Abo
  • Services:
Anzeige

Internet Explorer: Sicherheitslecks erlauben Code-Ausführung

Bereits der Besuch einer Webseite genügt, um Opfer einer Attacke zu werden

In allen drei aktuellen Versionen des Internet Explorer wurden erneut schwerwiegende Sicherheitslücken entdeckt, die einem Angreifer die Ausführung von Programmcode erlauben. Ein Anwender muss lediglich eine Webseite besuchen oder eine HTML-E-Mail öffnen, um Opfer eines Angriffs zu werden. Bereits in der vergangenen Woche tauchte ein Trojaner auf, der sich das Sicherheitsleck zu Nutze macht. Microsoft bietet Sammel-Patches an, der auch frühere Sicherheitslecks im Browser beheben soll.

Anzeige

Beide Sicherheitslöcher bestimmen einen von einem Web-Server empfangenen Object-Typ falsch, so dass ein Angreifer beliebigen Programmcode auf dem betreffenden System ausführen kann. Während das eine Sicherheitsleck über ein Popup-Fenster ausgeführt wird, tritt die zweite Sicherheitslücke bei der Anzeige von XML-Inhalten auf. Damit ein Angreifer beliebigen Programmcode auf einem fremden System übertragen und ausführen kann, muss ein Anwender lediglich eine entsprechend präparierte Webseite besuchen. Zudem genügt die Betrachtung einer HTML-E-Mail, sofern der Internet Explorer im betreffenden E-Mail-Client zur Anzeige von HTML-Inhalten verwendet wird, wie es etwa bei Outlook und Outlook Express der Fall ist.

Bereits am 2. Oktober 2003 wurde ein Trojaner entdeckt, der die bereits länger bekannte Sicherheitslücke im Internet Explorer ausnutzte, um sich darüber in fremde Systeme einzuschleusen. Ursprünglich sollte ein Mitte August 2003 veröffentlichter Sammel-Patch derartige Sicherheitslücken schließen, blieb aber wirkungslos, wie Anfang September 2003 berichtet wurde.

Beide Sicherheitslecks betreffen den Internet Explorer in den Versionen 5.01, 5.5 und 6.0, wofür Microsoft entsprechende Sammel-Patches zum Download bereitstellt. Für den Internet Explorer 6.0 für Windows Server 2003 wurde eine spezielle Download-Seite eingerichtet. Die Sicherheitslöcher werden von Microsoft als kritisch eingestuft.


eye home zur Startseite
Struppi 27. Okt 2003

Du redest von der 4'er version (die auch vom IE nicht gut ist). Mittlerweile bereitet...

schnüffi 18. Okt 2003

Es gab einmal einen alten Griechen, der lungerte immer vor den Toren Trojas, niemals...

Suomynona 14. Okt 2003

haha... schonmal deine angefuehrte quelle aufmerksam betrachtet? nein, die quelle ist...

webmx 08. Okt 2003

aja warum hab ich dann soviel zu tun meine Firmen-Site für Browser anzupassen, wenn die...

Rene 06. Okt 2003

Wenn schon belehren, dann aber richtig. Wer im P.S. bemängelt: Es heißt übrigens: "Da...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. MICHELFELDER Gruppe über Baumann Unternehmensberatung AG, Raum Schramberg
  4. über Baumann Unternehmensberatung AG, Ingolstadt, München, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 42,49€
  2. (-20%) 31,99€
  3. (-75%) 2,49€

Folgen Sie uns
       

  1. Hate Speech

    Facebook wehrt sich gegen Gesetz gegen Hass im Netz

  2. Blackberry

    Qualcomm muss fast 1 Milliarde US-Dollar zurückzahlen

  3. Surface Ergonomische Tastatur im Test

    Eins werden mit Microsofts Tastatur

  4. Russischer Milliardär

    Nonstop-Weltumrundung mit Solarflugzeug geplant

  5. BMW Motorrad Concept Link

    Auch BMW plant Elektromotorrad

  6. Solar Roof

    Teslas Sonnendachziegel bis Ende 2018 ausverkauft

  7. Cortex-A75

    ARM bringt CPU-Kern für Windows-10-Geräte

  8. Cortex-A55

    ARMs neuer kleiner Lieblingskern

  9. Mali-G72

    ARMs Grafikeinheit für Deep-Learning-Smartphones

  10. Service

    Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
Debatte nach Wanna Cry
Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Hotelketten Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten
  3. Onlinebanking Betrüger tricksen das mTAN-Verfahren aus

Sphero Lightning McQueen: Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen
Sphero Lightning McQueen
Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

  1. Re: 20kW Leistung... was ein Witz sowas überhaupt...

    Berner Rösti | 09:55

  2. Re: Akkuproblem noch viel schlimmer als bei PKW!

    chewbacca0815 | 09:54

  3. Re: Erster!!!

    Andre S | 09:53

  4. Re: Siri und diktieren

    Iomega | 09:53

  5. Re: Parkplätze? An die denkt wohl keiner...

    Berner Rösti | 09:53


  1. 09:53

  2. 09:12

  3. 09:10

  4. 08:57

  5. 08:08

  6. 07:46

  7. 06:00

  8. 06:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel