Counterstrike: Condition Zero - Spiel endlich fertig?

Mal wieder eine E-Mail von Gabe Newell

Die jahrelange Odyssee um den Action-Titel "Counterstrike: Condition Zero" scheint nun endlich ein Ende zu haben: Laut einer E-Mail von Valve-Entwicklungsleiter Gabe Newell an das amerikanische Online-Magazin Shacknews ist der Taktik-Shooter praktisch fertig gestellt.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Das Spiel soll am kommenden Freitag, den 10. Oktober 2003, Gold-Status erreichen und dann in die Produktion gehen. Der Verkaufsstart soll dann am 18. November 2003 sein.

Screenshot #2
Screenshot #2
Bei der Entwicklung von Counterstrike: Condition Zero, einer Singleplayer-Variante des populären Counterstrike, hatte es in den letzten vier Jahren mehrmals massive Probleme gegeben. So versuchten sich bereits mehrere Entwicklerteams an dem Spiel, das auf Grund der Nutzung der alten Half-Life-Engine zumindest optisch mit aktuellen Action-Titeln nicht mehr mithalten kann; zwischenzeitlich wurde gar mit einer kompletten Neuentwicklung begonnen, bis Ritual Entertainment das Spiel nun endlich offensichtlich zu Ende programmiert hat.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Bastek 26. Feb 2004

a: es gibt keine G-Force 9800 und zweitens auf den Spielspaß an und nicht auf die Grafik...

Zeer0 04. Jan 2004

Na ssssssssssuuuuuuuuuuuuuuppppppppppppeeeeeeeeeeeerrrrrrrrrrrrrrrrrrr jetzt soll ich...

Crazytype 10. Okt 2003

Wobei Deus Ex auch nur ein System Shock abklatsch war...

Holz 09. Okt 2003

umso länger man wartet, umso größer ist der leistungsprung zwischen altem und neuem...

Macksi King 09. Okt 2003

ungefähr so geht es mir auch *heul*.... aber nicht mehr lange, dann hole ich mir ein...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Geschäftsethik bei Videospielen
Auf der Suche nach dem Wal

Das Geschäftsmodell von aktuellen Free-to-Play-Games nimmt das Risiko in Kauf, dass Menschen von Spielen abhängig werden. Eigentlich basiert es sogar darauf.
Von Evan Armstrong

Geschäftsethik bei Videospielen: Auf der Suche nach dem Wal
Artikel
  1. WSL 2 in Windows 11: Von der Hassliebe zur fast perfekten Windows-Linux-Symbiose
    WSL 2 in Windows 11
    Von der Hassliebe zur fast perfekten Windows-Linux-Symbiose

    Das Windows Subsystem für Linux bietet in Windows 11 theoretisch alles, was sich der Linux-Redakteur wünscht. Einige Fehler und Abstürze trüben jedoch den Eindruck.
    Ein Test von Sebastian Grüner

  2. UBBF: MTN wird Afrika mit Glasfaser und Rechenzentren ausbauen
    UBBF
    MTN wird Afrika mit Glasfaser und Rechenzentren ausbauen

    MTN baut nicht nur das Seekabel 2Afrika mit Facebook. Der südafrikanische Konzern will den gesamten Kontinent mit Glasfaser erschließen.

  3. Nintendo Switch: Deutscher Jugendschutz sperrt Dying Light in Australien
    Nintendo Switch
    Deutscher Jugendschutz sperrt Dying Light in Australien

    Das frisch für die Switch veröffentlichte Dying Light ist in Europa und in Australien nicht erhältlich - wegen des deutschen Jugendschutzes.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week Finale: Bis 33% auf Digitus-Monitorhalterungen & bis 36 Prozent auf EVGA-Netzteile • Samsung-Monitore (u. a. 24" FHD 144Hz 169€) • Bosch Professional zu Bestpreisen • Sandisk Ultra 3D 500GB 47,99€ • Google Pixel 6 vorbestellbar ab 649€ + Bose Headphones als Geschenk [Werbung]
    •  /