• IT-Karriere:
  • Services:

Sanyo XACTI C1: Hybrid-Digitalvideokamera mit SD-Karten

3,2-Megapixel-Standbilder und MPEG4-Videos

Mit der XACTI Digital Movie C1 bringt Sanyo ein Cross-Over-Produkt auf den Markt, das eine digitale Kamera und einen digitalen Camcorder vereint. Das Gerät verfügt über einen 3,2-Megapixel-CCD und kann Videos in VGA-Auflösung speichern. Die Kamera verfügt über ein optisches 5,8fach-Zoom mit einer Brennweite von 38 bis 220 mm und Anfangsblenden von F3,5 im Weitwinkel- sowie F3,7 im Telebereich.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Videos werden im MPEG4-Format gespeichert. Während der Aufnahme des Videofilms können Einzelbilder in 3,2 Megapixel Auflösung geschossen werden. Mit einer 512 MByte großen Speicherkarte ausgestattet, könnte die Sanyo Digital Movie C1 im TV-Modus (in 640 x 480 Auflösung mit 30 Bildern/Sekunde) ein 31 Minuten langes Video inklusive 16-Bit-Stereo-Ton aufnehmen.

Sanyo XACTI Digital Movie C1
Sanyo XACTI Digital Movie C1
Stellenmarkt
  1. Debeka Betriebskrankenkasse, Koblenz
  2. Deutsche Nationalbibliothek, Frankfurt am Main

Für die Bildkontrolle und Kamerasteuerung ist ein ausklappbares 1,5-Zoll-Display angebracht, das eine Auflösung von 110.000 Pixeln bietet. Der Transfer der im MPEG4-Format aufgenommenen Daten auf den Computer, den Fernseher oder DVD-Rekorder erfolgt über das mitgelieferte Zubehör: entweder über die Docking-Station oder das USB/AV-Kabel. Dank USB-2.0-Port sollen die Bilder und Videos auch schnell übertragen werden können.

Das Gerät arbeitet mit einem Lithium-Ionen-Akku (60 Minuten Videoaufnahmezeit und 130 Minuten Wiedergabe) und verfügt über einen 2 oder 10 Sekunden verzögernden Selbstauslöser. Der Weißabgleich erfolgt wahlweise per Automatik oder über vier weitere Einstellungsmöglichkeiten.

Die Empfindlichkeit liegt bei ISO 50, 100 oder 200 und kann manuell oder automatisch eingestellt werden. Die Scharfstellung erfolgt automatisch. Die Verschlusszeiten liegen im Fotobetrieb bei 1/2 bis 1/2000 Sekunden und im Videomodus zwischen 1/30 und 1/10.000 Sekunde. Makroaufnahmen sind ab 2 cm Abstand möglich. Das Gerät verfügt über einen eingebauten Blitz.

Die Sanyo XACTI Digital Movie C1 wiegt betriebsbereit 174 Gramm und misst 69 x 34 x 108 mm. Im Lieferumfang ist eine 128-MByte-SD-Karte enthalten. Die Kamera soll ab November 2003 für 699,- Euro erscheinen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 159,99€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)
  2. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,98€)
  3. 699€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)

david 05. Jan 2004

Hallo, suche genau so ein crossover zwischen digicam und camcorder. Bislang hatte ich die...

gravnov 27. Dez 2003

Hallo, Vorsicht bei www.diekamera.de !! Schaut mal bei www.snakecity.de nach...

Master_Dark 23. Dez 2003

www.diekamera.de - für 579 Euro!

John 22. Dez 2003

Leute hilfe,kann mir jemand schreiben wo ich die Kamera im Hamburg bekommen kann???

Tester 13. Okt 2003

Laut Sanyo-Kundendienst können die Videos in Zeitlupe wiedergegeben werden. Diese...


Folgen Sie uns
       


Xbox Series S ausgepackt

Wir packen beide Konsolen aus und zeigen den Lieferumfang.

Xbox Series S ausgepackt Video aufrufen
iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Displayprobleme Grünstich beim iPhone 12 aufgetaucht
  2. Entsperren erschwert iPhone 12 Mini macht Probleme mit dem Touchscreen
  3. Kabelloses Laden Magsafe entfaltet beim iPhone 12 Mini sein Potenzial nicht

Covid-19: So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich
Covid-19
So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich

Das Forschungszentrum Jülich hat ein Vorhersagetool für Corona-Neuinfektionen programmiert. Projektleiter Gordon Pipa hat uns erklärt, wie es funktioniert.
Ein Bericht von Boris Mayer

  1. Top 500 Deutscher Supercomputer unter den ersten zehn
  2. Hochleistungsrechner Berlin und sieben weitere Städte bekommen Millionenförderung
  3. Cineca Leonardo Nvidias A100 befeuert 10-Exaflops-AI-Supercomputer

Next-Gen: Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S
Next-Gen
Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S

Kaum ein unabhängiger Entwickler hat Dev-Kits für PS5 und Xbox Series X/S - aber The Pathinder und Falconeer sind tolle Next-Gen-Indiegames!
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Raumschiffknacker im Orbit
  2. Rollenspiel Fans übersetzen Disco Elysium ins Deutsche
  3. Indiegames-Rundschau Einmal durchspielen in 400 Tagen

    •  /