Japan: Casio-Handy mit 2-Megapixel-Digitalkamera

Digitalkamera im Handy speichert Bilder mit maximal 1.600 x 1.200 Pixel

Für den japanischen Markt stellte Casio ein neues Mobiltelefon vor, das eine Digitalkamera besitzt, die eine Auflösung von 2 Megapixel erreicht. So lassen sich mit dem A5403CA Bilder mit einer maximalen Auflösung von 1.600 x 1.200 Pixeln aufnehmen. Dazu weist das Handy einen Speicher von 12,8 MByte auf, der sich über einen Steckplatz für Mini-SD-Cards erweitern lässt.

Artikel veröffentlicht am ,

Casio A5403CA
Casio A5403CA
Die Digitalkamera im Handy A5403CA nimmt Bilder in den Auflösungen 1.600 x 1.200, 1.280 x 960, 640 x 480, 240 x 320, 120 x 160 sowie 1.280 x 320 Pixeln auf. Neben der Foto-Aufnahme sollen sich auch kleine Videoclips aufnehmen lassen.

Das Klapp-Handy besitzt ein Farbdisplay, welches eine Auflösung von 240 x 320 Bildpunkten erreicht. Das Außendisplay dient vor allem zum Abrufen von Statusinformationen und bietet eine Auflösung von 72 x 96 Bildpunkten. Das Mobiltelefon misst 51 x 102 x 26 mm und wiegt etwa 120 Gramm. Mit einer Akkuladung soll das Gerät eine Sprechzeit von 2,5 Stunden liefern und im Stand-by-Modus etwa 8 Tage durchhalten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


wiesel 10. Feb 2004

hallo, wie stehen denn die chancen das dieses handy in deutschland funktioniert? wenn es...

hypersurf 08. Okt 2003

was ich mich frage: ist auch die optik entsprechend?? ohne anständiges objektiv kann man...

Steve 08. Okt 2003

Stimmt, war jetzt grad ein Bericht in der PC-WELT über falsche Angaben von Digicam...

moppi 08. Okt 2003

dann würde ich sagen das du viel schwein gehabt hast ^^... den die japaner haben ein...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wissenschaft
Der Durchbruch in der Kernfusion ist ein Etikettenschwindel

National Ignition Facility hat das Lawson-Kriterium der Kernfusion erreicht, aber das gilt nur für echte Reaktoren, keine Laserexperimente.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Wissenschaft: Der Durchbruch in der Kernfusion ist ein Etikettenschwindel
Artikel
  1. THG-Prämie: Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox
    THG-Prämie
    Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox

    Findige Vermittler bieten privaten Wallbox-Besitzern Zusatzeinnahmen für ihren Ladestrom. Wettbewerber sind empört.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

  2. 1&1 Mobilfunk: Viertes deutsches Mobilfunknetz angelaufen
    1&1 Mobilfunk
    Viertes deutsches Mobilfunknetz angelaufen

    Endlich hat 1&1 Mobilfunk eine erste 5G-Mobilfunkstation errichtet und einen Friendly User Test durchgeführt. Doch es gab nur Fixed Wireless Access.

  3. Internet: Indien verbannt den VLC Media Player
    Internet
    Indien verbannt den VLC Media Player

    Weder Downloadlink noch Webseite des VLC Media Players können von Indien aus aufgerufen werden. Der vermutete Grund: das Nachbarland China.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Playstation Sale: Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Günstig wie nie: SSD 1TB/2TB, Curved Monitor UWQHD LG 38"/BenQ 32" • Razer-Aktion • MindStar (AMD Ryzen 7 5800X3D 455€, MSI RTX 3070 599€) • Lego Star Wars Neuheiten • Bester Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /