• IT-Karriere:
  • Services:

Athlon-XP-PC mit Dual-DVD-Brenner und GeForceFX bei Norma

1.000-Euro-System ab 27. Oktober 2003 beim Lebensmittel-Discounter

Am 27. Oktober 2003 gibt es beim Lebensmittel-Discounter Norma wieder ein Komplettsystem im Angebot. Mit einem kleinen Seitenhieb auf den Konkurrenten Plus und dessen letztes Volks-PC-Modell bewirbt Norma das mit Athlon XP 3200+, Dual-Format-DVD-Brenner und GeForceFX 5600 ausgestattete 1.000-Euro-System mit dem Slogan "viel mehr PC fürs Volk".

Artikel veröffentlicht am ,

Der von L&S Electronic hergestellte Rechner "AMD XP 3200" beherbergt den erwähnten AMD-Prozessor Athlon XP 3200+ (2,2 GHz), ein MSI-MS7015-Mainboard (OEM-Version) mit VIAs KT600-Chipsatz für 200- bzw. 400-MHz-Systembus, 512 MByte DDR333-SDRAM und eine Grafikkarte mit Nvidias DirectX-9-fähigem "Untere-Mittelklasse"-Grafikprozessor GeForceFX 5600 und 128 MByte Grafikspeicher. Als Laufwerke stehen eine 160-GByte-Festplatte mit 7.200 Umdrehungen/Minute von Seagate, ein DVD-Brenner vom Typ Pioneer DVR-106 (4x DVD-/+R, 2,4x DVD+RW, 2x DVD-RW, 16x CD-R, 10x CD-RW), ein 16fach-DVD-Laufwerk von Artec, ein 3,5-Zoll-Diskettenlaufwerk und ein 6-in-1-Multicard-Lesegerät zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart
  2. MRH Trowe, München, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Alsfeld

An Schnittstellen werden 10/100-Mbit/s-Ethernet, ein 56K-Modem, sechs USB-2.0-Schnittstellen (vier hinten, zwei vorne), einmal Firewire 400 (IEEE 1394), jeweils eine serielle und eine parallele Buchse, ein Joystick-Anschluss sowie analoge und digitale Sound-Schnittstellen für 5.1-Kanal-Raumklang geboten. Die Grafikkarte bietet je einen VGA-, einen DVI- und einen Fernsehausgang. Auf eine TV-Tuner-Karte wurde verzichtet.

Neben einer "Internet-Tastatur" und einer Maus liegt noch ein vorinstalliertes Softwarepaket bei. Dazu zählen Windows XP in Home Edition und OEM-Version mit bereits eingespieltem Service Pack 1A, die Works Suite 2004 (Works 7, Auto Route 2004, Encarta Enzyklopädie 2004, Picture It!, Foto Premium und Word 2002) sowie Aheads CD/DVD-Brennsoftware Nero Express. Darüber hinaus liegt das Data-Becker-Buch "Brennen & Kopieren" bei. Die Einwahlsoftware des Online-Dienstes AOL ist vorinstalliert.

Norma verkauft das System ab 27. Oktober 2003 bundesweit in begrenzter Stückzahl in seinen Filialen für 999,- Euro inkl. drei Jahren Garantie. Interessenten können den Norma-PC bereits unverbindlich über Norma-Online.de für die Abholung in der nächstgelegenen Filiale reservieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Sony DualSense Wireless-Controller für 67,89€)

Ronny 28. Okt 2003

Habe mir gestern diesen PC gekauft. Hab einfach mal auf das Testurteil der Computerbild...

ropau1 13. Okt 2003

Ich glaube Ihr habt alle EIN LOCH IN DER MÜTZE über so nen Quatsch zu streiten ??????

Disater 13. Okt 2003

da ahste schon recht nur finde ich, das man mit nem nforce2 board und pc3200er ram mehr...

Henman 13. Okt 2003

Absolut richtig IOI Ne also so nen Scheiß hab ich schon lange nich mehr gehört. Als ob es...

nur nicht jammern 13. Okt 2003

leider musste ich feststellen, dass der Volksmund in dieser Hinsicht irrt und zwar...


Folgen Sie uns
       


Mario Kart Live - Test

In Mario Kart Live fährt ein Klempner durch unser Wohnzimmer.

Mario Kart Live - Test Video aufrufen
In eigener Sache: Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800
In eigener Sache
Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800

Mehr Leistung zum gleichen Preis: Der Golem Highend wurde mit dem Ryzen 5 5600X ausgestattet, die Geforce RTX 3070 kann optional durch eine günstigere und schnellere Radeon RX 6800 ersetzt werden.

  1. Video-Coaching für IT-Profis Shifoo geht in die offene Beta
  2. In eigener Sache Golem-PCs mit RTX 3070 günstiger und schneller
  3. In eigener Sache Die konfigurierbaren Golem-PCs sind da

iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  2. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe
  3. Displayprobleme Grünstich beim iPhone 12 aufgetaucht

Energie- und Verkehrswende: Klimaneutrales Fliegen in weiter Ferne
Energie- und Verkehrswende
Klimaneutrales Fliegen in weiter Ferne

Wasserstoff-Flugzeuge und E-Fuels könnten den Flugverkehr klimafreundlicher machen, sie werden aber gigantische Mengen Strom benötigen.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Luftfahrt Neuer Flughafen in Berlin ist eröffnet
  2. Luftfahrt Booms Überschallprototyp wird im Oktober enthüllt
  3. Flugzeuge CO2-neutral zu fliegen, reicht nicht

    •  /