Abo
  • Services:

Rambus: XDR-Speicher ab 2006 in normalen PCs

XDR soll Bandbreiten von bis zu 100 GByte/s ermöglichen

Rambus hat jetzt eine Roadmap zur Einführung von XDR DRAM vorgelegt. Die neue Speichertechnologie soll nach dem Willen von Rambus 2006 als Hauptspeicher in PCs zum Einsatz kommen.

Artikel veröffentlicht am ,

XDR DRAM läuft mit 3,2 GHz und soll ausreichend Bandbreite für kommende Prozessorgenerationen bieten. Zudem plant Rambus mittels differentieller Signale eine Steigerung des Speichertaktes auf 6,4 GHz und mehr.

Stellenmarkt
  1. UCM AG, Rheineck (Schweiz)
  2. Versandhaus Walz GmbH, Bad Waldsee

Bereits jetzt hat Rambus alle Komponenten definiert, die notwendig sind, um XDR als Hauptspeicher in PCs zu nutzen, angefangen bei XDIMM-Speichermodulen über Puffer, Konnektoren und Taktgeber bis hin zu System-Design-Richtlinien und entsprechender Dokumentation.

Die XDIMM-Module sollen dabei Bandbreiten von 12,8 GByte/s bis zu 25,6 GByte/s erreichen, etwa das Vierfache von DDR2. Mit höheren Taktfrequenzen und einem 128 Bit breiten Interface will Rambus in Zukunft mit XDR aber Bandbreiten von bis zu 100 GByte/s erreichen. Rambus will XDR DRAMs mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten, Speicherkapazitäten und Interface-Breiten anbieten. So sollen Chips mit Kapazitäten von 256 MBit bis 8 MBit auf den Markt kommen, um die Speichertechnologie sowohl im Massenmarkt als auch in High-End-Systemen einsetzen zu können.

Rambus arbeitet dabei mit Speicherherstellern wie Samsung, Elpida und Toshiba zusammen, die XDR bereits lizenziert haben.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. 4,99€

Moep 15. Okt 2003

Rambus ist noch lange nicht tot. U. a. hat Sony das Potenzial dieser Speichertechnologie...

Rex 14. Okt 2003

die zukunft gehört m-ram ! mfg. Rex


Folgen Sie uns
       


HTC Vive Pro - Test

Das HTC Vive Pro ist ein beeindruckendes Headset und ein sehr gutes Gesamtkonzept. Allerdings zweifeln wir am Erfolg des Produktes in unserem Test - und zwar wegen des sehr hohen Kaufpreises und fehlenden Zubehörs.

HTC Vive Pro - Test Video aufrufen
Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
Noctua NF-A12x25 im Test
Spaltlos lautlos

Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
  2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
    Datenschutz-Grundverordnung
    Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

    Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
    Von Jan Weisensee

    1. IT-Konzerne Merkel kritisiert Pläne für europäische Digitalsteuer
    2. EU-Kommission Mehr Transparenz für Suchmaschinen und Online-Plattformen
    3. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung

      •  /