• IT-Karriere:
  • Services:

Neue Music-Workstation-Software von Steinberg

Hypersonic mit 1.000 Patches und 64 Effekt-Sektionen

Mit der neuen Software "Hypersonic" will Steinberg professionellen Musikern ein Music-Workstation-Instrument an die Hand geben, das die Benutzung weiterer Hardware unnötig macht. Das Software-Instrument bietet 1.000 Patches, 64 Effekt-Sektionen, 32 frei zuweisbare Einzelausgänge und bis zu 1.024 Stimmen Polyphonie.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Klangerzeugung der von Wizoo entwickelten Software arbeitet nicht nur Sample-basiert, sondern bietet darüber hinaus mit Virtual Analog, FM, Wavetable und Sliced Loop vier weitere Synthese-Verfahren. Dadurch werden beispielsweise analoge Synthesizer-Sounds nicht durch das Abspielen von Samples realisiert, sondern in Echtzeit vom integrierten virtuell analogen Synthesizer gerechnet, was für einen druckvolleren Sound sorgen soll.

Stellenmarkt
  1. Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Aschaffenburg
  2. Universität Hamburg, Hamburg

Alle Patches können umfangreich bearbeitet und somit an jede musikalische Situation angepasst werden. Für die Klangbearbeitung kommen so genannte "Hyper-Knobs" zum Einsatz - "intelligente" Regler, denen intern mehrere Parameter der Tonerzeugung zugewiesen sind, die dann gleichzeitig über ein und denselben Regler beeinflusst werden können. So sind auch komplexe Klangveränderungen in wenigen Sekunden zu erledigen.

Hypersonic arbeitet gleichermaßen als VST-Instrument und als Audio Unit und kann somit plattformübergreifend in alle verbreiteten virtuellen Studioumgebungen nahtlos integriert werden. Der empfohlene Verkaufspreis von Hypersonic beträgt 399,- Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,69€
  2. (u. a. Metrox: Exodus für 15,99€, Ancestors Legacy für 7,99€, Code Vein für 17,99€, Fade...
  3. 14,49€

Baer 23. Okt 2003

ja ist sie! wenn man zig insert effekte, instruments etc. im cubase reinhaut dann brauch...

marcdevil 23. Okt 2003

jaja, rechenleistung ist ja bei audiobearbeitung sooo wichtig ;)

julius 22. Okt 2003

dünnpfiff! das ist doch ein alter hut und spielt auf dem niveau dieser ewigen "mac ist...

/me 22. Okt 2003

Wer 'nen PC zum professionellen Musik machen einsetzt hat meiner Meinung nach keine...

Nuss 22. Okt 2003

für musik machen am PC gibts zur zeit nix besseres als ein gutes optimiertes Windows XP...


Folgen Sie uns
       


Xbox Series X und S - Fazit

Im Video zum Test der Xbox Series X und S zeigt Golem.de die Hardware und das Dashboard der Konsolen von Microsoft.

Xbox Series X und S - Fazit Video aufrufen
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

Astronomie: Arecibo wird abgerissen
Astronomie
Arecibo wird abgerissen

Das weltberühmte Radioteleskop ist nicht mehr zu retten. Reparaturarbeiten wären lebensgefährlich.

  1. Astronomie Zweites Kabel von Arecibo-Radioteleskop kaputt
  2. Die Zukunft des Universums Wie alles endet
  3. Astronomie Gibt es Leben auf der Venus?

    •  /