• IT-Karriere:
  • Services:

Interesse am Zip-Drive schwindet - Iomegas Umsatz auch

Videocapturing-Hardware und Wechsellaufwerke als Ausweg aus der Misere?

Der Speicherlaufwerks-Hersteller Iomega hat auch im zum 28. September beendeten dritten Geschäftsquartal 2003 Verlust gemacht, konnte diesen aber auf Grund von Restrukturierungsmaßnahmen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 25,7 Millionen auf 12 Millionen US-Dollar mehr als halbieren. Auf Grund des weiter sinkenden Interesses an Zip-Laufwerken und -Medien hat Iomega allerdings auch einen Umsatzrückgang von deutlichen 33 Prozent zu verzeichnen.

Artikel veröffentlicht am ,

So sank im 3. Quartal 2003 der Umsatz um 45,4 Millionen auf 91 Millionen US-Dollar, auch hier im Vergleich mit dem Vorjahreszeitraum. Der operative Verlust stieg auf 22,6 Millionen US-Dollar an, während im 3. Quartal 2002 noch 5,9 Millionen operative Einkünfte erzielt wurden - jeweils inkl. 12 Millionen respektive 10,7 Millionen US-Dollar an Restrukturierungskosten.

Stellenmarkt
  1. Lebensversicherung von 1871 a. G. München, München
  2. Stadtwerke Böblingen GmbH & Co. KG, Böblingen

Die Zip-Produkt-Verkäufe sanken alleine um 47 Prozent bzw. 51,8 Millionen auf 58,9 Millionen US-Dollar. Gegenüber von knapp über einer Million verkauften Zip-Drives im 3. Quartal 2002 konnte Iomega im 3. Quartal 2003 nur noch 582.000 Stück verkaufen - ähnlich sieht es bei den OEM-Laufwerken aus, hier wurden mit 312.000 Stück 54 Prozent weniger verkauft. Bei den Zip-Disketten gab es ebenfalls einen drastischen Rückgang: Anstelle von 6,8 Millionen Medien waren es im 3. Quartal 2003 nur noch 3,3 Millionen verkaufte Zip-Disketten. Umsatzsteigerungen gab es dafür bei Iomegas CD- und DVD-Brenner-Sparte sowie den USB-Festplatten. Zudem kamen im 4. Quartal 2002 noch die USB-Speicherstecker hinzu. Zu den NAS-Produkten gab Iomega keine Zahlen an.

Große Hoffnungen setzt Iomega-Präsident und -CEO Werner Heid in die für das erste Halbjahr 2004 geplanten Produktstarts der als "Digital Capture Technology" (DCT) bezeichneten Video-Capturing-Hardware und neuer 35-GByte-Wechsellaufwerke vom Typ "Removable Rigid Disk" (RRD). Derzeit konzentriere man sich auf die technische Entwicklung und auf die Beseitigung einiger, nicht genauer genannter technischer Hürden, deren Überwindung Heid aber zuversichtlich entgegensieht. OEMs in den USA, Europa und Asien sollen bereits funktionsfähige Prototypen der in Entwicklung befindlichen Produkte erhalten haben, nicht alle werden jedoch - zumindest bei DCT - mit Iomegas Zeitplan für den Verkauf von Iomega-Einzelhandelsprodukten mithalten können.

Die Restrukturierung von Iomega soll größtenteils im Gange sein, die volle Spar-Auswirkung wird sich laut Iomega allerdings erst nach einigen Monaten zeigen. Dem schrumpfenden Interesse an den mittlerweile zur Datensicherung eher unattraktiven Zip-Produkten soll durch die Restrukturierung des eigenen Geschäftsmodells und die Konzentration auf neue Technik Rechnung getragen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Crusader Kings III - Royal Edition für 42,99€, Mount & Blade II - Bannerlord für 27...
  2. mit 1.629€ Tiefpreis auf Geizhals
  3. (u. a. Asus ROG STRIX B550-I Gaming Mainboard für 169,90€, Alpenföhn Brocken 3 Black Edition...
  4. Am Black Monday bis zu 20 Prozent Rabatt auf TV & Audio

Endlich 18. Okt 2003

Endlich sind diese ZIP und JAZ weg vom Markt. Teuer und laut waren die. Die habe so eine...

Frank 18. Okt 2003

CDRW gabs zu meiner Zip 100 zeit schon.. vielleicht nicht gleich zur Markteinführung...

Honk 18. Okt 2003

Wie bitte? Es gab extra formatierte Zip's sowohl für den Mac als auch den PC. Das ein PC...

Honk 17. Okt 2003

Nun ich bezog mich die ganze Zeit auf das initiale Zip100 und ich besaß (Firma) sowohl...

ydoco 17. Okt 2003

man darf es natürlich - mein Kommentar bezog sich darauf dass die meisten immer noch die...


Folgen Sie uns
       


Monkey Island - Titelmusik aller Versionen

Wir haben alle Varianten der Titelmusik im Video zusammengestellt - plus Bonusversion.

Monkey Island - Titelmusik aller Versionen Video aufrufen
Radeon RX 6800 (XT): Das Unboxing als Gelegenheit
Radeon RX 6800 (XT)
Das Unboxing als Gelegenheit

Am 18. November 2020 erscheinen die Radeon RX 6800 (XT) . Wir zeigen vorab, welche Grafikkarten, Apps und Spiele wir einsetzen.
Von Marc Sauter

  1. Radeon RX 6000 AMD sieht sich in Benchmarks vor Nvidia
  2. Big Navi (RDNA2) Radeon RX 6900 XT holt Geforce RTX 3090 ein
  3. Navi-21-Grafikkarte RX 6900 XT tritt mit 5.120 Shadern und 16 GByte an

Boothole: Kein Plan, keine Sicherheit
Boothole
Kein Plan, keine Sicherheit

Völlig vorhersehbare Fehler mit UEFI Secure Boot führen vermutlich noch auf Jahre zu Problemen. Vertrauen in die Technik weckt das nicht.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Pixel 4a 5G im Test: Das alternative Pixel 5 XL
    Pixel 4a 5G im Test
    Das alternative Pixel 5 XL

    2020 gibt es kein Pixel 5 XL - oder etwa doch? Das Pixel 4a 5G ist größer als das Pixel 5, die grundlegende Hardware ist ähnlich bis gleich. Das Smartphone bietet trotz Abstrichen eine Menge.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Schnelle Webseiten Google will AMP-Seiten nicht mehr bevorzugen
    2. Digitale-Dienste-Gesetz Will die EU-Kommission doch keine Konzerne zerschlagen?
    3. Google Fotos Kein unbegrenzter Fotospeicher für neue Pixel

      •  /