• IT-Karriere:
  • Services:

Jabber: Server-Software auch für Windows

Jabber XCP 2.7 für Windows veröffentlicht

Jabber, Inc. hat in Kooperation mit HP jetzt seinen Jabber XCP 2.7 für Windows veröffentlicht. Die Server-Software für Instant-Messaging läuft sowohl unter Windows 2000 als auch Windows Server 2003 und soll Nutzern so ein zwingendes Upgrade auf den Windows Server 2003 ersparen.

Artikel veröffentlicht am ,

Jabber hat nach eigenen Angaben für seine Instant-Messaging-Plattform Jabber XCP (Extensible Communications Platform) bereits 4 Millionen Einzelplatz-Lizenzen verkauft und zählt rund 100 kommerzielle Kunden weltweit. Die Plattform basiert auf XMPP (Extensible Messaging and Presence Protocol), einem offenen Standard für Instant-Messaging-Systeme.

Stellenmarkt
  1. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden
  2. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring

Die neue Windows-Version von Jabber XCP 2.7 unterstützt alle Funktionen, die derzeit auch unter Linux und Solaris zur Verfügung stehen, einschließlich Funktionen für Auditing und Logging, persistente Text-Konferenzen und Präsenz-Spiegelungen. Dabei soll sich die Windows-Version in ähnlicher Weise wie die Linux- und Solaris-Versionen skalieren lassen, die auch in großem Maßstab mit mehreren tausend gleichzeitigen Nutzern zum Einsatz kommen.

Neben der kommerziellen Jabber-Software von Jabber, Inc. wird Jabber auch als freie Software von der Jabber Software Foundation angeboten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 159,90€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. HP Pavilion 32 Zoll Monitor für 229,00€, Steelseries Arctis Pro wireless Headset für 279...
  3. ab 62,99€
  4. (aktuell u. a. HyperX Alloy Elite RGB Tastatur für 109,90€, Netgear EX7700 Nighthawk X6 Repeater)

Folgen Sie uns
       


VW-Elektroautos aus Zwickau - Bericht

Der Volkswagen-Konzern will ab 2020 in Zwickau nur noch Elektroautos bauen - wir haben uns die Umstellung angesehen.

VW-Elektroautos aus Zwickau - Bericht Video aufrufen
Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

    •  /