HP - Neue Notebooks unterstützen Trusted Computing

Infineon liefert TCP-Chip für neue HP-Notebooks

HP hat zwei neue Business-Notebooks der nc6000- und nc8000-Serie angekündigt, die - ausgestattet mit einer Embedded-Sicherheitslösung von Infineon - "Trusted Computing" unterstützen. Infineons "ProtectTools Embedded Security" ist dabei als Option integriert und entspricht der TCG-Spezifikation 1.1 b (Trusted Computing Group, vormals TCPA).

Artikel veröffentlicht am ,

Die ProtectTools sollen dabei eine besonders einfache Benutzerführung aufweisen und weitere Sicherheitsanwendungen wie die Identitätsprüfung, die zum Beispiel das Unternehmen RSA Security anbietet, unterstützen. Mit Personal-Secure-Drives sollen Anwender über virtuelle Laufwerke ihre Daten mittels Datei- und Ordnerverschlüsselung absichern können. Die Schlüsselgenerierung und die Schlüsselspeicherung erfolgt dabei Hardware-basiert auf dem TPM-Chip (Trusted Platform Module).

Stellenmarkt
  1. IT-Security-Analyst (w/m/d) im Referat OC 13 (Erstellung und Anpassung von Signaturen)
    Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  2. Softwareentwickler (m/w/d)
    AEB SE, Lübeck, Mainz, Stuttgart
Detailsuche

Infineon bietet für HP-ProtectTools-Embedded-Security die entsprechende Hardware und ein Embedded-Sicherheits- und Anwendungs-Softwarepaket gemäß TCG 1.1 b an. Die Spezifikationen definieren Hardware- und Softwarelösungen zur Unterstützung einer Hardware-basierten Public-Key-Infrastruktur (PKI).

Die von der TCG bzw. TCPA entwickelte Spezifikation ist allerdings vor allem bei Verbraucher- und Datenschützern umstritten. Vor allem die Möglichkeiten, über TCG Digital-Rights-Management-Systeme fest in PCs zu integrieren und so die Freiheiten der Nutzer zu beschneiden, stoßen auf Kritik, auch wenn DRM nach Aussage der TCG keines der mit Trusted Computing verfolgten Ziele ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


GRiNSER 15. Okt 2003

naja zzt is aber noch nix von dem in den notebooks...

Scholle 1701 15. Okt 2003

kauf dir dell :D das sind geile laptops... ...Dann schau mal bei >www.againsttcpa.com< in...

GRiNSER 15. Okt 2003

Also ich kenne Dell sowohl als Firmenkunde und als Privatkunde - und was ich bis jetzt...

Sturmkind 15. Okt 2003

Wäh bleib mir bloß weg mit DELL! Wirkliche Qualität bieten die nämlich nicht! Vielleicht...

andi 15. Okt 2003

Oder IBM, dort kann man das TPM nämlich einfach ausbauen und genüslich mit nem Hammer...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fälschung
Wieder Abmahnungen wegen Youporn-Streaming

Diesmal hat sich ein besonders dummer Betrüger an Abmahnungen zum Streaming bei Youporn versucht. In dem Brief stimmt fast keine Angabe.

Fälschung: Wieder Abmahnungen wegen Youporn-Streaming
Artikel
  1. Deutsche Telekom: Netflix, Facebook und Amazon sollen für Netzausbau zahlen
    Deutsche Telekom
    Netflix, Facebook und Amazon sollen für Netzausbau zahlen

    Deutsche Telekom, Vodafone und 11 weitere große europäische Netzbetreiber wollen jetzt Geld von den Content-Konzernen aus den USA sehen.

  2. Telekom-Internet-Booster: Feldtest bringt über 600 statt 50 MBit/s ins Haus
    Telekom-Internet-Booster
    Feldtest bringt über 600 statt 50 MBit/s ins Haus

    Die Telekom beginnt mit 5G DSL. Dafür wird im Haushalt eine Außenantenne benötigt.

  3. 800 MHz: Bundesnetzagentur dürfte nächste Auktion absagen
    800 MHz
    Bundesnetzagentur dürfte nächste Auktion absagen

    1&1 wird sich das neue Vorgehen nicht gefallen lassen. 800 MHz bietet wichtige Flächenfrequenzen auf dem Lande.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Cyber Monday • AMD Ryzen 7 5800X 348€ • 3 für 2: Star Wars & Marvel • Bis 300€ Direktabzug auf TVs, Laptops uvm. • Bis 50% auf beyerdynamic + Gratis-Kopfhörer • Cyber Monday bei MM/Saturn (u. a. Xiaomi 11 Lite 5G 299€) • Alternate (u. a. be quiet CPU-Kühler 29,99€) [Werbung]
    •  /