Abo
  • IT-Karriere:

SCO: Linux soll proprietäre Betriebssysteme zerstören

SCO: Die GPL verstößt gegen die Verfassung der USA

Im Streit mit IBM weist SCO die von IBM als Reaktion auf SCOs Klage geäußerten Anschuldigungen zurück und greift dabei vor allem die GNU General Public License (GNU GPL) an. Die Lizenz, unter der auch Linux steht, sei nicht durchsetzbar und zudem verfassungswidrig, so SCO.

Artikel veröffentlicht am ,

SCO betont in seiner Antwort, dass Linux ein unautorisiertes Derivat von Unix sei, das sich von Unix nur dadurch unterscheide, dass es eine "freie" Version von Unix sei. Linux sei einzig dazu geschaffen, proprietäre Betriebssysteme zu zerstören. Zwar habe Linus Torvalds die ursprüngliche Version des Linux-Kernels entwickelt, heute verfüge er aber nicht mehr über ausreichend Informationen, um sich mit den Vorwürfen auseinanderzusetzen.

Die von IBM in den Rechtsstreit eingeführte GPL ist nach Ansicht von SCO nicht durchsetzbar, ungültig und anfechtbar. Zudem verstoße die Lizenz gegen die Verfassung der USA, das Urheberrecht sowie Kartellgesetze und Exportbeschränkungen. Die von IBM angeführten Patente gegen die SCO sind nach Ansicht von SCO ungültig und IBM zudem nicht deren Eigentümer.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)
  2. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  3. 334,00€

kressevadder 06. Nov 2003

Meinst du die wissen wo Finnland ist ? Haben sies schonmal bombardiert

Siebenstein 29. Okt 2003

Und wenn man bedenkt, dass sowas seit langem in den Lagern irgendwelcher verrückter...

HansiHansenHans 29. Okt 2003

Importverbot für Finnen

Patrick 28. Okt 2003

Anwälte wollen auch bezahlt werden. Meist im Voraus.

Mirko 28. Okt 2003

Sorry, aber mit sowas macht man keine Schwerze. Also: Es ist tatsächlich so, dass bei...


Folgen Sie uns
       


Asrock DeskMini A300 - Test

Der DeskMini A300 von Asrock ist ein Mini-PC mit weniger als zwei Litern Volumen. Der kleine Rechner basiert auf einer Platine mit Sockel AM4 und eignet sich daher für Raven-Ridge-Chips wie den Athlon 200GE oder den Ryzen 5 2400G.

Asrock DeskMini A300 - Test Video aufrufen
Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
    Chromium
    Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

    Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
    Von Oliver Nickel

    1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
    2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
    3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

    Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
    Katamaran Energy Observer
    Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

    Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
    2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
    3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

      •  /