Abo
  • Services:

Nah an der DVD: USB-Speicherstecker mit 4 GByte

Transcend setzt auf NAND-Flash-Chips für "große" USB-Speicherstecker

Transcends USB-2.0-Speicherstecker Jetflash gibt es ab November auch in einer Kapazität von 4 GByte. Damit erreichen die kompakten, nur an die USB-Schnittstelle zu steckenden Flash-Speicher mittlerweile fast Kapazitäten von Single-Layer-DVDs (4,7 GByte).

Artikel veröffentlicht am ,

4-GByte-Jetflash
4-GByte-Jetflash
Dabei verspricht Transcend bei Anschluss an die USB-2.0-Schnittstelle Übertragungsraten von 8 MByte/s im Lesemodus bzw. 7 MByte/s im Schreibmodus. An den langsameren USB-1.1-Schnittstellen werden diese Datenraten nicht erreicht. Zum Einsatz kommen NAND-Flash-Chips der "Güteklasse A", verspricht der Hersteller. Damit sollen die 4-GByte-Jetflash-Produkte nicht größer werden als ihre 2-GByte-Vorgänger.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg
  2. CompuGroup Medical Deutschland AG, Oberessendorf

Neben der Möglichkeit der Partitionierung inkl. Passwortschutz mit zusätzlicher Software ist auch ein Booten (als USB-Zip/USB-HDD) vom neuen Jetflash möglich. Am Gehäuse befinden sich eine LED zur Statusanzeige und ein mechanischer Schreibschutzschalter gegen versehentliches Überschreiben bzw. Löschen von Daten. Treiber für ME, 2000, XP sowie MacOS ab Version 9.0 und Linux ab Kernel-Version 2.4 werden nicht benötigt. USB-Treiber für Windows 98/98SE werden mitgeliefert.

Inklusive einer zweijährigen Garantie soll das 4-GByte-Jetflash ab Mitte/Ende November 2003 für knapp unter 2.000,- Euro verkauft werden. Der genaue Preis soll erst kurz vor der Markteinführung feststehen.



Anzeige
Top-Angebote

:-) 06. Mär 2004

Klar ist das für einen normalen User zu teuer. Aber so manch ein Abteilungsleiter wird...

BananenBieger 22. Okt 2003

guter Joke, aber es ist doch wohl klar wie kloßbrühe, dass der stick bald billiger wird...

egal 22. Okt 2003

*lol*

silent 22. Okt 2003

Das ist richtig, der Preis ist hoch. Dieser Stick kommt allerdings auch nur in speziellen...

banzai 22. Okt 2003

wirklich kaufen wird sowas wohl kaum einer. Nur Prinzessin Lea braucht sowas um die...


Folgen Sie uns
       


BMW i3s - Test

Er ist immer noch ein Hingucker: Der knallrote BWM i3s zieht die Blicke anderer Verkehrsteilnehmer auf sich. Doch man muss sich mit dem Hinschauen beeilen. Denn das kleine Elektroauto der Münchner ist mit 185 PS ziemlich flott in der Stadt unterwegs.

BMW i3s - Test Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /