• IT-Karriere:
  • Services:

WindowsCE-Smartphone mit ausklappbarer Mini-Tastatur

WindowsCE-Smartphone Voq von Sierra Wireless für erstes Halbjahr 2004 geplant

Sierra Wireless hat für das erste Halbjahr 2004 ein WindowsCE-Smartphone namens Voq angekündigt, das eine aufklappbare Mini-Tastatur mit QWERTY-Layout besitzt, um so bequem auch längere Texte schreiben zu können. Wenn die Tastatur eingeklappt ist, kann man auf ein normales Handy-Tastenfeld zugreifen. Das Smartphone soll voraussichtlich in zwei Ausbaustufen jeweils als Tri-Band-Gerät im nächsten Jahr auf den Markt kommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Sierra Wireless Voq
Sierra Wireless Voq
Das Voq von Sierra Wireless besitzt einen mit 200 MHz getakteten XScale-Prozessor vom Typ PXA262 von Intel, 32 MByte RAM, wovon 16 MByte für Applikationen zur Verfügung stehen, sowie ein Flash-ROM von 48 MByte. Im Flash-Speicher stehen 20 MByte als Backup-Bereich zur Verfügung. Über einen Speicherkarten-Steckplatz für SD-Cards lässt sich weiterer Speicher nachrüsten.

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Hagen
  2. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München-Unterföhring

Sierra Wireless bietet das Smartphone je nach Markt in zwei verschiedenen Varianten an. Eine Version arbeitet in den GSM-Netzen 900, 1.800 und 1.900 MHz, während die zweite Geräteausführung ebenfalls als Tri-Band-Gerät angeboten wird, das jedoch in den GSM-Netzen 850, 1.800 und 1.900 MHz agiert. Beide Modelle unterstützen den schnellen Datendienst GPRS. Angaben zu Gewicht, Größe, Akkulaufzeit und zur Auflösung des verwendeten Displays mit 65.536 Farben machte der Hersteller leider nicht.

Die aufklappbare Mini-Tastatur wird derzeit nur mit QWERTY-Layout angekündigt, so dass sich darauf keine deutschen Umlaute finden. Derzeit ist aber ohnehin nicht klar, ob das Gerät auf den deutschen Markt kommen wird. Oberhalb des Buchstabenfeldes befinden sich Zahlentasten, so dass man auch Zahlen bequem über die Mini-Tastatur eingeben kann.

Voq mit ausgeklappter Mini-Tastatur
Voq mit ausgeklappter Mini-Tastatur

Im Voq kommt die WindowsCE-Version PocketPC 2003 in einer speziellen Smartphone-Edition zum Einsatz. Das Gerät enthält PIM-Applikationen zur Termin-, Adress- und Aufgabenverwaltung sowie eine Merkzettel-Software. Aber auch das Senden und Empfangen von E-Mails über POP3- und IMAP4-Postfächer ist mit dem Gerät möglich. Neben den SMS-Funktionen beherrscht das Smartphone auch den MMS-Versand und -Empfang sowie über den MSN Messenger den Austausch von Instant Messages. Zu der weiteren Software zählt der Internet Explorer sowie der Media-Player zur MP3-Wiedergabe in abgespeckten Pocket-Editionen.

Sierra Wireless will das WindowsCE-Smartphone Voq im ersten Halbjahr 2004 international auf den Markt bringen. Einen Preis für das Gerät nannte der Hersteller bislang nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 68,23€ (Release 03.12.)
  2. 8,99€
  3. 52,79€
  4. 35,99€

Leo 09. Okt 2003

Bedürfnisse werden heute von den Medien geschaffen. Wenn das Teil kommunikativ in einer...

Dieter Bruegmann 09. Okt 2003

Hat man sich schon mal Gedanken gemacht, ob sowas überhaupt gebraucht wird? Da Didi aus...

kagi 09. Okt 2003

für meinen geschmack haut mich das gerät nicht gerade um. wenn ich so vergleiche was von...


Folgen Sie uns
       


Star Wars: Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot
Star Wars
Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot

Er war einer der großen Stars der originalen Star-Wars-Trilogie und doch kaum jemandem bekannt. David Prowse ist im Alter von 85 Jahren gestorben.
Ein Nachruf von Peter Osteried

  1. Spaceballs Möge der Saft mit euch sein
  2. The Mandalorian Erste Folge der zweiten Staffel ist online
  3. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf

Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

    •  /