• IT-Karriere:
  • Services:

Kompaktes DECT-Telefon zum Umhängen

Rundes Minifon wiegt 50 Gramm und misst 5,7 cm im Durchmesser

Dosch & Amand bringt mit dem Minifon ein kompaktes DECT-Telefon in einem runden Gehäuse unter, das mit einem Durchmesser von 5,7 cm und einem Gewicht von 50 Gramm recht kompakt ist. Das DECT-Telefon lässt sich bequem um den Hals tragen, wobei die integrierte Freisprechfunktion hier gute Dienste leistet.

Artikel veröffentlicht am ,

Die geringe Größe des Minifon birgt aber auch einige Nachteile: So beträgt die Sprechzeit des kompakten DECT-Telefons mit einer Akkuladung lediglich 2 Stunden. Im Empfangsmodus hält das Gerät nach Herstellerangaben 4 Tage am Stück durch.

Minifon
Minifon
Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, München
  2. GK Software SE, Schöneck/Vogtland, St. Ingbert, Pilsen (Tschechische Republik)

Dosch & Amand sieht den Haupteinsatzzweck des Minifon darin, Anrufe entgegenzunehmen, was mittels eines großformatigen Knopfes besonders einfach geht. Auf der Rückseite des Geräts befindet sich ein Tastenfeld, um selbst Anrufe zu tätigen - alternativ kann eine Rufnummer (etwa für den Notruf) der Haupttaste auf der Vorderseite zugewiesen werden.

Minifon-Tastenfeld
Minifon-Tastenfeld
Das Minifon wird an jeder DECT-GAP-Basisstation betrieben, sofern dieses mehrere Mobilteile unterstützt. Zum Telefonieren bietet das Gerät eine Freisprechfunktion - alternativ kann ein nicht zum Lieferumfang gehörendes Headset angeschlossen werden. Wie bei DECT-Geräten üblich beträgt die Reichweite in Gebäuden 50 Meter sowie 300 Meter im Freien.

Das Minifon soll zum Preis von 99,- Euro Ende Oktober 2003 in den Handel kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. KFA2 GeForce RTX 3090 SG OC 24GB für 1.790,56€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. (u. a. Gigabyte GeForce RTX 3090 Eagle OC 24G für 1.799€)

Lucky 28. Nov 2003

Ich habe das minifon bei www.kretschmer-berlin.com entdeckt. Das ist wirklich ein...

Stefan 16. Okt 2003

....genau vorallem der Ohrstöpsel ist gerade auch für ältere Leute nichts. Und das...

Werner 15. Okt 2003

... aber nicht unbedingt: dieses hier könnte durchaus tauglich sein für ältere Menschen...

Mischello 15. Okt 2003

Das hier ist irgendwie besser und billiger: http://www.audioline.de/telefone/schnurlos...


Folgen Sie uns
       


iPhone 12 und iPhone 12 Pro - Fazit

Beim iPhone 12 und 12 Pro hat sich Apple vom bisherigen Design verabschiedet - im Test überzeugen Verarbeitung, Kamera und Display.

iPhone 12 und iPhone 12 Pro - Fazit Video aufrufen
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

Chang'e 5: Chinesischer Probensammler ist im Mondorbit angekommen
Chang'e 5
Chinesischer Probensammler ist im Mondorbit angekommen

Nach 44 Jahren soll eine chinesische Raumsonde endlich wieder Gesteinsproben vom Mond zur Erde bringen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Nasa hat überraschenden Favoriten bei Mondlanderkonzept
  2. SLS Nasa bestellt Triebwerke für den Preis einer ganzen Rakete
  3. Artemis Base Camp Nasa plant Mondhabitat

Covid-19: So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich
Covid-19
So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich

Das Forschungszentrum Jülich hat ein Vorhersagetool für Corona-Neuinfektionen programmiert. Projektleiter Gordon Pipa hat uns erklärt, wie es funktioniert.
Ein Bericht von Boris Mayer

  1. Top 500 Deutscher Supercomputer unter den ersten zehn
  2. Hochleistungsrechner Berlin und sieben weitere Städte bekommen Millionenförderung
  3. Cineca Leonardo Nvidias A100 befeuert 10-Exaflops-AI-Supercomputer

    •  /