TDK bringt neuen MP3-Player im Kopfhörer

Gerät verfügt über Radio und Memory-Card-Slot

Mit dem Mojo 1 präsentiert TDK einen neuen MP3-Player, der in einem Kopfhörer untergebracht ist. Das Gerät spielt MP3- und WMA-Dateien und verfügt zusätzlich über ein integriertes Radio.

Artikel veröffentlicht am ,

Die eingebauten 128 MByte Speicher lassen sich mit Hilfe des Memory-Card-Slots erweitern, unterstützt werden dabei MMC- und SC-Cards. MP3- und WMA-Files werden in Bitraten von 8 bis 320 Kbps wiedergegeben, variable Bitraten werden ebenfalls unterstützt.

Mojo 1
Mojo 1
Stellenmarkt
  1. Referent Compliance (m/w/d) - Schwerpunkt Informationssicherheit und Notfallmanagement
    Taunus Sparkasse, Bad Homburg
  2. Fachinformatiker Systemintegration (m/w/d) Kundensysteme
    Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald, Freiburg
Detailsuche

Zahlreiche Funktionen sollen die Wiedergabe von Musik angenehmer machen: Neben vier Equalizer-Einstellungen gibt es unter anderem eine Scan-Funktion, mit der immer nur die ersten Sekunden von jedem Song angespielt werden, so dass man leicht seinen Lieblingssong finden kann. An Wiedergabe-Modi werden neben dem zufälligen Abspielen auch zwei Repeat-Einstellungen geboten.

Das integrierte Radio verfügt über 25 Programmspeicherplätze; die Auswahl der Radio-Sender soll dabei ebenso wie die Wiedergabe von Musikstücken komfortabel mit nur wenigen Knopfdrücken auszuführen sein. Zum Füllen des Speichers wird der Kopfhörer per Kabel an den USB-Port des PC angeschlossen.

Zumindest in den USA will TDK den Mojo 1 noch im Oktober 2003 auf den Markt bringen. Der Verkaufspreis soll bei etwa 179,99 US-Dollar liegen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Tanic 09. Okt 2003

Alles sehr schön, aber hat irgendjemand auch nur eine Silbe gesehen in der die...

Sven Janssen 09. Okt 2003

Wo kommt das denn alles hin sprich rein? wie lange hälten der akku denn? sieht wirklich...

KoTxE 09. Okt 2003

Deswegen kannst du den Speicher ja auch mit MMC oder SD-Karten vergrößern, also gibt es...

pennbruder 09. Okt 2003

na das nenne ich mal innovation. leider auch hier wieder: der speicher ist einfach zu...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fernsehen
Mit Satelliten-TV, Kodi und Ethernet zur Videosammlung

Satelliten-Fernsehen ist die beste Möglichkeit, sich eine private Film- und Seriendatenbank aufzubauen. Wir zeigen, welche Technik gebraucht und wie sie eingerichtet wird.
Eine Anleitung von Mathias Küfner

Fernsehen: Mit Satelliten-TV, Kodi und Ethernet zur Videosammlung
Artikel
  1. Delfast Top 3.0: Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein
    Delfast Top 3.0
    Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein

    Ukrainische Infanteristen nutzen E-Motorräder, um leise und schnell zum Einsatz zu gelangen und die Panzerabwehrlenkwaffe NLAW zu transportieren.

  2. LTE, 5G: Kanada verbietet Huawei und ZTE in Mobilfunknetzen
    LTE, 5G
    Kanada verbietet Huawei und ZTE in Mobilfunknetzen

    Die kanadische Regierung hat sich viele Jahre Zeit gelassen. Nun sollen die Netzbetreiber die Ausrüstung von Huawei und ZTE bis 2027 ausbauen.

  3. Missbrauchs-Vorwürfe: SpaceX zahlte 250.000 US-Dollar Abfindung
    Missbrauchs-Vorwürfe
    SpaceX zahlte 250.000 US-Dollar Abfindung

    Elon Musk soll einer Flugbegleiterin Geld für Sex angeboten haben. SpaceX zahlte für eine Geheimhaltungsvereinbarung.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 günstig wie nie: 614€ • Ryzen 9 5900X 398€ • Top-Laptops zu Tiefpreisen • Edifier Lautsprecher 129€ • Kingston SSD 2TB günstig wie nie: 129,90€ • Samsung Soundbar + Subwoofer günstig wie nie: 228,52€ [Werbung]
    •  /