Amazon.com erlaubt Suche im Volltext von Büchern

Neue Suchfunktion und Buchauszüge online

Amazon.com verbessert seine Suchfunktionen und erlaubt seinen Kunden nun auch die Suche innerhalb des Volltextes von Büchern. Bisher war nur eine Suche unter anderem nach Stichworten, Autoren, Verlagen und Titeln möglich.

Artikel veröffentlicht am ,

In Kooperation mit 190 Verlagen bietet Amazon.com die neue Suche für rund 120.000 Bücher mit etwa 33 Millionen Seiten an. Zudem können Kunden über eine Vorschau so auch vorab einen Blick in die Bücher werfen. Bücher, für die Amazon die Volltextsuche anbietet, werden entsprechend gekennzeichnet und können so einzeln durchsucht werden.

Zu den beteiligten Verlagen zählen unter anderem Wiley, die Time Warner Book Group, Simon & Schuster, Random House, Publishers Group West, McGraw-Hill Professional, Holtzbrinck und HarperCollins Publishers. Bislang ist der Dienst aber nur auf der englischsprachigen Seite Amazon.com verfügbar, wann und ob Amazon den Dienst auch hier zu Lande einführt, ist noch unklar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


c3po 25. Okt 2003

Mit *marketingtechnisch* meinte ich auch eher die schnelle (übereilte?) Ausweitung der...

df 25. Okt 2003

Naja, die schlechten Zahlen der Amazon-Muttergesellschaft dürften nicht das Ergebnis von...

c3po 25. Okt 2003

Eins schaffen die *Heinis* von Amazon.de dafür schon seit längerem: nämlich Gewinn...

Indiana 24. Okt 2003

Amazon.de scheint eine menge nicht zu können was Amazon.com kann. Hab letztes mal was...

Bücherwurm 24. Okt 2003

Hier schaffen die Heinis es nicht einmal, Auszüge von Büchern bereit zu stellen. Das gibt...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Von Cubesats zu Disksats
Satelliten als fliegende Scheiben

Leichte und billige Satelliten, die auch zu Mond und Mars fliegen können: Aerospace Corp hat den neuen Standardformfaktor Disksats entwickelt.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Von Cubesats zu Disksats: Satelliten als fliegende Scheiben
Artikel
  1. Full Self Driving: Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen
    Full Self Driving
    Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen

    Die Testversion des Full-Self-Driving-Pakets sollen nur Tesla-Fahrer nutzen dürfen, deren Fahrverhalten einwandfrei ist.

  2. Umweltfreundlicher Sattelschlepper: Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm
    Umweltfreundlicher Sattelschlepper
    Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm

    Die Nikola-Zugmaschine Tre mit Elektroantrieb soll zunächst für den US-Markt gefertigt werden, später auch für Europa.

  3. Code-Hoster: Gitlab will offiziell an die Börse
    Code-Hoster
    Gitlab will offiziell an die Börse

    Der Betreiber und Ersteller der Code-Hosting-Plattform Gitlab zeigt in seinem Börsenprospekt ein massives Wachstum.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB 63,74€ und 32 GB 108,79€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€, Kingston KC2500 2 TB 181,89€ und Recaro Exo Platinum 855,99€) • Breaking Deals mit Club-Rabatten • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ • iPhone 13 vorbestellbar [Werbung]
    •  /