• IT-Karriere:
  • Services:

EFF: Mehr Rechte für Nutzer bei Trusted Computing

Owner Override soll Nutzern ihre Rechte lassen

Die Electronic Frontier Foundation (EFF) hat ein ausführliches Paper zum Thema Trusted Computing veröffentlicht, das Vor- und Nachteile des Systems aus Sicht des Verbrauchers darstellt. Dabei sieht die EFF vor allem die von der Trusted Computing Group (TCG), alias TCPA, geplanten "Remote Attestation" kritisch. Mit dem Konstrukt "Owner Override" macht die EFF aber einen Gegenvorschlag, der dem User bei gleich bleibendem Sicherheitsniveau mehr Rechte einräumt als die Konzepte der TCG.

Artikel veröffentlicht am ,

Computer-Sicherheit sei unumstritten wichtig. Mit immer neuen Sicherheitslücken und entsprechenden Exploits wachse die Notwendigkeit neuer Sicherheitslösungen zusehends. Doch bei den aktuellen Vorschlägen zum Thema "Trusted Computing" hätten die Konsumenten einen hohen Preis zu zahlen. Sie bieten zusätzliche Sicherheit, geben aber zugleich Dritten zusätzliche Kontrolle, um den Konsumenten zu zwingen, nach deren Regeln zu spielen, so die EFF. Die Funktion sei wie gemacht, um von Software-Entwicklern ausgenutzt zu werden, die Wettbewerb durch Dritte ausschließen wollen.

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg

Nach Ansicht der EFF sei es aber gar nicht notwendig, einen solch hohen Preis zu zahlen, vielmehr sei es ebenso möglich, die im Rahmen des "Trusted Computing" geplanten zusätzlichen Sicherheitsfunktionen umzusetzen und zugleich dem PC-Nutzer die volle Kontrolle über sein System zu lassen.

Dazu schlägt die EFF ein so genanntes "Owner Override" vor. Können bei den derzeitigen Modellen Dritte überprüfen, ob Software auf dem System des Nutzers geändert wurde, soll mit Owner Override von Dritten nunmehr nur getestet werden können, ob Software ohne Wissen des Nutzers geändert wurde. Führt der Nutzer aber ganz bewusst Änderungen durch, soll er diese selbst absegnen können, ohne dass Dritte bei einer Integritätsprüfung davon Kenntnis erhalten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 593,53€ (mit Rabattcode "YDE1NUMXRJSHH3QM" - Bestpreis!)
  2. 68,23€ (PS4, Xbox One)
  3. (u. a. Crucial Ballistix 16GB DDR4-3200 RGB für 78,78€, Crucial Ballistix 32GB DDR4-2666 für...
  4. (aktuell u. a. Beboncool 5-in-1-Ladestation für Switch Joy Cons für 13,69€, Kopfhörer von...

Nemo 06. Okt 2003

Durchlagen, anlegen, zielen - Kopf schütteln, das ist die Kugel nicht wert - PLONK

Böllenbalger 06. Okt 2003

Quatsch mit Himbeersoße. Bis auf die verschlüsselten Dateien sind das doch nur...

M.Kessel 06. Okt 2003

... zumal diese "Rückführung der Rechte" an den Nutzer dem ursprünglich entwickelten...

ahmed fallafeli 06. Okt 2003

wo kommen wir denn da hin? da könnte ja jeder kommen! also hör mal! hier computer und...

Manumana 06. Okt 2003

Bei alten PS2-Rams war das tatsächlich möglich, im Studium wurde uns das vorgeführt...


Folgen Sie uns
       


IBM - von der Lochkarte zum Quantencomputer (Golem Geschichte)

Golem.de erzählt die über 100-jährige Geschichte von Big Blue im Video.

IBM - von der Lochkarte zum Quantencomputer (Golem Geschichte) Video aufrufen
Luftfahrt: Warum die Ära der Großraumflieger bald endet
Luftfahrt
Warum die Ära der Großraumflieger bald endet

Sie waren die Giganten der Lüfte. Doch wie es so oft mit Giganten ist: Sie werden von kleineren Konkurrenten verdrängt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. E-Mobilität Verein plant Elektroflug von der Schweiz nach Norderney
  2. Elektrisches Fliegen EAG plant hybridelektrisches Verkehrsflugzeug
  3. Tempest BAE Systems erwägt Elektroantrieb für Kampfflugzeug

Funkverschmutzung: Wer stört hier?
Funkverschmutzung
Wer stört hier?

Ob WLAN, Bluetooth, IoT oder Radioteleskope - vor allem in den unlizenzierten Frequenzbändern funken immer mehr elektronische Geräte. Die Folge können Störungen und eine schlechtere Performance der Geräte sein.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. 450 MHz Bundesnetzagentur legt sich bei neuer Frequenzvergabe fest
  2. Aus Kostengründen Tschechien schafft alle Telefonzellen ab
  3. Telekom Bis Jahresende verschwinden ISDN und analoges Festnetz

Kontaktlos: Eine deutsche Miniserie unter Pandemie-Bedingungen
Kontaktlos
Eine deutsche Miniserie unter Pandemie-Bedingungen

Weltweit haben Künstler unter Corona-Bedingungen neue Projekte angestoßen. Nun kommt mit Kontaktlos auch eine interessante sechsteilige Serie aus Deutschland.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Corona Telekom und SAP sollen europaweite Warn-Plattform bauen
  2. Universal Kinofilme kommen früher ins Netz
  3. Messe nur digital Die Corona-Realität holt die CES ein

    •  /