Abo
  • IT-Karriere:

Motorola gliedert Halbleitersparte aus

Semiconductor Products Sector wird zum eigenständigen Unternehmen

Motorola will sein Halbleitergeschäft in ein eigenständiges, börsennotiertes Unternehmen ausgliedern, um sich so künftig stärker auf die Bereiche Kommunikations- und integrierte Elektoniksysteme zu konzentrieren. Zudem will man so die Marktposition der dann unabhängigen Halbleitersparte (Semiconductor Products Sector, SPS) verbessern.

Artikel veröffentlicht am ,

So soll SPS in die Lage versetzt werden, auch Akquisitionen mit eigenen Aktien durchzuführen, ohne dass der gesamte Motorola-Konzern in die Bewertung mit eingeht. Geplant ist eine Initial Public Offering (IPO) eines Teils der SPS-Anteile und eine anschließende steuerfreie Verteilung der restlichen Aktien.

Motorolas Halbleitersparte ist der weltweit größte Hersteller von Embedded-Prozessoren, gebündelt unter der Marke DigitalDNA. Dabei liegt ein starker Fokus auf Netzwerklösungen für drahtlose und drahtgebundene Produkte. Im Jahr 2002 konnte Motorola im Geschäftsbereich SPS einen Umsatz von rund 4,8 Milliarden US-Dollar verbuchen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 64,90€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Acer Predator Thronos ausprobiert (Ifa 2019)

Acer stellt auf der Ifa den doch auffälligen Gaming-Stuhl Predator Thronos aus. Golem.de setzt sich hinein - und möchte am liebsten nicht mehr aussteigen.

Acer Predator Thronos ausprobiert (Ifa 2019) Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

    •  /