• IT-Karriere:
  • Services:

Univention Corporate Server soll Linux und Windows vereinen

Univention stellt Linux-Komplettlösung für Unternehmen vor

Der Bremer Linux-Spezialist Univention verspricht mit seinem Univention Corporate Server eine reibungslose Integration und schonende Migration von Windows zu Linux. Die Linux-Komplettlösung soll sich einfach in bestehende Netze einbinden lassen und bei Bedarf veraltete Betriebssysteme ersetzen.

Artikel veröffentlicht am ,

So soll etwa die Umstellung von Windows NT nach Univention Corporate Server in vielen Fällen weniger Probleme bereiten als die Migration nach Windows 2000/2003, so der Anbieter. Die Software erlaubt dabei den gleichzeitigen Einsatz Linux-fremder Betriebssysteme und bedarf nur einer einmaligen Grundlizenz, Client-Zugriffslizenzen sind nicht erforderlich. Die zentrale unternehmensweite Verwaltung soll zudem die Administrations- und Betriebskosten zusätzlich senken, denn Änderungen werden sofort auf alle relevanten Systeme übertragen und aktiviert.

Stellenmarkt
  1. DATIS IT - Services GmbH, Mannheim
  2. SIZ GmbH, Bonn

Der Univention Corporate Server ist speziell für Unternehmen und Behörden mit 30 oder mehr Arbeitsplätzen gedacht. Wächst die Organisation, reicht es aus, die Hardware zu ergänzen, so der Hersteller.

Univention stellt seinen Corporate Server derzeit auf der LinuxWorld in Frankfurt erstmals der breiten Öffentlichkeit vor (Halle 4.0, Stand C17).

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,99€ + Versand (Bestpreis)
  2. (aktuell u. a. Corsair Gaming Sabre Maus für 24,99€, Apacer AS340 120 GB SSD für 18,29€)
  3. (u. a. TESO: Greymor 49,49€, Warhammer 40.000 Mechanicus für 13,99€, Pillars of Eternity für...
  4. (u. a. MSI Optix G24C für 155,00€, Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP...

Folgen Sie uns
       


Apples Airpods 2 und Samsungs Galaxy Buds im Test

Wir haben die neuen Airpods von Apple mit den Galaxy Buds von Samsung verglichen. Beim Klang schneiden die Airpods 2 wieder sehr gut ab. Es bleibt der Nachteil, dass Android-Nutzer die Airpods nur eingeschränkt nutzen können. Umgekehrt können iPhone-Nutzer die Galaxy Buds nur mit Beschränkungen verwenden. Die Galaxy Buds haben eine ungewöhnlich lange Akkulaufzeit.

Apples Airpods 2 und Samsungs Galaxy Buds im Test Video aufrufen
Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex
Programmieren lernen
Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Der Informatikunterricht an deutschen Schulen ist in vielen Bereichen mangelhaft. Apps versprechen, Kinder beim Spielen einfach an das Thema heranzuführen. Das können sie aber bislang kaum einhalten.
Von Tarek Barkouni

  1. Kano-PC Kano und Microsoft bringen Lern-Tablet mit Windows 10

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

    •  /