• IT-Karriere:
  • Services:

Vergleichstest: GeForceFX 5700 Ultra gegen Radeon 9600 XT

In der auf DirectX-8-Effekte setzenden X2-Rolling-Demo (1.024 x 768 Bildpunkte, alle Details/Effekte aktiviert) liegen die Kontrahenten dicht nebeneinander: Die GeForceFX 5700 Ultra schafft es auf fast 33 Bilder/s, die Radeon 9600 XT liegt mit 32 Bildern/s im Grunde gleichauf. Die Radeon 9600 Pro folgt mit knapp 30 Bildern/s, die GeForceFX 5600 Ultra mit 29 Bildern/s. Bei aktivierter Kantenglättungsfunktion kommt die Radeon 9600 XT auf knapp 29 Bilder/s, die GeForceFX 5700 Ultra auf rund 28 Bilder/s, während die Radeon 9600 Pro mit fast 28 Bildern/s fast gleichauf liegt und die 26 Bilder/s der GeForceFX 5600 Ultra auch fast gleichauf liegen. Große Leistungsunterschiede lassen sich in der X2-Rolling-Demo also nicht ausmachen.

Stellenmarkt
  1. über eTec Consult GmbH, südlich von Stuttgart
  2. Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, München, Oberschleißheim

Beim ebenfalls auf DirectX 8 setzenden 3D-Shooter Unreal Tournament 2003 bzw. in der Antalus-Demo ist die GeForceFX-5700-Ultra-Grafikkarte durchgängig etwas schneller als die Radeon 9600 XT: Schafft es die GeForceFX 5700 Ultra bei 1.024 x 768 Bildpunkten auf fast 97 Bilder/s, liegt die Radeon 9600 XT mit etwas über 92 Bildern/s in der Nähe, liegt damit aber noch etwas unter der GeForceFX 5600 Ultra (93 Bilder/s) und knapp über der Radeon 9600 Pro (91 Bilder/s). Unter 1.280 x 1.024 und 1.600 x 1.200 Bildpunkten kommt die GeForceFX 5700 Ultra auf 81 Bilder/s, die GeForceFX 5600 Ultra auf 76 Bilder/s, die Radeon 9600 XT auf 71 Bilder/s und die Radeon 9600 Pro auf 66 Bilder/s. Mittels per im Treiber aktiviertem 4-Sample-Anti-Aliasing und achtfacher anisotrophischer Filterung ergibt sich eine ähnliche Verteilung: Bei 1.024 x 768 Bildpunkten liegen GeForceFX 5700 Ultra mit 64 Bildern/s und GeForceFX 5600 Ultra mit 61 Bildern/s vor Radeon 9600 XT (56 Bilder/s) und Radeon 9600 Pro (50 Bilder/s). Bei 1.280 x 1.024 und 1.600 x 1.200 Bildern/s siegt die GeForceFX 5700 Ultra (42 Bilder/s) erneut über die Radeon 9600 XT (37 Bilder/s), die gleichauf mit der GeForceFX 5600 Ultra (ebenfalls 37 Bilder/s) und über der Radeon 9600 Pro (33 Bilder/s) liegt. Bei den High-End-Grafikkarten ist das Bild etwas anders.

Im Gun Metal Benchmark 2 (1.024 x 786 Bildpunkte mit 4x Anti-Aliasing, alle Details/Effekte aktiviert), der auf dem DirectX-9-Spiel Gun Metal basiert, unterliegen GeForceFX 5700 Ultra und 5600 Ultra mit 16 bzw. 14 Bildern/s hingegen wieder der Radeon-Konkurrenz. Die Radeon 9600 XT schafft es auf 20 Bilder/s und die Radeon 9600 Pro auf 18 Bilder/s. Hier können die Radeon-Karten dank ihrer ausgewogeneren Shader-Leistung punkten, selbst die High-End-Karten Radeon 9800 XT und GeForceFX 5950 Ultra schaffen es dank der maximalen Qualitätseinstellungen nur auf 25 bzw. 22 Bilder/s.

Im AquaMark 3, einem auf dem von Spiel Aquanox 2 basierenden DirectX-9-Benchmark mit aufwendiger Unterwassergrafik, ergibt sich im Standard-Test (1.024 x 768 Bildpunkte, vierfach anisotrophische Filterung, keine Kantenglättung) hingegen wieder ein kleiner Vorsprung für die GeForceFX 5700 Ultra, die mit 24.381 Punkten vor der Radeon 9600 XT mit 22.596 Punkten liegt. Auf Platz drei folgt die Radeon 9600 Pro mit 21.289 Punkten und danach schließlich die GeForceFX 5600 Ultra mit 20.476 Punkten. Bei vielen Details und Effekten gehen die vier Karten zum Teil deutlich in die Knie, so dass die Bildraten in einigen Benchmark-Szenen gegen zehn Bilder oder gar darunter tendierten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Vergleichstest: GeForceFX 5700 Ultra gegen Radeon 9600 XTVergleichstest: GeForceFX 5700 Ultra gegen Radeon 9600 XT 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. SanDisk Ultra 512GB MicroSDXC Speicherkarte + SD-Adapter für 72,99€, Western Digital 10...
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

z!tr0x 01. Jan 2004

Hi leutz! Ich habe zurzeit im meinem PC ( XP 2500+, 512 DDR Ram, MSI K7N2G ) noch ne...

ATi 30. Nov 2003

Nach Benchmarks kann man sich heutzutage wirklich nicht mehr richten: Radeon 9700pro...

to.li 18. Nov 2003

mal zu dir wessi: mein freund hat ne sapphire radeon atlantis 9700 und kommt im 3D Mark...

AC 29. Okt 2003

Nun das man nicht mehr nach den reinen technischen Daten gehen kann, sollte sogar noch...

CK (Golem.de) 29. Okt 2003

Es gibt nicht viel, in dem nicht irgendwo getrickst wird, leider. Für Spiele wird...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Flight Simulator 2020 angespielt

Golem.de hat den Microsoft Flight Simulator 2020 in einer Vorabfassung angespielt und erste Eindrücke aus den detaillierten Cockpits gesammelt.

Microsoft Flight Simulator 2020 angespielt Video aufrufen
    •  /