• IT-Karriere:
  • Services:

Symbian-Smartphone von Sendo mit Digitalkamera samt Blitz

Sendo X mit SD-Card-Steckplatz, MP3-Player und Bluetooth

Sendo nimmt mit dem Sendo X ein Symbian-Smartphone ins Sortiment, das eine Digitalkamera samt Blitzlicht und eine Bluetooth-Funktion aufweist. Das Tri-Band-Smartphone soll durch spezielle Grafik- und Sound-Chips besonders multimediale Inhalte und Spiele aufmöbeln.

Artikel veröffentlicht am ,

Sendo X
Sendo X
Das Sendo X enthält einen GraphiX getauften Co-Prozessor, welcher die Anzeige von Bildern beschleunigen soll. Eine SoniX genannte Technik bietet Zwei-Kammer-Lautsprecher und spielt 64-stimmige polyphone Klingel- sowie Spieltöne möglichst realistisch ab, was besonders beim Hören von MP3-Stücken sowie beim Spielen zum Tragen kommen soll.

Stellenmarkt
  1. imbus AG, verschiedene Standorte
  2. Bezirkskliniken Mittelfranken, Ansbach, Erlangen

Die integrierte VGA-Digitalkamera nimmt Bilder und Videos mit einer Auflösung von 640 x 480 Bildpunkten auf, wobei ein 4faches Digital-Zoom verwendet werden kann. Zudem enthält das Gerät einen Blitz, der automatisch den Rote-Augen-Effekt verhindern soll. Zur Bild- und Videobetrachtung zeigt das TFT-Display 176 x 220 Bildpunkte an, wobei 65.536 verschiedene Farben unterstützt werden. Sowohl Bilder als auch Videos können entweder im Gerät gespeichert oder als MMS oder Video versendet werden.

Das Sendo X besitzt 64 MByte Flash-Speicher, wovon der Nutzer etwa 32 MByte verwenden kann. Sollte der Speicher nicht ausreichen, lässt sich dieser über einen Steckplatz mit SD-Karten oder MultimediaCards (MMC) erweitern. Der Hersteller gibt an, dass der interne Speicher für bis 1.000 Fotos ausreicht, welche in einer Fotoalbum-Software gesammelt und verwaltet werden können.

Das 120-Gramm-Tri-Band-Smartphone agiert in den GSM-Netzen mit 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und unterstützt den Datendienst GPRS. Über Bluetooth lässt sich diverses Zubehör drahtlos mit dem Gerät verbinden. Zu den weiteren Leistungsdaten gehören Java, ein Infrarot-Anschluss sowie die beiden Spiele Sendo Pinball und Funny Farmer. Per Sprachbefehl lassen sich alle Einträge aus dem Adressbuch bequem anwählen und polyphone Klingeltöne sollen sich jederzeit aufnehmen lassen. Angaben zum verwendeten Akku oder deren Laufzeit machte der Hersteller nicht.

Rückseite
Rückseite
Der Einsatz der Symbian-Plattform bietet die üblichen PIM-Funktionen zur Adress-, Termin- und Aufgabenverwaltung sowie weitere Software-Applikationen. So legt Sendo dem Gerät Applikationen zur Nachbearbeitung von Fotos bei und auch ein E-Mail-Client sowie ein Web-Browser gehören zum Lieferumfang. Der Web-Browser unterstützt HTML 4.2, Frames, WAP 2.0, XHTML, SSL sowie WTLS, wobei Internetseiten automatisch an die geringe Größe des Displays angepasst werden, so dass horizontales Scrollen verhindert wird. Über mitgelieferte Betrachter-Software lassen sich Word- und Excel-Dokumente, PDF-Dateien sowie ZIP-Dateien auf dem mobilen Gerät anzeigen. Der RealOne Player spielt die Formate H.263, MPEG 4 und RealVideo ab.

Der "Sendo Now" genannte Startbildschirm soll sich von den Netzbetreibern, aber auch von Käufern leicht den eigenen Bedürfnissen anpassen lassen. So können Netzbetreiber dort spezielle Dienste anbieten, während Besitzer des Smartphones häufig besuchte Webseiten oder oft genutzte Dokumente dort ablegen können.

Das Sendo X soll in Deutschland im ersten Quartal 2004 auf den Markt kommen. Als groben Preisrahmen plant Sendo, das Gerät preislich unterhalb der direkten Konkurrenz anbieten zu wollen, welche für rund 550,- Euro ohne Mobilfunkvertrag verkauft werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (garantierte Lieferung vor Weihnachten bei Bestellung bis 14.12.)
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X 3,7GHz mit Wraith Stealth Kühler für 437,95€)
  3. gratis (bis 10.12., 17 Uhr)

realtime 10. Feb 2004

Ist das nicht etwas blauäugig gedacht? Wenn es nicht einmal Siemens schafft, anständige...

borst 08. Jan 2004

hoffentlich bietet eplus das Sendo X an ! leider sind die eplus leute hier in oldenburg...

alex 28. Nov 2003

das sendo x ist das ultimative smartphone. das sx1 kommt sowieso niemals raus und das...

chris 04. Nov 2003

Endlich "das Handy". So hätte das Nokia 3650 sein sollen: Speicherkarte im Betrieb...

ahsamuel 29. Okt 2003

na toll, jetzt bringen viele ein series60 handy auf den markt, und was macht nokia...


Folgen Sie uns
       


Linux-Smartphone Pinephone im Test

Das Pinephone ist das erste echte Linux-Smartphone seit rund 5 Jahren und dazu noch von einer Community erstellt. Das ambitionierte Projekt scheitert letztlich aber an der Realität.

Linux-Smartphone Pinephone im Test Video aufrufen
Macbook Air mit Apple Silicon im Test: Das beste Macbook braucht kein Intel
Macbook Air mit Apple Silicon im Test
Das beste Macbook braucht kein Intel

Was passiert, wenn Apple ein altbewährtes Chassis mit einem extrem potenten ARM-Chip verbindet? Es entsteht eines der besten Notebooks.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Apple Macbook Air (2020) im Test Weg mit der defekten Tastatur!
  2. Retina-Display Fleckige Bildschirme auch bei einigen Macbook Air
  3. iFixit Teardown Neue Tastatur macht das Macbook Air dicker

Star Wars: Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot
Star Wars
Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot

Er war einer der großen Stars der originalen Star-Wars-Trilogie und doch kaum jemandem bekannt. David Prowse ist im Alter von 85 Jahren gestorben.
Ein Nachruf von Peter Osteried

  1. Spaceballs Möge der Saft mit euch sein
  2. The Mandalorian Erste Folge der zweiten Staffel ist online
  3. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf

Gemanagte Netzwerke: Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt
Gemanagte Netzwerke
Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt

Cloud Managed LAN, Managed WAN Optimization, SD-WAN oder SD-LAN versprechen mehr Durchsatz, mehr Ausfallsicherheit oder weniger Datenstau.
Von Boris Mayer


      •  /