• IT-Karriere:
  • Services:

Kabelnetzbetreiber und Privatsender forcieren Digitalkabel

Gipfeltreffen des VPRT und des Deutschen Kabelverbands

Kabelnetzbetreiber und private Fernsehanbieter wollen die digitale Programmverbreitung von TV- und Radioprogrammen künftig gemeinsam koordinieren und vorantreiben. Dies ist das Ergebnis eines ersten Gipfeltreffens der Spitzenvertreter des Deutschen Kabelverbands und des VPRT, der Interessenvertretung der privaten elektronischen Medienunternehmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Beide Verbände sehen dabei in einem zügigen Ausbau des digitalen Programmangebots - unter Einbeziehung auch des so genannten Simulcast-Verfahrens (gleichzeitige Ausstrahlung eines Fernsehprogramms in verschiedenen Sendenormen) - eine zentrale Voraussetzung für die Wettbewerbsfähigkeit des Kabels. Gemeinsames Anliegen ist hierbei Transparenz und Abstimmung in Fragen der technischen Standards. Ferner treten VPRT und der Deutsche Kabelverband für einen diskriminierungsfreien Zugang analoger und digitaler Programmangebote ein.

Stellenmarkt
  1. emz-Hanauer GmbH & Co. KGaA, Nabburg / Oberpfalz
  2. bib International College, Paderborn

Details eines Umstiegsszenarios von analog auf digital, das schrittweise den Schwerpunkt auf die digitale Programmverbreitung legt, sollen durch gemeinsame Arbeitsgruppen beider Verbände erarbeitet werden.

Die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten sollen in die Detailplanung umfassend einbezogen werden. Wichtige Impulse versprechen sich der Deutsche Kabelverband und der VPRT durch einen umfassenden Dialog mit den Marktpartnern wie den Netzebene-4-Betreibern, der Geräteindustrie und dem Handel sowie in einer abgestimmten Kommunikation zu gemeinsamen Zielstellungen gegenüber Politik und Verbraucher.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 159,99€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)
  2. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,98€)
  3. 699€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Viewsonic M2 - Test

Der kleine LED-Projektor eignet sich für Präsentationen und als flexibles Kino für unterwegs.

Viewsonic M2 - Test Video aufrufen
    •  /