Endlich deutsche Preise zum PalmOS-Smartphone Treo 600

Doch keine Update-Option für den deutschen Markt; Gerät kommt im Oktober

In der vergangenen Nacht hat Handspring die internationalen Homepages des Unternehmens aktualisiert und informiert nun, wann sowie zu welchen Preisen und Konditionen das PalmOS-Smartphone nach Deutschland kommen wird. Die versprochene Update-Option sucht man für den deutschen Markt leider vergebens.

Artikel veröffentlicht am ,

Treo 600
Treo 600
Handspring will das PalmOS-Smartphone Treo 600 im Oktober 2003 in Deutschland ausliefern. Derzeit gibt es das Gerät allerdings lediglich ohne Vertrag zum Vollpreis von 899,- Euro. Bei der Bestellmöglichkeit über Handsprings Online-Shop fallen zusätzlich 15,- Euro Versandkosten an, so dass man insgesamt 914,- Euro dafür berappen muss. Derzeit ist nicht bekannt, ob es den Treo 600 auch subventioniert in Verbindung mit einem Mobilfunkvertrag auf dem deutschen Markt geben wird. Da hier zu Lande bereits der Treo 180 und Treo 270 ausschließlich über Debitel mit Vertrag angeboten wurden, konnte sich das Gerät in Deutschland nur schwer verkaufen, so dass man die beiden Modelle kaum in freier Wildbahn zu Gesicht bekommt.

Stellenmarkt
  1. Java - Entwickler (m/w/d) für Webanwendungen
    medavis GmbH, Karlsruhe
  2. IT-Administrator (m/w/d) im Bereich ERP mit PHP-Skills
    EBB Truck-Center GmbH, Baden-Baden
Detailsuche

Wie bereits Mitte September 2003 berichtet, bietet Orange den Treo 600 in den Ländern Großbritannien, Frankreich und der Schweiz mit Mobilfunkverträgen an, so dass man das Smartphone dort für etwa 400,- Euro mit Vertrag bekommt. Als Handspring den Treo 600 im Juni 2003 offiziell ankündigte, versprach der Hersteller, dass man international bisherigen Treo-Kunden eine Update-Option anbieten werde. Das erwähnt die deutsche Handspring-Seite jedoch mit keiner Silbe. Nur auf der US-Seite findet man ein solches bis Ende Oktober 2003 befristetes Angebot, bei dem man als Besitzer eines Treo 180 oder Treo 270 zum Preis von 399,- US-Dollar ohne Vertrag einen Treo 600 erhält.

Mit der Überarbeitung von Handsprings Webseiten verriet der Hersteller endlich weitere Daten zu den Akkulaufzeiten: Bislang war nur bekannt, dass der Treo 600 eine beachtliche Sprechzeit von 6 Stunden liefern soll. Im Empfangsmodus soll der Treo 10 Tage durchhalten, was für ein Smartphone einen sehr guten Wert darstellt. Mit einem als Zubehör für 99,- Euro erhältlichen externen Akku lässt sich die Sprechzeit um 3 Stunden und die Stand-by-Zeit um etwa 7 Tage verlängern. Als weiteres Zubehör bietet Handspring über eine spezielle Webseite unter anderem zwei Ledertaschen, eine ansteckbare Tastatur, ein "Installation Car Kit" sowie Verbindungskabel und Ladegeräte an.

Eine ausführliche, erste Einschätzung zum Treo 600 mit allen technischen Details erschien im Juni 2003 auf Golem.de.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


hk-zrh 15. Okt 2003

wer kann mir angaben machen, wo ich den TREO 600 on-line in deutschland bestellen kann...

treopolis 14. Okt 2003

treostore ist lediglich ein Reseller, steht so auch auf der 'About' Seite von treostore...

Stefan 13. Okt 2003

Haben die Chefbetriebswirte einen 10jahres Vertrag mit asiatischen "Billigakku-im-Gerät...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Corsair Sabre Pro (Wireless) im Test
Kabel oder kein Kabel, das ist die Frage

Sind kabelgebundene Mäuse wirklich noch besser? Wir zeigen Vor- und Nachteile anhand fast identischer Corsair-Mäuse mit und ohne Kabel.
Ein Test von Oliver Nickel

Corsair Sabre Pro (Wireless) im Test: Kabel oder kein Kabel, das ist die Frage
Artikel
  1. Full Self Driving: Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen
    Full Self Driving
    Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen

    Die Testversion des Full-Self-Driving-Pakets sollen nur Tesla-Fahrer nutzen dürfen, deren Fahrverhalten einwandfrei ist.

  2. Echtzeit-Strategie: Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware
    Echtzeit-Strategie
    Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware

    Die vollständigen Specs für den Technik-Test von Age of Empires 4 liegen vor. Spieler können ab heute Abend in die Historie eintauchen.

  3. Umweltfreundlicher Sattelschlepper: Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm
    Umweltfreundlicher Sattelschlepper
    Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm

    Die Nikola-Zugmaschine Tre mit Elektroantrieb soll zunächst für den US-Markt gefertigt werden, später auch für Europa.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB 63,74€ und 32 GB 108,79€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€, Kingston KC2500 2 TB 181,89€ und Recaro Exo Platinum 855,99€) • Breaking Deals mit Club-Rabatten • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ • iPhone 13 vorbestellbar [Werbung]
    •  /