SuSE stellt Openexchange Server 4.1 vor

Neue Version verspricht bessere Anbindung von Outlook-Clients

Mit dem SuSE Linux Openexchange Server 4.1 will SuSE ab 10. November eine neue Version seiner Groupware- und Kommunikationslösung anbieten. Besonderes Augenmerk wurde bei der Version 4.1 auf eine verbesserte Anbindung von Microsoft-Outlook-Clients gelegt.

Artikel veröffentlicht am ,

So können Outlook-Anwender künftig in Echtzeit auf Kalender- und Kontaktdaten sowie Aufgaben und Dokumente zugreifen, die auf dem Openexchange Server angelegt sind. Die Software stellt dabei Terminkonflikte selbstständig in Echtzeit fest.

Stellenmarkt
  1. IT Solutions Engineer Backend-Entwicklung (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. Continual Service Improvement Consultant (m/w/d)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
Detailsuche

Eine neue WebDAV-Schnittstelle (Webbased Distributed Authoring and Versioning) soll den Austausch von Datenbeständen aus Projektmanagement-, ERP- und CRM-Anwendungen mit dem Openexchange Server ermöglichen. Projekttermine und Aufgaben sollen sich so in die Termin- und Aufgabenverwaltung des Openexchange Servers integrieren lassen.

Neu sind "öffentliche Ordner", in denen Termine, Kontakte und Aufgaben von logischen Einheiten verwaltet werden können. Dabei lassen sich gestaffelte Zugriffsrechte für ausgewählte Personen und Gruppen definieren. Sichtvorlagen sollen ein effektives Bearbeiten von Terminen, Aufgaben und Projekten erlauben. Tageskalender von mehreren Teammitgliedern und Ressourcen können nebeneinander dargestellt werden, so dass Terminüberschneidungen auf einen Blick sichtbar werden.

Mit dabei ist zudem der "DyCE Instant Messenger" von go4teams. Neben dem Versand von Instant Messages sind damit auch Online-Konferenzen möglich. Gemeinsame Ideen, Skizzen und Entwürfe können bei Chat-Sitzungen auf einem virtuellen "Shared Whiteboard" festgehalten werden. Kooperationswerkzeuge wie ein gemeinsamer Texteditor und Tools für gemeinsames Brainstorming sollen zudem die Produktivität steigern. Mit dem "Ferrari Office Master" wurde zudem ein Fax- und SMS-Server integriert.

Der SuSE Linux Openexchange Server 4.1 soll ab 10. November bei SuSE-Business-Partnern erhältlich sein. Im Lieferumfang enthalten sind fünf CDs, ausführliche Handbücher, ein Jahr Systempflege sowie Installations-Support im Rahmen des SuSE-Linux-Maintenance-Programms. Der empfohlene Verkaufspreis für einen SuSE Linux Openexchange Server 4.1 beträgt 1.240,- Euro zzgl. MwSt und umfasst eine Basislizenz mit zehn Groupware-Clients sowie unbegrenzten E-Mail-Clients.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Bleiki 02. Mai 2004

Hi Ihr, wollte mal fragen, wie man bei dem suse openexchange den Pfad für die E-Mail...

Sascha 29. Okt 2003

Exakt die gleichen Probleme... Webinterface zerschiesst Postfix. Wenn mans per Hand macht...

Matze 24. Okt 2003

Der SLOX ist weder Open (keine Open Source) noch Exchange. Da ist www.exchange4linux.org...

Michael Mayer 23. Okt 2003

Hi! Also bezüglich Stabilität kann ich nur folgendes sagen: Wir setzten seit Jahren SuSE...

orko 23. Okt 2003

Hi Vielleicht schafft es ja die "community" irgendwann mal es richtig zu handeln. Die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Geschäftsethik bei Videospielen
Auf der Suche nach dem Wal

Das Geschäftsmodell von aktuellen Free-to-Play-Games nimmt das Risiko in Kauf, dass Menschen von Spielen abhängig werden. Eigentlich basiert es sogar darauf.
Von Evan Armstrong

Geschäftsethik bei Videospielen: Auf der Suche nach dem Wal
Artikel
  1. WSL 2 in Windows 11: Von der Hassliebe zur fast perfekten Windows-Linux-Symbiose
    WSL 2 in Windows 11
    Von der Hassliebe zur fast perfekten Windows-Linux-Symbiose

    Das Windows Subsystem für Linux bietet in Windows 11 theoretisch alles, was sich der Linux-Redakteur wünscht. Einige Fehler und Abstürze trüben jedoch den Eindruck.
    Ein Test von Sebastian Grüner

  2. Streaming: Netflix ändert Analyse-Schema für Top 10
    Streaming
    Netflix ändert Analyse-Schema für Top 10

    Bislang wertete Netflix aus, wie viele Nutzer eine Serie oder einen Film gesehen haben - künftig sollen geschaute Stunden entscheidend sein.

  3. Xbox Series X Mini Fridge: Kleiner Kühlschrank ausverkauft, neue Exemplare 2022
    Xbox Series X Mini Fridge
    Kleiner Kühlschrank ausverkauft, neue Exemplare 2022

    Am 19. Oktober wollte Microsoft ein Meme feierlich zum Leben erwecken und einen Mini-Kühlschrank im Xbox-Design verkaufen. Das lief nicht optimal.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week Finale: Bis 33% auf Digitus-Monitorhalterungen & bis 36 Prozent auf EVGA-Netzteile • Samsung-Monitore (u. a. 24" FHD 144Hz 169€) • Bosch Professional zu Bestpreisen • Sandisk Ultra 3D 500GB 47,99€ • Google Pixel 6 vorbestellbar ab 649€ + Bose Headphones als Geschenk [Werbung]
    •  /