• IT-Karriere:
  • Services:

Wird das N-Gage von Nokia zum Verkaufsflop?

Nur geringe Zahl an Geräten abgesetzt

Trotz der größten Werbekampagne der Unternehmensgeschichte scheint Nokia derzeit Probleme dabei zu haben, das neue Spiele-Handy N-Gage loszuwerden. Erste Verkaufszahlen aus den USA und Großbritannien bleiben jedenfalls weit hinter den Erwartungen zurück.

Artikel veröffentlicht am ,

Zwar verkündete Jorma Ollila, Chairman und CEO von Nokia, am 16. Oktober 2003 noch, dass das N-Gage auf eine sehr positive Resonanz seitens der Kunden stoße und in vielen Geschäften bereits ausverkauft sei, die Zahlen, die das Online-Magazin 1UP jetzt veröffentlicht hat, sprechen allerdings eine andere Sprache. So sollen in den USA in der ersten Verkaufswoche insgesamt gerade mal 5.000 Geräte abgesetzt worden sein. Zum Vergleich: Vom Game Boy Advance wurden in der ersten Verkaufswoche in den USA bereits 540.000 Stück abgesetzt.

In Europa sieht es wohl ähnlich aus: Laut GamesIndustry.biz verkauften die 6.000 Videospielgeschäfte in Großbritannien, die das N-Gage im Angebot haben, zusammen gerade mal 500 Exemplare in der ersten Verkaufswoche. Die Absatzzahlen der Handy-Geschäfte sind hier allerdings nicht miteingerechnet. Zahlen für Deutschland liegen derzeit noch nicht vor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 499,90€
  2. 326,74€
  3. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)

Tobias Hämmerle 29. Nov 2003

Ich finde euer gemotze kindisch! Sicher hat jeder seine eigene Meinung dazu.. aber Nokia...

Cabal-2140 26. Nov 2003

Ich weis nich was das soll, ich kann sehr gut mit dem N-Gage telefonieren, denn ne gute...

knock 26. Nov 2003

Ernsthafte Dinge, ich hoffe Du meist nicht Termine machen, Adressen sinnvoll verwalten...

LoneGun 25. Nov 2003

Jau! Find ich auch. Das Ding ist genial. Nur noch ein Gerät für alles... Und man kann ja...

Ruben 09. Nov 2003

Hallo wie so findet ihr das N-gage nicht gut ? Also ich find es cool. mfg ´Metegock.


Folgen Sie uns
       


iPhone 12 und iPhone 12 Pro - Fazit

Beim iPhone 12 und 12 Pro hat sich Apple vom bisherigen Design verabschiedet - im Test überzeugen Verarbeitung, Kamera und Display.

iPhone 12 und iPhone 12 Pro - Fazit Video aufrufen
Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

    •  /