• IT-Karriere:
  • Services:

Doom III: Frame-Rate wird durch id Software beschränkt

Nicht mehr als 60 Frames pro Sekunde möglich

Laut einem Bericht des Online-Magazins IGN.com wird der mit Spannung erwartete Shooter Doom 3 auch auf zukünftigen Highend-PCs nicht mit mehr als 60 Frames pro Sekunde laufen. John Carmack von id Software begründet die Beschränkung der Bildwiederholrate unter anderem mit in der Vergangenheit bei Quake 3 aufgetretenen Problemen.

Artikel veröffentlicht am ,

Doom 3
Doom 3
So sei es laut Carmack bei Quake 3 im Multiplayer-Modus oft zu unfairen Situationen gekommen, da Spieler mit schnellen PCs Sprünge durchführen konnten, die Zockern mit geringerer Systemleistung nicht möglich waren. Bei Doom 3 sollen die gleichen Spieler-Inputs auch zu den gleichen Aktionen auf dem Screen führen - unabhängig vom eigenen PC.

Zudem machen mehr als 60 Frames pro Sekunde laut Carmack noch aus einem weiteren Grund keinen Sinn: Da die Simulation der Umgebung mit 60 Hertz läuft, würde eine höhere Frame-Rate als 60 fps nur dazu führen, dass identische Frames mehrfach berechnet werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 0,00€
  2. (aktuell u. a. AMD Ryzen 7 3700X 314€, Corsair Scimitar Pro RGB Maus 39,99€)
  3. 44,90€ (Bestpreis!)
  4. heute Logitech G815 Tastatur 111,00€

Wusti 11. Jul 2005

Ja genau.

Du nicht 04. Nov 2003

Liebes Tagesbuch. ich weiß nicht, was der Typ sich einbildet. Der hat so eine arrogante...

xeno 29. Okt 2003

kennst du sacrifice das macht das es reduzirt die poligon zahl der monster wärend des...

WaRuM 29. Okt 2003

weia... :-/

gamer 29. Okt 2003

oh man, jetzt hab ich doch tatsächlich meine zeit damit verbracht die letzten 13233...


Folgen Sie uns
       


Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert

Das Trucker Jacket mit Googles Jacquard-Technologie hat im Bund des linken Ärmels eingewebte leitende Fasern. Diese bilden ein Touchpad, das wir uns im Test genauer angeschaut haben.

Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert Video aufrufen
Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Xbox Scarlett streamt möglicherweise schon beim Download
  2. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  3. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020

Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

    •  /