragen sich viele, wie nützlich so ein Gerät ist, wie umständlich...

Mick 30. Okt 2003

Die Humax haben aber leider noch keine ausgereifte Software, wie sieht es bei deinem...


Folgen Sie uns
       


Xbox Series X - Hands on

Golem.de konnte die Xbox Series X bereits ausprobieren und stellt die Konsole vor. Außerdem zeigen wir, wie Quick Resume funktioniert - und die Ladezeiten.

Xbox Series X - Hands on Video aufrufen
Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

Philips-Leuchten-Konfigurator im Test: Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker
Philips-Leuchten-Konfigurator im Test
Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker

Signify bietet mit Philips My Creation die Möglichkeit, eigene Leuchten zu kreieren. Diese werden im 3D-Drucker gefertigt - und sind von überraschend guter Qualität. Golem.de hat eine güldene Leuchte entworfen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smarte Leuchten mit Kurzschluss Netzteil-Rückruf bei Philips Hue Outdoor
  2. Signify Neue Lampen, Leuchten und Lightstrips von Philips Hue
  3. Signify Neue Philips-Hue-Produkte vorgestellt

5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

    •  /