IDC: Microsoft-Dominanz auch im Server-Bereich

Dominanz von Windows hält trotz des Erfolges von Linux über 2007 hinaus an

Nach Ansicht der Marktforscher von IDC wird Microsoft seine weltweit dominierende Position im Markt für Betriebssysteme auch über das Jahr 2007 hinaus halten können, trotz zunehmender Konkurrenz durch Linux. So konnte Microsoft auch seinen Marktanteil bei Server-Betriebssystemen von 50,5 Prozent in 2001 auf 55,1 Prozent in 2002 steigern. Im Vergleich dazu errechnet IDC für Linux einen Marktanteil im Server-Bereich von 23,1 Prozent.

Artikel veröffentlicht am ,

Bei Client-Betriebssystemen beherrscht Microsoft mit einem Marktanteil von 93,8 Prozent in 2002 (plus 0,6 Prozent gegenüber 2001) weiterhin den Markt. Linux liegt hier laut IDC bei 2,8 Prozent. Allerdings berücksichtigt IDC bei seinen Berechnungen nur Betriebssysteme, die einzeln oder im Bundle mit Hardware verkauft werden.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwicklerin, Physikerin oder Ingenieurin (m/w/d)
    Helmholtz-Zentrum hereon GmbH, Geesthacht
  2. Teamleiter (m/w/d) Informationsmanagement SAP BW & SAP Basis
    Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
Detailsuche

Dabei legte der Absatz von Betriebssytemen 2002 trotz der schwierigen Marktsituation insgesamt um 4,3 Prozent auf 18,6 Milliarden US-Dollar zu. Das größte Wachstum konnte dabei die Windows-Plattform mit einem Plus von 12,4 Prozent verzeichnen. Alle anderen Systeme mit Ausnahme von Linux verbuchten allerdings ein Minus.

Für die kommenden Jahre bis 2007 rechnet IDC mit einen kontinuierlichen Wachstum von Windows und Linux, im Serverumfeld mit 9,1 Prozent pro Jahr, im Client-Bereich mit 7,5 Prozent pro Jahr.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Archmage 09. Okt 2003

TROLL! Anders kann ich mir deine Denkweise nicht erklären...

moppi 09. Okt 2003

mal eine frage hoch ist denn warscheinlich keit... das jemand einen g3 oder g4 als server...

LastFritz 09. Okt 2003

MacOS X Server 10.3, 10-Client-Edition für 579,- und die unlimitierte Client-Edition für...

tw 08. Okt 2003

Wenn Microsoft Ende Oktober den Small Business Server 2003 zum Kampfpreis auf den Markt...

sucks 08. Okt 2003

Windows und Qualität... muhahahahaha... selten so gelacht!!!!!!!!! Sogar ein Stück Schei...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Macbook Pro
Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max

Käufer des Macbook Pro mit M1 Max können wohl in MacOS Monterey per Klick noch mehr Leistung aus dem Gerät herausholen.

Macbook Pro: Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max
Artikel
  1. Bundesregierung: Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant
    Bundesregierung
    Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant

    Die Opposition kritisiert die massiven Kosten, Nutzer bewerten die App schlecht. Dennoch soll die Autobahn App nun erweitert werden.

  2. Klage: Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben
    Klage
    Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben

    Mehrere US-Bundesstaaten haben Klage gegen Google eingereicht. Das Unternehmen rühmt sich derweil, Regulierungen verlangsamt zu haben.

  3. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Gutscheinheft mit Direktabzügen und Zugaben • Nur noch heute: Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Roccat Suora 43,99€ • Razer Goliathus Extended Chroma Mercury ab 26,99€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. ASUS ROG Strix Z590-A Gaming WIFI 258€) [Werbung]
    •  /