• IT-Karriere:
  • Services:

HP - Neue Notebooks unterstützen Trusted Computing

Infineon liefert TCP-Chip für neue HP-Notebooks

HP hat zwei neue Business-Notebooks der nc6000- und nc8000-Serie angekündigt, die - ausgestattet mit einer Embedded-Sicherheitslösung von Infineon - "Trusted Computing" unterstützen. Infineons "ProtectTools Embedded Security" ist dabei als Option integriert und entspricht der TCG-Spezifikation 1.1 b (Trusted Computing Group, vormals TCPA).

Artikel veröffentlicht am ,

Die ProtectTools sollen dabei eine besonders einfache Benutzerführung aufweisen und weitere Sicherheitsanwendungen wie die Identitätsprüfung, die zum Beispiel das Unternehmen RSA Security anbietet, unterstützen. Mit Personal-Secure-Drives sollen Anwender über virtuelle Laufwerke ihre Daten mittels Datei- und Ordnerverschlüsselung absichern können. Die Schlüsselgenerierung und die Schlüsselspeicherung erfolgt dabei Hardware-basiert auf dem TPM-Chip (Trusted Platform Module).

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Bielefeld
  2. AZH-Abrechnungszentrale für Hebammen GmbH, Lauingen (Donau)

Infineon bietet für HP-ProtectTools-Embedded-Security die entsprechende Hardware und ein Embedded-Sicherheits- und Anwendungs-Softwarepaket gemäß TCG 1.1 b an. Die Spezifikationen definieren Hardware- und Softwarelösungen zur Unterstützung einer Hardware-basierten Public-Key-Infrastruktur (PKI).

Die von der TCG bzw. TCPA entwickelte Spezifikation ist allerdings vor allem bei Verbraucher- und Datenschützern umstritten. Vor allem die Möglichkeiten, über TCG Digital-Rights-Management-Systeme fest in PCs zu integrieren und so die Freiheiten der Nutzer zu beschneiden, stoßen auf Kritik, auch wenn DRM nach Aussage der TCG keines der mit Trusted Computing verfolgten Ziele ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 47,49€
  3. 4,26€
  4. (-70%) 4,50€

GRiNSER 15. Okt 2003

naja zzt is aber noch nix von dem in den notebooks...

Scholle 1701 15. Okt 2003

kauf dir dell :D das sind geile laptops... ...Dann schau mal bei >www.againsttcpa.com< in...

GRiNSER 15. Okt 2003

Also ich kenne Dell sowohl als Firmenkunde und als Privatkunde - und was ich bis jetzt...

Sturmkind 15. Okt 2003

Wäh bleib mir bloß weg mit DELL! Wirkliche Qualität bieten die nämlich nicht! Vielleicht...

andi 15. Okt 2003

Oder IBM, dort kann man das TPM nämlich einfach ausbauen und genüslich mit nem Hammer...


Folgen Sie uns
       


Death Stranding - Fazit

Das Actionspiel Death Stranding schickt uns in eine düstere Welt voller Gefahren - und langer Wanderungen. Das aktuelle Werk von Stardesigner Hideo Kojima erscheint für Playstation 4 und Mitte 2020 für Windows-PC.

Death Stranding - Fazit Video aufrufen
Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons Heimkino-Funktion Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
  2. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  3. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  2. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt
  3. Kabelnetz Die Marke Unitymedia wird verschwinden

Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

    •  /