Offenbar viele registrierte Dialer nicht gesetzeskonform

Regulierungsbehörde prüft rechtliche Maßnahmen gegen Dialer-Betreiber

Offenbar wurden bei der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (Reg TP) tausende Dialer registriert, die den gesetzlichen Mindestanforderungen nicht entsprechen, das berichtet die Website Dialerschutz.de in Zusammenarbeit mit Computerbetrug.de.

Artikel veröffentlicht am ,

Knackpunkt ist dabei die Art und Weise, in der Nutzer die Einwahl über die Dialer bestätigen können. Die von Dialerschutz.de identifizierten Dialer erlauben eine Einwahl mit einem Klick auf "Ja, weiter", während die Regulierungsbehörde die Eingabe einer Zeichenfolge wie beispielsweise "Ja" fordert. Die Behörde wolle nun die in Betracht kommenden rechtlichen Maßnahmen prüfen, heißt es unter Berufung auf Reg-TP-Sprecher Rudolf Boll.

Stellenmarkt
  1. IT Senior Softwareentwickler (m/w/d)
    CG Car-Garantie Versicherungs-AG, Freiburg im Breisgau
  2. Mitarbeiter Arbeitszeitmanagement / Projektleitung (w/m/d)
    Medizinische Einrichtungen des Bezirks Oberpfalz - medbo KU, Regensburg, Parsberg, Wöllershof
Detailsuche

Der betroffene Dialerbetreiber zeigt sich unterdessen gegenüber Dialerschutz.de und Computerbetrug.de "irritiert". Man sei der Meinung, im Sinne des Gesetzes zu handeln, so Mainpean-Sprecher Kai Thiemann.

Die Regulierungsbehörde prüft die zur Eintragung angemeldeten Dialer nicht auf die Einhaltung aller Auflagen. Allein Mainpean habe unter der Einwahlnummer 01908-80460 382.810 Dialer angemeldet. Bei allen beginne die Einwahl, wenn User mit einem Klick auf den Button "Ja, weiter" dies bestätigen, so die Websites. Insgesamt habe man rund 1,2 Millionen Dialer angemeldet, so Mainpean.

Aber auch die Schriftgröße im Zustimmungsfenster entspreche nicht den Mindestanforderungen, wird Reg-TP-Sprecher Boll weiter zitiert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Raumfahrt
Astra startet mit großen Ambitionen Billigraketen in Alaska

Mit 250.000 US-Dollar sollen die Raketen von Astra zum Preis eines Sportwagens hergestellt werden können. Wie will die Firma das schaffen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Raumfahrt: Astra startet mit großen Ambitionen Billigraketen in Alaska
Artikel
  1. Nvidia und Colorful: Das Grafikkartenmuseum eröffnet seine Pforten
    Nvidia und Colorful
    Das Grafikkartenmuseum eröffnet seine Pforten

    Colorful und Nvidia eröffnen bald ein Grafikkarten-Museum. Zu sehen sind Seltenheiten wie die erste Dual-GPU von ATI und die Geforce 256.

  2. Onlinetickets: 17-Jähriger betrügt Bahn um 270.000 Euro
    Onlinetickets
    17-Jähriger betrügt Bahn um 270.000 Euro

    Mit illegal erworbenen Onlinetickets soll ein 17-Jähriger die Bahn um 270.000 Euro geprellt haben. Entdeckt wurde er nur durch Zufall.

  3. Nvidia Geforce RTX 3070 Mobile: Statt teurer Grafikkarte einen Laptop kaufen?
    Nvidia Geforce RTX 3070 Mobile
    Statt teurer Grafikkarte einen Laptop kaufen?

    Wucherpreise bei Grafikkarten eröffnen ungewöhnliche Wege - etwa stattdessen ein Notebook zu kaufen. Das kostet weniger fps als erwartet.
    Ein Test von Oliver Nickel

Bulbbohr 08. Jan 2004

entlich mal jeamnd in diesem Forum, der weiss wovon er spricht!

Luigi 30. Okt 2003

die Begründung wegen der man keine Dialer verbieten kann ist folgende: neben den 99...

geasy 25. Okt 2003

Bei einigen Dialerprogrammen braucht man nicht mal auf "JA" klicken die Prog. wählen sich...

thkeller 14. Okt 2003

Es muss ja keiner auf JA klicken bzw. "JA" eingeben... Und jeder kann sich ja (das nötige...

thkeller 14. Okt 2003

Das würde ich auch gerne wissen... UND: So eine Registrierung kostet doch sicher eine...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ • Amazon: PC-Spiele reduziert (u. a. C&C: Remastered Collection 9,99€) [Werbung]
    •  /