Abo
  • IT-Karriere:

Spieletest: Command & Conquer Generäle - Die Stunde Null

Neue Einheiten und Spielmodi

Nachdem das Spiel "Command & Conquer Generäle" nun schon seit einiger Zeit erfolgreich auf dem Markt ist, wurde von Electronic Arts ein Add-On namens "Die Stunde Null" veröffentlicht, das neben neuen Einheiten auch einige neue Spielmodi mit sich bringt.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie auch schon die Generäle-Vollversion des Spiels wurde auch das Add-On deutschlandkonform gemacht, und so kämpfen hier auch nicht kleine menschliche Spielfiguren mit Massenvernichtungswaffen gegeneinander, sondern Roboter. Zudem gibt es beispielsweise auch kein Giftgas, sondern lediglich Säure, mit der sich die Roboter gegenseitig an die Kehle gehen.

Screenshot #1
Screenshot #1
Die Stunde Null besteht neben dem Multiplayermodus aus einer Kampagne mit 15 Einzelmissionen (fünf für jede Fraktion). Vor allem hervorzuheben ist der Generalsmodus, den Electronic Arts nun in das Spiel eingebaut hat. Dies sind Heeresführer, die ihren Truppen besondere Eigenschaften und Variationen bescheren. Jede der drei Fraktionen (westliche Allianz, asiatischer Pakt und IBG) haben je drei Generäle, die unterschiedliche Eigenschaften, aber auch Nachteile wie fehlende oder schwächere Einheiten mit sich bringen. Im Einzelspielermodus wird nach einem K.-o.-System gespielt, bis jeder gegnerische General besiegt ist.

Screenshot #2
Screenshot #2
Außerdem wurden den Fraktionen neue Einheiten, Gebäude und Upgrades beschert, die es im Hauptspiel noch nicht gab. Der ECM-Panzer der Asiaten kann beispielsweise gegnerische motorisierte Bodeneinheiten für einige Zeit paralysieren. Dazu kommt ein weiterer Hubschrauber namens Helix, der wahlweise mit Gatling, Propagandaturm oder Bunker aufrüstbar ist sowie ein vorgeschobener mobiler Aufklärungsposten, der eigentlich getarnte Einheiten aufdecken kann. Das einzige neue Gebäude ist das Web-Zentrum, mit dem man nicht nur Hacker in Sicherheit vor feindlichen Angriffen bringen, sondern auch schneller Geld besorgen kann. Zudem kann man mit dem Gebäude die Satellitenaufklärung des Gegners zum Aufspüren von dessen Kommandozentrale nutzen.

Spieletest: Command & Conquer Generäle - Die Stunde Null 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 44,99€
  2. (-75%) 9,99€
  3. (-71%) 19,99€
  4. 29,99€

Technikfreak 09. Mär 2004

fast jeder Mediamarkt hat die CD noch !

DNA_The_User 09. Mär 2004

OmG! Der Thread ist fast ein halbes Jahr alt. Wenn du es bis jetzt nicht geschafft hast...

Wyatt_Earpp 09. Mär 2004

Sorry hätte da mal ne Frage; Weisst du zufällig wo ich die Englische Version...

Technikfreak 25. Nov 2003

der Support bei EAGames ist auch in Deutsch... propier es einfach mit 'www.eagames.de...

Hei 25. Nov 2003

Hallo, habe ploblem, nach Installation funktioniert das Spiel nicht, es startet nicht...


Folgen Sie uns
       


Asus Studiobook Pro X (Ifa 2019)

Das Studiobook Pro X ist mit Xeon-Prozessor, Quadro GPU und einem Preis von 4300 Euro eindeutig auf professionelle Anwender ausgerichtet.

Asus Studiobook Pro X (Ifa 2019) Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

    •  /