GIMP 2.0 steht vor der Tür

Aktuelle Entwicklerversion unterstützt auch SVG-Grafiken

Die freie Bildbearbeitungssoftware GIMP nähert sich zunehmend der Version 2.0, die neben einer grundlegend überarbeiteten Architektur mit zahlreichen neuen Funktionen aufwarten wird. Die jüngst erschienene Entwicklerversion 1.3.21 bietet nun unter anderem auch mit Unterstützung für das XML-basierte Vektorgrafik-Format SVG.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Nach nunmehr fast drei Jahren Entwicklungszeit seit der Veröffentlichung der stabilen Version GIMP 1.2 rückt nun die stabile Version 2.0 zusehends näher. Die Entwickler haben unter anderem die eigentliche Programmlogik strikt vom Front-End getrennt, so dass es einfacher wird, alternative User-Interfaces bereitzustellen oder auch die Software im Server-Bereich einzusetzen. Auch die Windows-Version profitiert davon.

Stellenmarkt
  1. Manager (gn) Quality Assurance IT
    MorphoSys AG, Planegg
  2. IT-Systemintegrator/IT-Syste- madministrator / Fachinformatiker (m/w/d) Systemintegration
    Stadt Lauf a.d.Pegnitz, Lauf an der Pegnitz
Detailsuche

Screenshot #2
Screenshot #2
Zudem wurden die Menüs und Dialoge überarbeitet und neu geordnet. So fasst GIMP nun mehr Funktionen und Dialoge in seinem Hauptfenster zusammen, was die Zahl der einzelnen Fenster verringert und die Übersichtlichkeit deutlich erhöht.

GIMP 2.0 wartet aber auch mit nennenswerten neuen Funktionen auf. So bietet die aktuelle Entwicklerversion unter anderem ein verbessertes Pfad-Werkzeug sowie SVG-Import und -Export-Funktionen. Aus Sicht der Entwickler ist diese Version zudem recht stabil und sollte damit für eine größere Zahl von Nutzern interessant sein.

Screenshot #3
Screenshot #3
Aber auch an anderen Ecken hat GIMP nachgelegt. So gibt es eine rudimentäre Unterstützung von EXIF-Informationen, wie sie beispielsweise Digitalkameras in Bilddateien einbetten, und Unterstützung für persistente Text-Layer. Auch das für den Printbereich wichtige CMYK-Farbsystem wird zumindest grundlegend unterstützt, Farbprofile wird man aber wohl erst in der kommenden Version in GIMP einführen.

Golem Akademie
  1. Azure und AWS Cloudnutzung absichern: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    25.–26. November 2021, virtuell
  2. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    4.–5. November 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die aktuelle Entwicklerversion GIMP 1.3.21 kann von diversen Mirrors im Quelltext heruntergeladen werden. Auch RPM-Pakete für Linux stehen bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Falkus Est 18. Dez 2003

wie stark wird sich der Gimpkern von gimplib trennen? wird es tatsächlich möglich sein...

debian 16. Nov 2003

Einfach apt-get install gimp-1.3 eingeben 2 minuten warten und mit gimp-1.3 starten...

comp999 20. Okt 2003

Pustekuchen, du Klugscheisser. Und sehr wohl geht es hier um Linux. Denn auf anderen...

anonymous 09. Okt 2003

Man hat jetzt bei jedem GIMP-Fenster (außer dem Bild selbst) die vormals einzelnen...

pixelpusher 09. Okt 2003

Ich persoenlich komme auch aus dem Photoshoplager, habe mich aber mittlerweile sehr gut...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Amazon, Apple, Google
Die EU macht ernst mit der Plattformregulierung

Die stärkere Regulierung von großen IT-Plattformen rückt näher. Die EU-Mitgliedstaaten unterstützen weitgehend die Pläne der EU-Kommission.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Amazon, Apple, Google: Die EU macht ernst mit der Plattformregulierung
Artikel
  1. .Net, Games, Displayport: Gute und kostenlose PC-Spiele bei Amazon Prime
    .Net, Games, Displayport
    Gute und kostenlose PC-Spiele bei Amazon Prime

    Sonst noch was? Was am 28. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. S9U fürs Homeoffice: Samsung stellt 49-Zoll-Ultrawide-Monitor mit KVM-Switch vor
    S9U fürs Homeoffice
    Samsung stellt 49-Zoll-Ultrawide-Monitor mit KVM-Switch vor

    Der S9U ist Samsungs neuer 32:9-Bildschirm. Er integriert USB-C mit 90 Watt Power Delivery und einen KVM-Switch. Das Panel schafft 120 Hz.

  3. XTurismo: Fliegendes Jetski aus Japan für knapp 600.000 Euro
    XTurismo
    Fliegendes Jetski aus Japan für knapp 600.000 Euro

    Wo auch immer man sie fliegen dürfen wird, Multikopter für den Personentransport sind im Kommen. Dieses Flugobjekt stammt aus Japan.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • WD Black SN750 1TB 89,90€ • Acer 27" FHD 165Hz 191,59€ • PS5 Digital + 2. Dualsense + 100€-Amazon-Gutschein mit o2-Vertrag sofort lieferbar • Switch OLED + Metroid Dread 399€ • Kingston 1TB PCIe 69,90€ • GTA Trilogy Definitive 59,99€ • Alternate (u. a. Apacer 960GB SATA 82,90€) [Werbung]
    •  /