ActiveSync in Version 3.7.1 erschienen

Neben englischer Sprachversion auch deutschsprachige Version verfügbar

Die Synchronisations-Software ActiveSync für zahlreiche WindowsCE-Geräte steht ab sofort unter anderem in deutscher Sprache in der Version 3.7.1 zum Download bereit. Die aktuelle Version bringt einige kleine Verbesserungen in der Stabilität der Software.

Artikel veröffentlicht am ,

So enthält ActiveSync 3.7.1 überarbeitete USB-Treiber, welche stabiler zu Werke gehen sollen. Dabei wurde auch die Erkennung von Geräten verbessert, so dass es zu weniger Fehlern bei der Datensynchronisierung kommt. Ferner wurde nach Herstellerangaben die Zuverlässigkeit bei der Übertragung großer Dateien erhöht. Insgesamt soll ActiveSync nun stabiler agieren, so dass es seltener zu Abstürzen kommt.

ActiveSync 3.7.1 ist ab sofort in deutscher und englischer Sprache für Windows 98 SE, ME, NT, 2000 und XP als Download erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


David2 04. Aug 2005

Also ich kann so gut wie garnicht synchronisieren. Bei mir steht am PPC für ca. 1-2...

lini 26. Aug 2004

Hatte auch noch nie ein problem mit Activesync und zwar seit der vers. 3.3 benutzte...

Ziegler Wilhelm 07. Jun 2004

Ich hatte dasselbe Problem und habe es so gelöst. 1. Mirosoft ActiveSync mit...

nomad 05. Mai 2004

Also mein ActiveSync funktioniert seit dem 1. mal einwandfrei, habe noch _NIE_ auch nur...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Deutsche Bahn
9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen

So einfach ist es dann noch nicht: Das 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Zügen, die mit einem Nahverkehrsticket genutzt werden können.

Deutsche Bahn: 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen
Artikel
  1. Urheberrecht: Seth Greens Affe ist entführt worden
    Urheberrecht
    Seth Greens Affe ist entführt worden

    Per Phishing-Angriff ist dem Schauspieler sein Bored-Ape-NFT entwendet worden. Das bringt seine neue Serie in Gefahr.

  2. Verifone: Bundesweite Störung von Girokarten-Terminals
    Verifone
    Bundesweite Störung von Girokarten-Terminals

    In vielen Geschäften lässt sich derzeit nur bar bezahlen. Ursache ist wohl ein Softwarefehler in Kartenzahlungsterminals für Giro- und Kreditkarten.

  3. Neuromorphic Computing: Künstliche Neuronen bis zu 16 Mal effizienter als GPUs
    Neuromorphic Computing
    Künstliche Neuronen bis zu 16 Mal effizienter als GPUs

    Mit einer Optimierung des Kurzzeitgedächtnisses machen österreichische Forscher die Verarbeitung von Datensequenzen effizienter.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Days of Play: (u. a. PS5-Controller (alle Farben) günstig wie nie: 49,99€, PS5-Headset Sony Pulse 3D günstig wie nie: 79,99€) • Viewsonic Gaming-Monitore günstiger • Mindstar (u. a. MSI RTX 3090 24GB 1.599€) • Xbox Series X bestellbar • Samsung SSD 1TB 79€ [Werbung]
    •  /