Abo
  • Services:

Kfz-Einbausatz nutzt Handy-SIM-Karte per Bluetooth

Nokia 610 greift per Bluetooth auf die SIM-Karte eines normalen Handys zu

Nokia bringt mit dem Nokia 610 einen Kfz-Einbausatz, welcher das Bluetooth SIM Access Profile unterstützt und so drahtlos auf die SIM-Karte eines Handys zugreift. Das Nokia 610 beherrscht Dual-Band und funkt in den GSM-Netzen 900 und 1.800 MHz. Damit sollen die Vorteile eines festinstallierten Autotelefons mit denen eines Mobiltelefons vereint werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Bringt ein Anwender sein kompatibles Mobiltelefon mit ins Fahrzeug, greift der Nokia 610 über das Bluetooth SIM Access Profile (SAP) auf die SIM-Karten-Informationen vom Mobiltelefon zu und der Einbausatz bucht sich automatisch in das Mobilfunknetz ein. Wird das Fahrzeug verlassen oder eine bestimmte Taste auf dem Mobiltelefon gedrückt, deaktiviert sich der Empfangsmodus des Nokia 610 und das Mobiltelefon bucht sich wieder automatisch im Mobilfunknetz ein.

Kfz-Einbausatz Nokia 610
Kfz-Einbausatz Nokia 610
Stellenmarkt
  1. AKDB, Regensburg
  2. Fritz Kübler GmbH, Villingen-Schwenningen

Der Einbausatz bietet eine externe GSM-Antenne, verbesserte Klangqualität im Freisprechbetrieb sowie eine auf den Kfz-Betrieb ausgerichtete Bedienung. So liefert das Nokia 610 ein separates am Armaturenbrett zu befestigendes Display sowie ein Navi-Wheel zur Steuerung. Derzeit unterstützen die neu vorgestellten Handys 6230, 6810 und 6820 von Nokia das Bluetooth SIM Access Profile.

Maximal 500 Adressbucheinträge lassen sich mit jeweils bis zu fünf Rufnummern per Bluetooth vom Handy in den Nokia 610 übertragen. Bis zu zwölf Rufnummern können per Sprachanwahl aufgerufen werden. Adressbucheinträge samt Konfigurationen können für zwei Fahrzeugnutzer abgelegt werden. Bei Bedarf lassen sich Gespräche über Bluetooth vom Freisprechbetrieb auf ein kompatibles Bluetooth-Headset umschalten.

Der Nokia 610 Kfz-Einbausatz soll ab dem ersten Quartal 2004 in den Handel kommen. Einen Preis nannte Nokia bislang nicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. für 849€ (Vergleichspreis der Grafikkarte bereits teurer als das Bundle)
  2. 93,85€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Madden NFL 18 und Mass Effect: Andromeda PS4/XBO für je 15€, Gran Turismo Sport für...

Tom 18. Okt 2004

Die Fa. Lintech bringt im Dezember ebenfalls eine Freisprecheinrichtung auf den Markt...

JesterRAD 03. Aug 2004

Das gleiche Problem habe ich auch und bin auf der Suche nach SAP fähigen Geräten. Kennt...

Yodan 08. Jul 2004

ja erfahrungs werte habe ich. und zwar das es eine frechheit ist nur 2 1/2 modelle auf...

de luc 01. Jul 2004

Gute Frage... Als SonyEricsson Z600-Besitzer hab' ich mich das auch schon gefragt. Das...

peter hansen 30. Apr 2004

hi, welche telefone anderer hersteller unterstützen denn den neuen sim read standard...


Folgen Sie uns
       


Detroit Become Human - Livestream

Detroit: Become Human hat unseren Chat und Livestreamer Michael Wieczorek überzeugt. Immer wieder und wieder wollten wir wissen, wie es in dem spannenden Sci-Fi-Krimi in unserer(?) Zukunft weitergeht.

Detroit Become Human - Livestream Video aufrufen
Urheberrrecht: Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
Urheberrrecht
Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Trotz aller Proteste: Der Rechtsausschuss des Europaparlaments votiert für ein Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Nun könnte das Plenum sich noch dagegenstellen.

  1. Leistungsschutzrecht Nur Einschränkungen oder auch Chancen?
  2. Vor Abstimmung 100 EU-Abgeordnete lehnen Leistungsschutzrecht ab
  3. Urheberrecht EU-Staaten für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
IT-Jobs
Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
Ein Bericht von Juliane Gringer

  1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
  2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
  3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

    •  /