• IT-Karriere:
  • Services:

Sony - USB-Speicher mit Fingerabdruckerkennung

Daten und Login-Daten per Fingerabdruck schützen

Sony kündigte jetzt einen USB-Speicherstick mit integriertem Sensor für die Fingerabdruckerkennung an. Das so ausgestattete Modell des Sony Micro Vault soll damit eine besonders hohe Sicherheit für wichtige persönliche und geschäftliche Daten bieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Micro Vault mit Fingerabdruckerkennung verfügt über einen internen Speicher von 128 MByte. Das Gerät kann bis zu zehn verschiedene Fingerabdrücke speichern, so dass der Eigentümer die Abdrücke mehrerer Finger verwenden kann, womit auch für den Fall, dass ein Finger verletzt ist, der Zugriff auf die Daten sichergestellt bleibt, so Sony.

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Meckenheim
  2. IDS GmbH, Ettlingen

Zudem werden einige Software-Tools mitgeliefert, die die Biometrie-Funktionen Micro Vault unterstützen. Dazu gehört ein Bildschirmschoner, der nur von einem Benutzer entfernt werden kann, dessen Fingerabdruck registriert ist. Die Software erlaubt, ausgewählte Dateien und Ordner sowohl auf dem Micro Vault als auch auf der Festplatte des Computers mit Hilfe eines registrierten Fingerabdrucks über den Sensor zu ver- und entschlüsseln.

Micro Vault mit Fingerabdruckerkennung
Micro Vault mit Fingerabdruckerkennung

Mit einem anderen Software-Tool können die Benutzer die Adressen bevorzugter Websites zusammen mit Benutzer-IDs und Kennwörtern auf dem Micro Vault speichern und auf diese Weise komfortabel auf die gewünschten Sites zugreifen. Das bedeutet, dass bevorzugte Websites einfach aufgerufen werden können, indem ein registrierter Finger auf den Sensor gelegt wird.

Der Micro Vault mit Fingerabdruckerkennung verfügt über eine USB-2.0-Schnittstelle und wird unter Windows XP Professional oder Home Edition, Windows 2000 Professional und Windows Me unterstützt. Für Windows 98 und 98SE werden Softwaretreiber mitgeliefert. Unter MacOS 10.0 und höher kann der neue Micro Vault nur als Speichermedium eingesetzt werden, da die Zusatzfunktionen für die Fingerabdruckerkennung und den Kennwortschutz nicht unterstützt werden.

Der "Micro Vault mit Fingerprint Access" wird mit einer Dockingstation und einem 1,2 m langen Kabel geliefert und soll ab November zu einem geschätzten Straßenpreis von 130,- Euro in Europa erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

bazik 02. Okt 2003

Unter Linux kannst du dein komplettes root Datei System verschlüsseln. Die...

afxrr 02. Okt 2003

Der Anleitung nach zu urteilen, muß man den Stick abziehen, um ihn wieder zu sperren...

kagi 02. Okt 2003

also mit der bioslimdisk müsste auch das mit dem bildschirmschoner gehen! ist doch ganz...

afxrr 02. Okt 2003

Steckt die Sicherheit nun im Stick (d.h. in der Hardware) oder ist das eine Pseudo...


Folgen Sie uns
       


Galaxy Fold im Test

Das Galaxy Fold ist Samsungs erstes Smartphone mit faltbarem Display. Die Technologie ist spannend, im Alltag nervt uns das ständige Auf- und Zuklappen aber etwas.

Galaxy Fold im Test Video aufrufen
Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

    •  /