• IT-Karriere:
  • Services:

Mystify Black Widow - Ethernet-Switch für Gamer von TerraTec

Kompakter 5-Port-Mini-Switch fürs "Spieler-LAN"

TerraTec Electronic steigt ins Geschäft für Netzwerk-Hardware ein und konzentriert sich auch dabei auf Spielefans. Der "Mystify Black Widow" getaufte 5-Port-Ethernet-Switch soll das Spielen im lokalen Netzwerk vereinfachen.

Artikel veröffentlicht am ,

Trotz ihres exotischen Namens handelt es sich bei der "schwarzen Witwe" um einen ganz normalen Switch mit fünf 10/100-Mbps-Ethernet-Anschlüssen, von denen einer auch als Uplink-Port zur Anbindung an ein weiteres Netz dient. Die "Mystify Black Widow" erkennt - was auch nichts Besonderes ist - automatisch, ob ein Netzteilnehmer per 10 MBit/s oder 100 MBit/s in Halb- oder Vollduplex angebunden ist, und filtert fehlerhafte Datenpakete selbst aus.

TerraTec Mystify Black Widow
TerraTec Mystify Black Widow
Stellenmarkt
  1. itdesign GmbH, Tübingen (Home-Office möglich)
  2. IHK Reutlingen, Reutlingen

TerraTecs Mystify Black Widow mag zwar von der Technik nichts Aufsehenerregendes bieten, dafür ist ihr pechschwarzes Gehäuse aber mit einer Spinne verziert und dient unter Umständen als ideale Ergänzung für diejenigen, die auch ihren Spiele-PC bereits per Gehäuse-Modding optisch aufgewertet haben. Zumindest dann, wenn sie nicht an Spinnen-Phobie leiden.

Auf den Markt kommt der Switch im November 2003 für den stolzen Preis von 50,- Euro, so TerraTec.

Nachtrag vom 21. November 2003:
Laut TerraTec wird der Mystify Black Widow jetzt ausgeliefert - den zuerst genannten und vergleichsweise hohen Preis senkte der Hersteller auf 29,99 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

ThadMiller 14. Okt 2003

@RIP Finde du hast völlig recht. Kann mich noch gut an die kleinen Mischpulte (2F, 1CF...

SXD 14. Okt 2003

Nun, stimmt. Es ist ein bischen teuer, aber isch bin es mir wert ! ;))) Dafür fühlt sich...

Nixda 13. Okt 2003

das wär ein kündigungsgrund.....zwingst du die familien diese geräte zu benutzen?? das...

AT 13. Okt 2003

Also das typische Anforderungsprofil eines LAN-Party-Netzwerks. Da sollte natürlich nur...

Dackel 13. Okt 2003

Was ist der Server für eine Maschine? Doch mit Sicherheit nicht der übliche 0815-Intel...


Folgen Sie uns
       


Linux-Smartphone Pinephone im Test

Das Pinephone ist das erste echte Linux-Smartphone seit rund 5 Jahren und dazu noch von einer Community erstellt. Das ambitionierte Projekt scheitert letztlich aber an der Realität.

Linux-Smartphone Pinephone im Test Video aufrufen
Gemanagte Netzwerke: Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt
Gemanagte Netzwerke
Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt

Cloud Managed LAN, Managed WAN Optimization, SD-WAN oder SD-LAN versprechen mehr Durchsatz, mehr Ausfallsicherheit oder weniger Datenstau.
Von Boris Mayer


    CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW: Radeon-Raytracing kann auch schnell sein
    CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW
    Radeon-Raytracing kann auch schnell sein

    Wer mit Raytracing zockt, hat je nach Titel mit einer Radeon RX 6800 statt einer Geforce RTX 3070 teilweise die besseren (Grafik-)Karten.
    Ein Test von Marc Sauter


      No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
      No One Lives Forever
      Ein Retrogamer stirbt nie

      Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
      Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

      1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
      2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
      3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

        •  /