Abo
  • Services:

Nah an der DVD: USB-Speicherstecker mit 4 GByte

Transcend setzt auf NAND-Flash-Chips für "große" USB-Speicherstecker

Transcends USB-2.0-Speicherstecker Jetflash gibt es ab November auch in einer Kapazität von 4 GByte. Damit erreichen die kompakten, nur an die USB-Schnittstelle zu steckenden Flash-Speicher mittlerweile fast Kapazitäten von Single-Layer-DVDs (4,7 GByte).

Artikel veröffentlicht am ,

4-GByte-Jetflash
4-GByte-Jetflash
Dabei verspricht Transcend bei Anschluss an die USB-2.0-Schnittstelle Übertragungsraten von 8 MByte/s im Lesemodus bzw. 7 MByte/s im Schreibmodus. An den langsameren USB-1.1-Schnittstellen werden diese Datenraten nicht erreicht. Zum Einsatz kommen NAND-Flash-Chips der "Güteklasse A", verspricht der Hersteller. Damit sollen die 4-GByte-Jetflash-Produkte nicht größer werden als ihre 2-GByte-Vorgänger.

Stellenmarkt
  1. comemso GmbH, Ostfildern bei Stuttgart
  2. 10X Innovation GmbH & Co. KG, Berlin

Neben der Möglichkeit der Partitionierung inkl. Passwortschutz mit zusätzlicher Software ist auch ein Booten (als USB-Zip/USB-HDD) vom neuen Jetflash möglich. Am Gehäuse befinden sich eine LED zur Statusanzeige und ein mechanischer Schreibschutzschalter gegen versehentliches Überschreiben bzw. Löschen von Daten. Treiber für ME, 2000, XP sowie MacOS ab Version 9.0 und Linux ab Kernel-Version 2.4 werden nicht benötigt. USB-Treiber für Windows 98/98SE werden mitgeliefert.

Inklusive einer zweijährigen Garantie soll das 4-GByte-Jetflash ab Mitte/Ende November 2003 für knapp unter 2.000,- Euro verkauft werden. Der genaue Preis soll erst kurz vor der Markteinführung feststehen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)

:-) 06. Mär 2004

Klar ist das für einen normalen User zu teuer. Aber so manch ein Abteilungsleiter wird...

BananenBieger 22. Okt 2003

guter Joke, aber es ist doch wohl klar wie kloßbrühe, dass der stick bald billiger wird...

egal 22. Okt 2003

*lol*

silent 22. Okt 2003

Das ist richtig, der Preis ist hoch. Dieser Stick kommt allerdings auch nur in speziellen...

banzai 22. Okt 2003

wirklich kaufen wird sowas wohl kaum einer. Nur Prinzessin Lea braucht sowas um die...


Folgen Sie uns
       


Huawei Mate 20 Pro - Hands on

Huaweis neues Mate 20 Pro hat eine neue Dreifachkamera, die zusätzlich zum Weitwinkel- und Teleobjektiv jetzt noch ein Ultraweitwinkelobjektiv bietet. In einem ersten Kurztest macht das neue Smartphone einen guten Eindruck.

Huawei Mate 20 Pro - Hands on Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /