Apple legt Update für MacOS X neu auf

Patch auf MacOS X 10.2.8 in fehlerbereinigter Version erschienen

Apple bietet das Mitte September 2003 zurückgezogene Update für MacOS X auf die Version 10.2.8 erneut zum Download an. Mit der aktuellen Version soll es nicht mehr zu Schwierigkeiten mit den Ethernet-Funktionen kommen, wie es von einigen Anwendern beim ursprünglichen Update mit G4-Systemen berichtet wurde.

Artikel veröffentlicht am ,

So umfasst das Update auf MacOS X 10.2.8 aktualisierte Ethernet-Treiber für PowerMac-G4-Systeme mit zwei Prozessoren und einer Taktrate von 450 MHz und 500 MHz. Als Weiteres liefert das Update Verbesserungen beim Umgang mit Bluetooth- sowie Firewire-Geräten und bringt eine überarbeitete Unterstützung für USB 2.0. Ferner wurde das Anzeigemodul zum Akkuzustand aktualisiert. Das Update umfasst zudem zahlreiche Sicherheits-Updates, die etwa drei Sicherheitslecks in OpenSSL, drei Lücken in OpenSSH, zwei Fehler in sendmail sowie je ein Leck bei fb_realpath und arplookup() beheben sollen.

Apple bietet das Update auf MacOS X 10.2.8 über die Software-Aktualisierung des Betriebssystems oder als separaten Download unter anderem in deutscher Sprache an. Neben einem Update-Archiv mit einer Größe von knapp 40 MByte für Systeme mit MacOS X 10.2.6 bietet Apple auch einen Sammel-Patch an, der auf auf eine Größe von knapp 100 MByte kommt. Schließlich steht ein Update (37 MByte) auf die Version von 10.2.8 vom MacOS X Server zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ylai 07. Okt 2003

Also Microsoft ist ja ein toller Referenz. Da kann ich nur hoffen, dass du nicht etwa...

Anonymous 06. Okt 2003

Stimmt auch, aber eben auch nur teilweise. MS zielt bei der Entwicklung seiner Systeme...

Ratzfatz 06. Okt 2003

klar, es ist sicher nicht die regel... aber ich hatte in der tat aufm mac mehr viren als...

Sven Janssen 06. Okt 2003

Nicht zu doof, ich benutze auch Mac OSX auf einem iBook und Win2k auf einem selbst...

Ratzfatz 06. Okt 2003

also mein win2000 läuft ebenfalls stabil. und nu? ist nicht so das ich kein macuser...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
WSL 2 in Windows 11
Von der Hassliebe zur fast perfekten Windows-Linux-Symbiose

Das Windows Subsystem für Linux bietet in Windows 11 theoretisch alles, was sich der Linux-Redakteur wünscht. Einige Fehler und Abstürze trüben jedoch den Eindruck.
Ein Test von Sebastian Grüner

WSL 2 in Windows 11: Von der Hassliebe zur fast perfekten Windows-Linux-Symbiose
Artikel
  1. Tesla: Giga Beer und Giga Bier als Marke eingetragen
    Tesla
    Giga Beer und Giga Bier als Marke eingetragen

    Nach dem Teslaquila folgt das Tesla-Bier: Das Unternehmen hat sich die Namen Giga Beer und Giga Bier als Marke gesichert.

  2. Vizio: Erstmals Verbraucherklage zur GPL-Durchsetzung eingereicht
    Vizio
    Erstmals Verbraucherklage zur GPL-Durchsetzung eingereicht

    Können Endverbraucher und Kunden die Rechte der GPL durchsetzen, etwa um Geräte zu reparieren? Das muss nun ein Gericht in den USA klären.

  3. Metaversum: Facebook plant wohl seine Umbenennung
    Metaversum
    Facebook plant wohl seine Umbenennung

    Einem Gerücht zufolge will Facebook seinen Firmennamen ändern. Der neue Name soll reflektieren, dass das Unternehmen mittlerweile mehr bietet.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week Finale: Bis zu 33% auf Digitus-Monitorhalterungen & bis zu 36 Prozent auf EVGA-Netzteile • Bosch Professional zu Bestpreisen • Google Pixel 6 vorbestellbar ab 649€ + Bose Headphone als Geschenk) • 3 Spiele für 49€: PC, PS5, Xbox, Switch • Switch OLED 369,99€ [Werbung]
    •  /