• IT-Karriere:
  • Services:

NV38 im Anmarsch? Leadteks GeForceFX-5900-Ultra nun billiger

"Winfast A 350 TDH Ultra MyVIVO" wird deutlich günstiger

Der Multimedia-Hardware-Hersteller Leadtek hat den Preis seines aktuellen Grafikkarten-Flaggschiffs, der GeForceFX-5900-Ultra-Grafikkarte "Winfast A 350 TDH Ultra MyVIVO", deutlich gesenkt. Grund dürfte die für Ende Oktober 2003 erwartete Einführung des Nvidia "NV38" sein, der von der Leistung - und im Preis - über der GeForceFX 5900 Ultra angesiedelt sein dürfte.

Artikel veröffentlicht am ,

Anstatt des bisherigen empfohlenen Verkaufspreises von 550,- Euro nennt Leadtek nun nach der Preissenkung einen Preis von 399,- Euro für die mit 256 MByte DDR2-SDRAM ausgestattete Winfast A 350 TDH Ultra MyVIVO. Wie der Zusatz MyVIVO (My-Video-In-Video-Out) verrät, verfügt die High-End-Grafikkarte neben VGA- und DVI-Ausgang auch über Video-Ein- und Video-Ausgänge. Zur Ausstattung der Karte zählen die Spiele Gun Metal und Big Mutha Truckers sowie die Anwendungen WinFast PVR, WinFast DVD, VideoStudio 7.0 SE, DVD MovieFactory 2 SE, Cool 3D, ColoReal Embedded, ColoReal Visual, ColoReal Bright und Cycore Cult 3D.

Die Preissenkung soll Leadtek zufolge schon im Handel angekommen sein, laut Golem.de-Preisvergleich markt.golem.de ist dies jedoch noch nicht überall der Fall. Zumindest der dort gelistete Händler Atelco bietet die Karte nun für 389,- Euro, während Alternate im Laufe des Tages nachziehen will. Beim Rest der Händler liegen die die Preise noch bei 455,- Euro und z.T. deutlich darüber.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. (u. a. Find X2 Neo 256GB 6,5 Zoll für 439,99€, Watch 41 mm Smartwatch für 179,99€)
  2. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,96€)
  3. 749€

jeej.de 21. Okt 2003

Jep, das wäre idiotisch, aber ich sagte ja "Wenn". Ich formulier es mal um. "Würde ein...

Ano 20. Okt 2003

"Wenn ich jetzt einen Athlon 64 kaufe, der teilweise das 3-fache kostet, zulege, dann ist...

jeej.de 16. Okt 2003

Und wieso genau bin ich nun ein Idiot ? Weil ich ne uralte Geforce 2 GTS habe ? Weil...

Andreas 15. Okt 2003

Für Dich scheint der PC nur zum Spielen zu sein. Kuk mal was ein SCSIRAID und 2 Platten...

Soapy 15. Okt 2003

Macht blos alle weiter so, sonst hab ich nichts zu lesen und nichts zum Belachen...


Folgen Sie uns
       


Demon's Souls Remake (PS5) - Fazit

Im Testvideo stellt Golem.de das Remake des epischen Fantasy-Rollenspiels Demon's Souls für die Playstation 5 vor.

Demon's Souls Remake (PS5) - Fazit Video aufrufen
Next-Gen: Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S
Next-Gen
Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S

Kaum ein unabhängiger Entwickler hat Dev-Kits für PS5 und Xbox Series X/S - aber The Pathinder und Falconeer sind tolle Next-Gen-Indiegames!
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Raumschiffknacker im Orbit
  2. Rollenspiel Fans übersetzen Disco Elysium ins Deutsche
  3. Indiegames-Rundschau Einmal durchspielen in 400 Tagen

Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

Demon's Souls im Test: Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops
Demon's Souls im Test
Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops

Das Remake von Demon's Souls ist das einzige PS5-Spiel von Sony, das nicht für die PS4 erscheint - und ein toller Einstieg in die Serie!
Von Peter Steinlechner


      •  /