Kostenlose Unreal Engine für nichtkommerzielle Projekte

Für Spieleprojekte besser Unreal Tournament 2003 nutzen

Mit der "UnrealEngine2 Runtime" bietet Epic Games nun eine einfache Version der aktuellen Unreal Engine zur Nutzung in nichtkommerziellen Projekten. Die vorkompilierte Runtime - Lizenznehmer mit kommerziellen Projekten erhalten auch den Source-Code - beinhaltet die gewohnten Unreal-Tools zum Erstellen von begehbaren 3D-Welten, etwa für studentische Architektur-Projekte.

Artikel veröffentlicht am ,

3D-Welten, die nicht nur per Tastatur durchlaufen oder -beflogen, sondern die auch beeinflusst bzw. die durch bewegte Objekte lebendig werden sollen, können per UCC entsprechend programmiert werden.

Stellenmarkt
  1. Applikationsspezialist Partner-Support (m/w/d)
    medavis GmbH, Karlsruhe
  2. Anwendungsentwickler im Bereich .NET / #C
    Solarlux GmbH, Melle
Detailsuche

Wer hofft, damit auch Spiele basteln zu können, der kann dies nur mit viel Aufwand bewerkstelligen, da diese ganzen dafür nötigen Dinge aus der UnrealEngine2 Runtime entfernt wurden. Für nichtkommerzielle Spieleprojekte - etwa für "Mods" oder "Total Conversions" - sollte besser das Spiel Unreal Tournament 2003 genutzt werden. Die UnrealEngine2 Runtime eignet sich damit mehr für z.B. künstlerische Projekte.

Die "UnrealEngine2 Runtime" mit der Versionsnummer 2226.19.03 findet sich in Epics "Unreal Developer Network" zum kostenlosen Download (ca. 14 MByte) für Windows 98, ME, 2000 und XP. Die verwendete Grafikkarte sollte zu DirectX-8-Effekten kompatibel sein, erst dann kann die 3D-Engine zeigen was sie kann. Mac- und Linux-Nutzer sollen erst bei genügend Nachfrage mit einer eigenen Version der UnrealEngine2 Runtime bedacht werden, so Epic.

Interessenten können sich im inoffiziellen, aber von Epic empfohlenen Forum der Unreal-Fansite BeyondUnreal.com über die Runtime austauschen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Rakuten
"Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware"

Billige Hardware soll 1&1 United Internet Kosten sparen. Doch in Japan explodieren bei Rakuten die Ausgaben.

Rakuten: Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware
Artikel
  1. Alder Lake: Intel will mit 241 Watt an die Spitze
    Alder Lake
    Intel will mit 241 Watt an die Spitze

    Kurz vor dem Launch zeigt Intel eigene Benchmarks zu Alder Lake, außerdem gibt es Details zur Kühlung und zum Denuvo-DRM.
    Ein Bericht von Marc Sauter

  2. Mäuse, Tastaturen, Headsets: Logitech hat mit Lieferengpässen zu kämpfen
    Mäuse, Tastaturen, Headsets
    Logitech hat mit Lieferengpässen zu kämpfen

    Die große Nachfrage während der Coronapandemie hat Logitech 82 Prozent mehr Umsatz beschert. Allerdings kommt die Lieferung nicht hinterher.

  3. Impfnachweise: Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht
    Impfnachweise
    Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht

    Im Internet sind gefälschte, aber korrekt signierte QR-Codes mit Covid-Impfnachweisen aufgetaucht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 4K-Monitore & TVs günstiger (u. a. 50" QLED 2021 749€) • Seagate Exos 18TB 319€ • Alternate-Deals (u. a. Asus B550-Plus Mainboard 118€) • Neues Xiaomi 11T 256GB 549,90€ • Ergotron LX Desk Mount Monitorhalterung 124,90€ • Speicherprodukte von Sandisk & WD [Werbung]
    •  /