PSX: Spielekonsole mit DVD-Brenner von Sony kommt Ende 2003

Gerät zunächst nur in Japan erhältlich

Wie Sony jetzt bekannt gab, soll die neue Spielekonsole PSX ab Ende 2003 in Japan erhältlich sein. Das Gerät ist nicht nur in der Lage, PlayStation-2- und PSOne-Spiele wiederzugeben, sondern verfügt auch über einen TV-Tuner, mit dessen Hilfe auf der integrierten Festplatte Fernsehsendungen aufgenommen werden können, sowie einen DVD-Brenner.

Artikel veröffentlicht am ,

PSX
PSX
Das Gerät soll als komplette Entertainment-Lösung zudem auch in der Lage sein, Musik abzuspielen oder Fotos darzustellen. Neben einem Ethernet-Port findet man an der PSX auch einen USB-2.0-Anschluss sowie einen Memory-Stick-Port. Der DVD-Brenner unterstützt die Formate DVD+RW, DVD-RW und DVD-R.

Ab Ende 2003 will Sony die PSX zunächst in Japan zum Verkauf anbieten, wobei das Gerät in zwei Versionen auf den Markt kommen soll: Für die Variante mit 160-GByte-Festplatte werden 79.800,- Yen (etwa 614,- Euro), für die Version mit 250-GByte-Festplatte 99.800,- Yen (etwa 768,- Euro) fällig. In Europa wird die PSX erst 2004 auf den Markt kommen; über mögliche Verkaufspreise hier zu Lande ist noch nichts bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Noknowledge 22. Okt 2003

Hallo, leider scheint die PSX nur mit einem analogen TV-Tuner ausgestattet zu sein, laut...

HiddenGhost 08. Okt 2003

Wird man die PSX auch Digital-Satreciever nutzen können, denn so ist es ja ziemlich...

Gawain 08. Okt 2003

Ich werde mal einige Freunde in Japan fragen, ob einer das Gerät schon hat und was er...

tom 08. Okt 2003

Hhm, da wirds sicher wieder Leute geben, die ein Linux drauf portieren :) Vielleicht...

Sleeper 07. Okt 2003

Ich hab doch nix gesagt. ^^. Hat mich halt nur gewundert. Andere frage, geht da Linux...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Von Cubesats zu Disksats
Satelliten als fliegende Scheiben

Leichte und billige Satelliten, die auch zu Mond und Mars fliegen können: Aerospace Corp hat den neuen Standardformfaktor Disksats entwickelt.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Von Cubesats zu Disksats: Satelliten als fliegende Scheiben
Artikel
  1. Cyrcle Phone 2.0: Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten
    Cyrcle Phone 2.0
    Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten

    Dass Mobiltelefone in den letzten 20 Jahren meist nicht rund gewesen sind, scheint einen guten Grund zu haben, wie das Cyrcle Phone 2.0 zeigt.

  2. Wochenrückblick: Frischobst
    Wochenrückblick
    Frischobst

    Golem.de-Wochenrückblick Apple zeigt neue Geräte und Windows wird schneller: die Woche im Video.

  3. A New Beginning: Jetzt wird Outcast wirklich fortgesetzt
    A New Beginning
    Jetzt wird Outcast wirklich fortgesetzt

    Rund 22 Jahre nach dem Start des ersten Teils gibt es die Ankündigung von Outcast 2 für Xbox Series X/S, Playstation 5 und Windows-PC.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • iPhone 13: jetzt alle Modelle vorbestellbar • Sony Pulse 3D PS5-Headset Midnight Black vorbestellbar 89,99€ • Breaking Deals mit Club-Rabatten (u. a. Samsung 65" QLED 1.189,15€) • WD Black SN750 1TB 96,99€ • Amazon Exklusives in 4K-UHD • GP Anniversary Sale: History & War [Werbung]
    •  /