• IT-Karriere:
  • Services:

QuickCam Sphere: Kamera folgt Bewegungen des Nutzers

1,3 Megapixel sowie Schwenk- und Kippfunktion

Logitech bringt mit der QuickCam Sphere eine durch ihr Design etwas aus dem Rahmen fallende Webcam, die über eine automatische Schwenk- und Kippfunktion verfügt. Dieses Verhalten soll vor allem für Video-Instant-Messaging interessant sein, da sie automatisch das Gesicht des Anwenders fokussiert und den Bewegungen des Kopfes folgt.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit Ständer
Mit Ständer
Mit der automatischen Schwenk- und Kippfunktion ist das Schwenken von Anschlag zu Anschlag mit einem Radius von 140 Grad möglich. Daraus ergeben sich ein Sichtbereich von 180 Grad sowie Bewegungen mit einem Kippwinkel von 60 Grad. So können Anwender sich vor der Kamera bewegen und bleiben immer im Fokus, ohne die Position der Kamera manuell verändern zu müssen. Dank einer Gesichtserkennungs-Software von Logitech folgt die Kamera nach Herstellerangaben automatisch dem Gesicht des Anwenders, so dass dieser stets in der Mitte des Sichtfensters bleibt.

Stellenmarkt
  1. Schoeller Technocell GmbH & Co. KG, Osnabrück
  2. WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH, Bremen

Die Kamera wird per USB an den Rechner angeschlossen und verfügt über ein dreifaches digitales Zoom. Die mit einem CCD-Sensor ausgestattete QuickCam Sphere kann Standbilder mit einer Auflösung von 1,3 Megapixel und Videos mit 640 x 480 Bildpunkten aufnehmen.

Im Lieferumfang der QuickCam Sphere befindet sich die Logitech-QuickCam-Software für Windows und MacOS X. Damit ist die Live-Video-Integration mit MSN Messenger möglich und außerdem kann die Videofunktion des Yahoo! Messengers genutzt werden. Auch der Live-Videoanruf mit dem Windows Messenger ist möglich.

QuickCam Sphere
QuickCam Sphere

Die QuickCam Sphere kann auf einen 23 cm hohen Ständer montiert werden, um ungefähr in Augenhöhe des sitzenden Anwenders zu sein. Wer die Webcam jedoch, wie oft üblich, auf dem Monitor platzieren möchte, lässt die Verlängerung einfach weg. Ein integriertes Mikrofon ermöglicht Audio-Aufnahmen beim Instant-Messaging und beim Produzieren von Video-Clips.

Die Logitech QuickCam Sphere soll 149,99 Euro kosten und ab November 2003 erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 29€ (Bestpreis!)
  2. 34,99€/49,99€ (mit/ohne Spezialangebote)

Chris0120 20. Jun 2007

Das geht schon!!! Schau mal hier: http://www.remotecontroleyes.com/ Benutze ich selber...

Norbert 02. Nov 2005

Hallo, ich hab eine neue QC Sphere und will jetzt über das Internet die Kamera schwenken...

Pixelschreck 15. Sep 2004

Zitat: Höchstens man schreibt das Webinterface selber.. Leider hab ich keine Ahnung vom...

Sonic 15. Sep 2004

Die Kipp u. Schwenkfunktion lässt sich nicht übers Web steuern. Logitech wird auch in...

keiner einer 31. Aug 2004

Naja ich weis ja nicht. Ich glaube eher die nasa hat einige serverräume stehen wo etliche...


Folgen Sie uns
       


iPhone 11 Pro Max - Test

Das neue iPhone 11 Pro Max ist das erste iPhone mit einer Dreifachkamera. Dass sich diese lohnt, zeigt unser Test.

iPhone 11 Pro Max - Test Video aufrufen
Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  2. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte
  3. Streaming Disney+ startet am 31. März 2020 in Deutschland

    •  /