• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft erhält Patent für personalisierte Webseiten

Patent auf Cookie-basierte Personalisierung von Webseiten

Microsoft hat jetzt in den USA ein Patent zugesprochen bekommen, das die Server-seitige Personalisierung von Dokumenten in Netzwerken beschreibt, auf die mit einer eindeutigen User-ID zugegriffen wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Dabei geht es beispielsweise um Einstellungen, die ein User auf einer HTML-Website vornimmt und die - verknüpft mit seiner User-ID - auf dem Server gespeichert werden. Kehrt der Nutzer auf die Seite zurück, kann er anhand dieser in einem Cookie gespeicherten ID identifiziert und ihm die Seiten nach seinen Wünschen wieder angezeigt werden.

Microsoft hat das entsprechende Patent bereits im Dezember 1996 beantragt, am 14. Oktober 2003 wurde es nun vom US-Patentamt unter der Patent-Nummer 6,632,248 eingetragen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 159,99€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)
  2. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,98€)
  3. 699€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)

PCH.sh.sub.org 07. Nov 2003

Bei all diesen Beiträgen muss ich langsam lachen. Bei Betriebsystemem MS-DOS, Turbo...

Christoph Jüngling 20. Okt 2003

Nicht Microsoft hat die Cookies erfunden, sondern die Entwickler von Netscape Navigator!

Samuel Suter 18. Okt 2003

Hier mal ein Beispiel. Denn ich glaube, mich betrifft fadengerade. Ich werde in einigen...

Zeiram 18. Okt 2003

Was hat das mit den Browsern zu tun? [ ] Du weißt das Netscape Cookies erfunden hat.

Test123 17. Okt 2003

Ich halte mich da an die Semiprofis von Slashdot.org (englisch). Der Kern des Patents...


Folgen Sie uns
       


Panasonic LUMIX DC-S5 im Hands on

Klein in der Hand, voll im Format - wir haben uns die neue Kamera von Panasonic angesehen.

Panasonic LUMIX DC-S5 im Hands on Video aufrufen
iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Displayprobleme Grünstich beim iPhone 12 aufgetaucht
  2. Entsperren erschwert iPhone 12 Mini macht Probleme mit dem Touchscreen
  3. Kabelloses Laden Magsafe entfaltet beim iPhone 12 Mini sein Potenzial nicht

Covid-19: So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich
Covid-19
So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich

Das Forschungszentrum Jülich hat ein Vorhersagetool für Corona-Neuinfektionen programmiert. Projektleiter Gordon Pipa hat uns erklärt, wie es funktioniert.
Ein Bericht von Boris Mayer

  1. Top 500 Deutscher Supercomputer unter den ersten zehn
  2. Hochleistungsrechner Berlin und sieben weitere Städte bekommen Millionenförderung
  3. Cineca Leonardo Nvidias A100 befeuert 10-Exaflops-AI-Supercomputer

Next-Gen: Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S
Next-Gen
Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S

Kaum ein unabhängiger Entwickler hat Dev-Kits für PS5 und Xbox Series X/S - aber The Pathinder und Falconeer sind tolle Next-Gen-Indiegames!
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Raumschiffknacker im Orbit
  2. Rollenspiel Fans übersetzen Disco Elysium ins Deutsche
  3. Indiegames-Rundschau Einmal durchspielen in 400 Tagen

    •  /