Abo
  • IT-Karriere:

Notebook-Verkäufe gehen durch die Decke

EMEA-Wachstum von 18,7 Prozent im dritten Quartal 2003

Nach einer Studie des Marktforschungsunternehmens IDC konnten die PC-Verkäufe in der so genannten EMEA-Region (Europe, Middle East, Africa) im dritten Quartal 2003 gegenüber dem Vorjahr um 18,7 Prozent steigen.

Artikel veröffentlicht am ,

Vor allem durch den Preisverfall und den heftigen Konkurrenzkampf der Hersteller haben die Notebook-Verkäufe nach Stückzahlen im Jahresvergleich im abgelaufenen dritten Quartal nach IDC-Untersuchungen gleich um 51 Prozent zugenommen. Der Preisvergleich hat ergeben, dass der durchschnittliche Gerätepreis um 25 Prozent zurückgegangen sei, so dass die Hersteller am hohen Absatzvolumen umsatzbezogen weniger stark partizipieren konnten.

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services, Oberhausen
  2. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal

Auch im Desktop-Bereich konnten Zuwächse erzielt werden, die vor allem durch wieder anziehende Ersatzinvestitionen in Unternehmen angestachelt wurden. Der Notebook-Boom habe jedoch in der EMEA-Region maßgeblich zum Absatzwachstum beigetragen.

HP hat im dritten Quartal im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres ein Stückzahlenwachstum von 17,6 Prozent erzielt, wodurch man weiterhin Marktführer sei. Das Notebook-Volumen des Herstellers sei gleich um 60 Prozent gestiegen.

Dell habe ein 30-prozentiges Wachstum erreicht und steht an zweiter Stelle, während Fujitsu Siemens vom Marktanteil den dritten Platz in der EMEA bekleidet. Danach folgt Acer mit einem Wachstum von 55 Prozent und IBM auf dem fünften Platz.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. mit Serienboxen)
  2. 179,99€ (Vergleichspreis 219€)
  3. (u. a. Overwatch GOTY XBO für 15€ und Blu-ray-Angebote)
  4. (u. a. Hell Let Loose für 15,99€, Hitman 2 für 15,49€ und PSN Card 25 Euro [DE] für 21,99€)

Michael Bartels 17. Okt 2003

... und das schon seit 2 Jahren. Die Frage der Notwendigkeit eines Notbooks muss sich...

moppi 17. Okt 2003

die meisten leute die sich ein notebook kaufen.. stellen meist nach wenigen tagen fest...

Kilroy 17. Okt 2003

wobei Du auch sagen musst: Bei den NBs gibt es keine downloadbare 1:1 Kopie, gell ? Da...

Frank 17. Okt 2003

kann es mir nicht verkneifen: guckt euch das gut an leibe Musik-Industrie, kaum gehen die...


Folgen Sie uns
       


Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
    Indiegames-Rundschau
    Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

    In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
    2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
    3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

      •  /