• IT-Karriere:
  • Services:

Endlich deutsche Preise zum PalmOS-Smartphone Treo 600

Doch keine Update-Option für den deutschen Markt; Gerät kommt im Oktober

In der vergangenen Nacht hat Handspring die internationalen Homepages des Unternehmens aktualisiert und informiert nun, wann sowie zu welchen Preisen und Konditionen das PalmOS-Smartphone nach Deutschland kommen wird. Die versprochene Update-Option sucht man für den deutschen Markt leider vergebens.

Artikel veröffentlicht am ,

Treo 600
Treo 600
Handspring will das PalmOS-Smartphone Treo 600 im Oktober 2003 in Deutschland ausliefern. Derzeit gibt es das Gerät allerdings lediglich ohne Vertrag zum Vollpreis von 899,- Euro. Bei der Bestellmöglichkeit über Handsprings Online-Shop fallen zusätzlich 15,- Euro Versandkosten an, so dass man insgesamt 914,- Euro dafür berappen muss. Derzeit ist nicht bekannt, ob es den Treo 600 auch subventioniert in Verbindung mit einem Mobilfunkvertrag auf dem deutschen Markt geben wird. Da hier zu Lande bereits der Treo 180 und Treo 270 ausschließlich über Debitel mit Vertrag angeboten wurden, konnte sich das Gerät in Deutschland nur schwer verkaufen, so dass man die beiden Modelle kaum in freier Wildbahn zu Gesicht bekommt.

Stellenmarkt
  1. Landratsamt Biberach, Biberach
  2. St. Augustinus Gruppe, Neuss

Wie bereits Mitte September 2003 berichtet, bietet Orange den Treo 600 in den Ländern Großbritannien, Frankreich und der Schweiz mit Mobilfunkverträgen an, so dass man das Smartphone dort für etwa 400,- Euro mit Vertrag bekommt. Als Handspring den Treo 600 im Juni 2003 offiziell ankündigte, versprach der Hersteller, dass man international bisherigen Treo-Kunden eine Update-Option anbieten werde. Das erwähnt die deutsche Handspring-Seite jedoch mit keiner Silbe. Nur auf der US-Seite findet man ein solches bis Ende Oktober 2003 befristetes Angebot, bei dem man als Besitzer eines Treo 180 oder Treo 270 zum Preis von 399,- US-Dollar ohne Vertrag einen Treo 600 erhält.

Mit der Überarbeitung von Handsprings Webseiten verriet der Hersteller endlich weitere Daten zu den Akkulaufzeiten: Bislang war nur bekannt, dass der Treo 600 eine beachtliche Sprechzeit von 6 Stunden liefern soll. Im Empfangsmodus soll der Treo 10 Tage durchhalten, was für ein Smartphone einen sehr guten Wert darstellt. Mit einem als Zubehör für 99,- Euro erhältlichen externen Akku lässt sich die Sprechzeit um 3 Stunden und die Stand-by-Zeit um etwa 7 Tage verlängern. Als weiteres Zubehör bietet Handspring über eine spezielle Webseite unter anderem zwei Ledertaschen, eine ansteckbare Tastatur, ein "Installation Car Kit" sowie Verbindungskabel und Ladegeräte an.

Eine ausführliche, erste Einschätzung zum Treo 600 mit allen technischen Details erschien im Juni 2003 auf Golem.de.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,69€
  2. 27,49€
  3. 13,49€

hk-zrh 15. Okt 2003

wer kann mir angaben machen, wo ich den TREO 600 on-line in deutschland bestellen kann...

treopolis 14. Okt 2003

treostore ist lediglich ein Reseller, steht so auch auf der 'About' Seite von treostore...

Stefan 13. Okt 2003

Haben die Chefbetriebswirte einen 10jahres Vertrag mit asiatischen "Billigakku-im-Gerät...


Folgen Sie uns
       


Preiswerte Notebooks im Test - Acer vs. Medion vs. Trekstor

Golem.de hat preiswerte Geräte von drei Herstellern getestet. Es treten an: Acer, Medion und Trekstor. Die Bedingung: Der Kaufpreis soll unter 400 Euro liegen.

Preiswerte Notebooks im Test - Acer vs. Medion vs. Trekstor Video aufrufen
Alloy Elite 2 im Test: Voll programmierbare Tastatur mit Weihnachtsbaumbeleuchtung
Alloy Elite 2 im Test
Voll programmierbare Tastatur mit Weihnachtsbaumbeleuchtung

HyperX verbaut in seiner neuen Gaming-Tastatur erstmals eigene Schalter und lässt der RGB-Beleuchtung sehr viel Raum. Die Verarbeitungsqualität ist hoch, der Preis angemessen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Ergonomische Tastatur im Test Logitech erfüllt auch kleine Wünsche
  2. Keyboardio Atreus Programmierbare ergonomische Mini-Tastatur für unterwegs
  3. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches

Zukunft in Serien: Realistischer, als uns lieb sein kann
Zukunft in Serien
Realistischer, als uns lieb sein kann

Ältere Science-Fiction-Produktionen haben oft eher unrealistische Szenarien entworfen. Die guten neueren, wie Black Mirror, Years and Years und Upload nehmen hingegen Technik aus dem Jetzt und denken sie weiter.
Von Peter Osteried

  1. Power-to-Liquid Sunfire plant E-Fuels-Produktion in Norwegen
  2. Gebäudetechnik Thyssen-Krupp baut neuen Aufzugsturm
  3. Airbus Elektronische Nasen sollen Sprengstoff aufspüren

Ultima 6 - The False Prophet: Als Britannia Farbe bekannte
Ultima 6 - The False Prophet
Als Britannia Farbe bekannte

Zum 30. Geburtstag von Ultima 6 habe ich den Rollenspielklassiker wieder gespielt - und war überrascht, wie anders ich das Spiel heutzutage wahrnehme.
Ein Erfahrungsbericht von Andreas Altenheimer

  1. Pathfinder 2 angespielt Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon
  2. 30 Jahre Champions of Krynn Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
  3. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

    •  /