Abo
  • IT-Karriere:

Start der Lkw-Maut in Deutschland erst Ende 2004?

Schweizer Mautexperte bemängelt zu kurze Testzeit

Der Schweizer Konkurrent des deutschen Maut-Konsortiums Toll Collect, Ernst Uhlmann, hat dem Bundesverkehrsministerium empfohlen, bei der Lkw-Maut noch einmal "von Grund auf neu zu beginnen". Die Situation sei vollkommen verfahren, das System nicht einsatzfähig. Parallel dazu gibt es Berichte, nach denen die Bundesregierung nun doch Schadensersatz einfordern will.

Artikel veröffentlicht am ,

"Ich rechne damit, dass es Ende 2004 wird, bis das deutsche System - irgendwie - funktioniert", sagte Uhlmann dem Nachrichtenmagazin Focus. Seine Fela Management AG produziert die Technik des als zuverlässig geltenden Schweizer Maut-Systems und hatte sich vergeblich um den deutschen Auftrag beworben. In der vergangenen Woche hatten Medien fälschlich berichtet, Uhlmann habe die Übernahme des deutschen Systems angeboten.

Inhalt:
  1. Start der Lkw-Maut in Deutschland erst Ende 2004?
  2. Start der Lkw-Maut in Deutschland erst Ende 2004?

Uhlmann berichtete Focus: "Bereits im vergangenen Dezember erklärte mir sogar ein Experte bei Toll Collect, dass es absolut keinen Sinn habe, so weiterzumachen." Die deutsche Spezifikation sei "etwas stupid und unüberlegt, sie zieht eine unheimliche Infrastruktur nach sich", so Uhlmann. Die geplante Haupt-Testzeit sei mit vier Wochen zu kurz angesetzt. "So etwas dauert seriös mindestens sechs Monate." In der Schweiz sei insgesamt ein Jahr getestet worden.

Nach Informationen des Berliner Tagesspiegels will Bundesverkehrsminister Manfred Stolpe (SPD) in den Verhandlungen mit dem Mautbetreiber Toll Collect einen möglichst hohen Ersatz für die Einnahmeausfälle erreichen, die dem Bund durch den verschobenen Start des Systems entstehen. "Wir werden uns die Vertragsstrafen ansehen und wir werden über Einnahmeausfälle reden. Gehen Sie mal davon aus, dass wir bei den Verhandlungen nichts verschenken werden", sagte Stolpe dem Berliner "Tagesspiegel am Sonntag". Er sehe sich herausgefordert, "die Dinge mit allem Nachdruck zu regeln", sagte Stolpe zu den Aussichten, dass dem Bundeshaushalt etwa 900 Millionen Euro entgehen, wenn die Mauteinnahmen erst ab Frühjahr 2004 fließen.

Start der Lkw-Maut in Deutschland erst Ende 2004? 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 12,99€
  2. 229,00€
  3. (-67%) 29,99€

ming 17. Okt 2003

Gedult. Der Bürger kommt schon noch auf seine "Kosten", versprochen.

Buerger 15. Okt 2003

...lasst mich etwas prognostizieren: nachdem viel Zeit (also Geld) vergeht, bis die...

joc. 15. Okt 2003

Über 4 Millionen Menschen sind in Deutschland ohne Arbeit! Also, an jede Auffahrt ein...

Mentaler 13. Okt 2003

Weil in Deutschland alles perfekt sein muss, ansonsten taugt es nichts. Diese Scheiss...

Bilder 13. Okt 2003

Stift sei still.


Folgen Sie uns
       


Ancestors - Fazit

Mehre Millionen Jahre in einem Spiel: Dieses mutige Ziel hat sich das Indiegame Ancestors - The Humankind Odyssee gesetzt.

Ancestors - Fazit Video aufrufen
Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Energiespeicher und Sektorkopplung Speicher für die Energiewende
  2. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  3. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima

Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger

  1. Klimaschutzpaket Bundesregierung will SUV-Steuer und eine Million Ladepunkte
  2. Fridays for Future Klimastreiks online und offline

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


      •  /