Abo
  • IT-Karriere:

Affe steuert Roboterarm mit seinen Gedanken

"Affen nutzen Roboterarm wie ihren eigenen"

Forschern der Medizinischen Fakultät der Duke-Universität ist es gelungen, Rhesusaffen so zu trainieren, dass diese einen Roboterarm allein mit ihren Gedanken und einem visuellen Feedback in Echtzeit bedienen können. Den Forschern zufolge bedienten die Affen den Roboterarm als wäre es ihr eigener.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Wissenschaftler sehen dies als einen weiteren Schritt in Richtung einer Technologie, die es eines Tages gelähmten Menschen ermöglichen könnte, "Neuroprothesen" oder auch sich frei bewegende Neuroroboter mit Gehirnsignalen zu bedienen. Aber auch Schlaganfallpatienten könnte eine solche Technologie zugute kommen, da Mediziner so in der Lage wären, bessere Rehabilitationsmethoden oder Medikamente zu entwickeln.

Stellenmarkt
  1. Hochschule Heilbronn, Heilbronn
  2. Heymanns IT-Solutions GmbH, Willich

In ihren Experimenten implantierten die Forscher zwei Rhesusaffen 96 bzw. 320 Mikroelektroden in das Gehirn, deren Signale sie aufzeichnen und analysieren konnten. So konnten die Muster identifiziert werden, die für die Bewegung eines Armes notwendig sind. Dabei wurden zunächst die Signale beobachtet, die sich ergeben, wenn ein Affe einen Cursor mit einem Joystick steuert.

Nach dem anfänglichen Training ließen die Forscher nicht mehr nur den Cursor steuern, sondern nutzten das Input für einen Roboterarm. Nach kurzer Zeit lernten die Affen, mit den neuen Möglichkeiten umzugehen. Anschließend entfernten die Forscher den Joystick, wonach die Affen zunächst weiterhin ihren Arm bewegten, um den Cursor mit dem nun nicht mehr vorhandenen Joystick zu steuern. Nach einigen Tagen lernten die Affen dann aber, dass sie ihren eigenen Arm nicht bewegen mussten, um den Roboterarm zu steuern. Sie steuerten den Roboterarm allein mit dem Gehirn, ohne eigene Muskeln zu bewegen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 0,49€
  3. 5,99€
  4. 38,99€

Susi 05. Apr 2004

Und darauf bist du jetzt stolz, oder was?! Egal wie du es siehst. Das ist TIERQUÄLEREI...

Pascalliste 26. Okt 2003

Hallo, bevor sich jeder hier so empoert bitte ich folgendes zu beachten: 1. Die Affen...

T.W.X 15. Okt 2003

ist doch voll geil könnt ihr euch nicht vorstellen was da für ein potenzial liegt...

Georg 15. Okt 2003

Abend! Ich halte es für unnötig, den Affen Elektroden zu implantieren. Ein "Helm" voller...

denk mal länger 14. Okt 2003

ich bin absolut gegen solche forschungen !!! frage darf der mensch das tun oder nicht...


Folgen Sie uns
       


Huawei P30 Pro - Hands on

Das P30 Pro ist Huaweis jüngstes Top-Smartphone, das erstmals mit einem Teleobjektiv mit Fünffachvergrößerung kommt. Im ersten Kurztest macht die Kamera mit neu entwickeltem Bildsensor einen guten Eindruck.

Huawei P30 Pro - Hands on Video aufrufen
Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
    Lightyear One
    Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

    Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
    Von Wolfgang Kempkens

    1. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
    2. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
    3. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus

      •  /