Nah an der DVD: USB-Speicherstecker mit 4 GByte

Transcend setzt auf NAND-Flash-Chips für "große" USB-Speicherstecker

Transcends USB-2.0-Speicherstecker Jetflash gibt es ab November auch in einer Kapazität von 4 GByte. Damit erreichen die kompakten, nur an die USB-Schnittstelle zu steckenden Flash-Speicher mittlerweile fast Kapazitäten von Single-Layer-DVDs (4,7 GByte).

Artikel veröffentlicht am ,

4-GByte-Jetflash
4-GByte-Jetflash
Dabei verspricht Transcend bei Anschluss an die USB-2.0-Schnittstelle Übertragungsraten von 8 MByte/s im Lesemodus bzw. 7 MByte/s im Schreibmodus. An den langsameren USB-1.1-Schnittstellen werden diese Datenraten nicht erreicht. Zum Einsatz kommen NAND-Flash-Chips der "Güteklasse A", verspricht der Hersteller. Damit sollen die 4-GByte-Jetflash-Produkte nicht größer werden als ihre 2-GByte-Vorgänger.

Stellenmarkt
  1. Fachingenieur IT (w/m/d)
    Salzgitter Flachstahl GmbH, Salzgitter
  2. Sachbearbeiter (m/w/d) Filial-Hotline
    Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel
Detailsuche

Neben der Möglichkeit der Partitionierung inkl. Passwortschutz mit zusätzlicher Software ist auch ein Booten (als USB-Zip/USB-HDD) vom neuen Jetflash möglich. Am Gehäuse befinden sich eine LED zur Statusanzeige und ein mechanischer Schreibschutzschalter gegen versehentliches Überschreiben bzw. Löschen von Daten. Treiber für ME, 2000, XP sowie MacOS ab Version 9.0 und Linux ab Kernel-Version 2.4 werden nicht benötigt. USB-Treiber für Windows 98/98SE werden mitgeliefert.

Inklusive einer zweijährigen Garantie soll das 4-GByte-Jetflash ab Mitte/Ende November 2003 für knapp unter 2.000,- Euro verkauft werden. Der genaue Preis soll erst kurz vor der Markteinführung feststehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


:-) 06. Mär 2004

Klar ist das für einen normalen User zu teuer. Aber so manch ein Abteilungsleiter wird...

BananenBieger 22. Okt 2003

guter Joke, aber es ist doch wohl klar wie kloßbrühe, dass der stick bald billiger wird...

egal 22. Okt 2003

*lol*

silent 22. Okt 2003

Das ist richtig, der Preis ist hoch. Dieser Stick kommt allerdings auch nur in speziellen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Obi-Wan Kenobi Episode 4 bis 6
Darth Vader und das Imperium der Schwachköpfe

Dämliche Stormtrooper sind in Obi-Wan Kenobi noch das geringste Problem. Zum Ende hin ist die Star-Wars-Serie vor allem eines: belanglos. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Oliver Nickel

Obi-Wan Kenobi Episode 4 bis 6: Darth Vader und das Imperium der Schwachköpfe
Artikel
  1. Hollywood und das Internet: Sind wir schon drin?
    Hollywood und das Internet
    Sind wir schon drin?

    Die neue Dokuserie Web of Make Believe taucht auf Netflix in die Untiefen des Internets ein. So realistisch hat Hollywood das Netz jahrzehntelang nicht thematisiert.
    Von Peter Osteried

  2. Akkutechnik: CATLs Qilin-Batterie schlägt Teslas 4680-Akku deutlich
    Akkutechnik
    CATLs Qilin-Batterie schlägt Teslas 4680-Akku deutlich

    Der größte Akku-Hersteller der Welt hat seine Akkupacks weiter optimiert und stellt damit Teslas alte 4680-Technik in den Schatten.
    Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  3. Teamarbeitstool: Zendesk für 10,2 Milliarden US-Dollar verkauft
    Teamarbeitstool
    Zendesk für 10,2 Milliarden US-Dollar verkauft

    Zendesk wird von Finanzinvestoren gekauft. Noch im Februar 2022 wurde ein Angebot mit einem Volumen von rund 17 Milliarden US-Dollar abgelehnt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung SSD (PS5-komp.) günstig wie nie: 109,24€ (1TB) / 234,45€ (2TB) • LG 31,5" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 327,72€ • PS5-Controller: 57,13€ • Xbox Elite Controller günstig wie nie: 126,04€ • 16.000 Artikel günstiger bei Media Markt • MindStar (Palit RTX 3070 Ti 679€) [Werbung]
    •  /