Transmeta: Fujitsu fertigt Efficeon in 90 nm

Erste Generation des neuen Notebook-Prozessors wird in 130 nm von TSMC gefertigt

Transmeta will die zweite Generation seines Notebook-Prozessors Efficeon von Fujitsu Semiconductor in 90-nm-Prozesstechnologie (0,09 Mikron) fertigen lassen. Die 130-nm-Generation des ehemals als "Crusoe TM8000" und "Astro" bezeichneten, stromsparenden Efficeon wurde im Oktober 2003 der Öffentlichkeit vorgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die aktuellen Crusoe-Modelle TM5500 und TM5800 werden von der Taiwan Semiconductor Manufacturing Corporation (TSMC) produziert, die ursprünglichen Modelle (TM3200, TM5400, TM5600) fertigte hingegen noch IBM für Transmeta. Für den Wechsel auf 90 nm habe man sich für Fujitsu entschieden, da dessen 90-nm-Prozess die besten Ergebnisse verspreche, so Dr. Matthew Perry, President und CEO von Transmeta: "Einige der wesentlichen Faktoren bei unserer Entscheidung für Fujitsu lagen in der Kombination aus Hochleistungstransistoren, einer langjährigen Erfahrung im Bau fortschrittlicher CPU-Chips sowie einem leistungsstarken Herstellungsprozess und einer günstigen Markteinführungszeit."

Stellenmarkt
  1. Informatiker / Fachinformatiker als IT System- und Netzwerkadministrator (m/w/d)
    UTT Technische Textilien GmbH & Co KG, Krumbach
  2. Projektmanager (w/m/d) für die Medizininformatik
    Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Hamburg-Eppendorf
Detailsuche

Fujitsus CS100-Prozess ermöglicht einen 240-nm-Leiterbahnenabstand und eine Transistor-Strukturbreite von 40 nm. Mit bis zu elf Leiterbahnen-Ebenen eignet sich der Prozess für CPUs mit hoher Dichte. Fujitsu wird die 90-nm-Generation der Efficeon-Prozessorfamilie im Akiruno Technology Center in der Nähe von Tokio, Japan, produzieren. Fujitsu hat mit der Herstellung von CPUs auf Basis der Technologie für seine internen Server-Geschäftsbereiche bereits 2003 begonnen.

Die Serienproduktion für die 90-nm-Version des Efficeon ist für die zweite Hälfte 2004 vorgesehen und wird höhere Taktraten ermöglichen. Dave Ditzel, Mitbegründer und Chief Technology Officer von Transmeta, wird auf dem vom 13. bis 16. Oktober 2003 in San Jose stattfindenden Microprocessor Forum den in 130-nm-Technik gefertigten Efficeon einführen, der bis zu acht Befehle pro Taktzyklus abarbeiten können soll. Die beim TM5800 mit einem gleichzeitigen Kern-, Fertigungstechnik- und Produktionspartner-Wechsel eingetretenen Produktionsprobleme und Zeitverzögerungen scheint man sich beim Efficeon ersparen zu wollen.

Die laut Transmeta nicht nur stromsparende, sondern auch leistungsfähige Efficeon-Prozessorfamilie soll für 12- und 14-Zoll-Mainstream-Notebooks, Tablet-PCs, Ultra-Personal Computer, geräuscharme Desktops, Blade Server und Embedded-Systeme geeignet sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


bz 08. Okt 2003

Ja, das größte Nachteil ist das es die Chips 1) Nicht seperat zu kaufen gibt und 2...

Tinxo 08. Okt 2003

Klingt ja alles nicht schlecht, aber Transmeta wird es schon noch schaffen, irgendeinen...

wernzi71 07. Okt 2003

www.EFFICEON.com Ein Chip mit 4xAGP Bus und 400MHz DDRam bus am die und das alles mit 7...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kabelnetz
Vodafone setzt neuartige Antennendosen ein

Ohne Radioport kommt die neue Antennendose und ist damit schon für DOCSIS 4.0 vorbereitet. Doch sie soll bereits jetzt Vorteile für Vodafone-Kunden bringen.

Kabelnetz: Vodafone setzt neuartige Antennendosen ein
Artikel
  1. Bundesnetzagentur: Streit um Preis fürs Recht auf Internet entbrannt
    Bundesnetzagentur
    Streit um Preis fürs Recht auf Internet entbrannt

    Das Recht auf Versorgung mit Internet braucht einen Preis. Ein Vorschlag der Bundesnetzagentur, diesen zu ermitteln, stößt auf Kritik der Betreiber.

  2. iPhone-Bildschirm: iOS 16 mit abermals veränderter Akkuanzeige
    iPhone-Bildschirm
    iOS 16 mit abermals veränderter Akkuanzeige

    Apple hat teilweise auf die Kritik an der Akkuanzeige in iOS 16 reagiert. In der Beta 6 gibt es mehr Einstellmöglichkeiten im Energiesparmodus.

  3. Data Mesh: Herr der Daten
    Data Mesh
    Herr der Daten

    Von Datensammelwut und Data Lake zu Pragmatismus und Data Mesh - ein Kulturwandel.
    Von Mario Meir-Huber

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Zotac RTX 3080 12GB 829€, Mac mini 16GB 1.047,26€, Samsung SSD 1TB/2TB (PS5) 111€/199,99€ • MindStar (Sapphire RX 6900XT 939€, G.Skill DDR4-3200 32GB 98€) • PS5 bestellbar • Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /